Als Nachbar über andere Nachbarn wachen?

vom 22.05.2019, 14:39 Uhr

In manchen Nachbarschaften ist es ja durchaus so, dass jeder ein Auge auf den anderen hat und eben über diesen wacht. So gibt es auch Aufkleber, die man an der Haustür anbringen kann, die ungebetene Gäste wie Einbrecher darauf aufmerksam machen sollen, dass der Nachbar eben ein Auge auf das Haus hat.

Generell finde ich es ganz schön, wenn Nachbarn auf andere Nachbarn achten. Natürlich kommt es auch auf den Grad an. Wenn es schon an Spionage grenzt, ist dies sicherlich über das Ziel hinaus geschossen. Kennt ihr es, dass Nachbarn über andere Nachbarn wachen? Macht ihr das vielleicht sogar selbst? Was haltet ihr davon? Wann geht euch das eindeutig zu weit?

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 32054 » Talkpoints: 4,56 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Das weckt in mir eher die Assoziation von gelangweilten Hausfrauen, die mit Fernglas am Fenster kleben und beobachten, was in der Nachbarschaft so passiert. Wenn Menschen Vollzeit berufstätig sind und auch andere Verpflichtungen haben wie Einkäufe und so weiter, haben sie doch gar keine Zeit ständig darauf zu achten, was auf dem Nachbargrundstück passiert. Wie soll das denn dann funktionieren?

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 32656 » Talkpoints: 1,45 » Auszeichnung für 32000 Beiträge


Bei uns ist es schon ein bisschen so, dass fremde Menschen eher auffallen. Wir leben im Dorf, im Endast einer Straße und neben uns im Haus ist ein sehr wachsamer Hund, der bei fremden Menschen bellt und sonst eben nicht. Da achtet man schon eher aufeinander, wobei ich das nun auch nicht Wachsamkeit nennen würde. Hier kennt man sich aber untereinander und wenn dann jemand Fremdes da ist, fällt das sofort auf durch den Hund und dann schaut man eben schon mal aus dem Fenster. Das ist aber auch nicht unbedingt mit einer Stadt zu vergleichen. Einen Sticker würde ich mir nicht ans Haus anbringen um das zu zeigen.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 39760 » Talkpoints: 13,37 » Auszeichnung für 39000 Beiträge



So eine Nachbarin hatte meine Oma. Egal, zu welcher Uhrzeit man dort mit dem Auto ankam, zack stand die Dame in der Tür. Auch in unserer letzten Wohnung hatten wir da eine Mitmieterin, die sehr genau wusste, wann wer im Haus unterwegs war. Aber sie hat nicht so offensichtlich beobachtet.

In unserer jetzigen Wohnung ist es so, dass wir uns gegenseitig bei den Nachbarn abmelden. Gerade weil am Wochenende auch immer viel Werbung kommt, die dann anzeigen würde, dass man nicht zu Hause ist. Also nimmt der Nachbar die Werbeblätter aus dem Briefkasten und legt sie vor die Wohnungstür. Von daher finde ich unsere jetzige Hausgemeinschaft total klasse. Man passt nicht übertrieben auf, aber weiß, dass ein Auge drauf geworfen wird, wenn man mal nicht zu Hause ist.

» Punktedieb » Beiträge: 16436 » Talkpoints: 63,75 » Auszeichnung für 16000 Beiträge



Aus meiner Sicht hört sich das gruselig an, Nachbarn, die über andere Nachbarn wachen. Alleine die Wortwahl weckt bei mir Assoziationen über Kontrolle und Neugier, ich bin da aber auch speziell. Bzw. will ich speziell meine Ruhe und keinen großen Kontakt, Freunde und Bekannte kann ich woanders finden und ich möchte gar nicht, dass die fremden Nachbarn auf mich aufpassen. Ich weiß jetzt gerade auch nicht, wie dieses Aufpassen überhaupt aussehen könnte.

Wenn ich natürlich hochgradig verdächtige Aktivitäten im Haus gegenüber oder nebenan zufällig mitbekäme, die auf einen Einbruch oder eine sonstige Straftat hinweisen würden, würde ich natürlich tätig werden. Aber ansonsten ist das in einem nicht ganz dörflichen Milieu auch nicht möglich. Ich erinnere mich, als die Nachbarin meiner Mutter ihren Hund verlor und der Hausmeister meine Eltern bat, doch mal ein Auge auf die Frau zu haben.

Selbst da habe ich mich gefragt, wie das möglich sein soll, wenn man den Leuten nicht aufs Dach steigen will. Solange man mit den Menschen nicht lose befreundet ist, finde ich es schwierig, in irgendeiner Art auf sie aufzupassen oder Verantwortung zu übernehmen.

» Verbena » Beiträge: 3624 » Talkpoints: 4,25 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Wenn man sich gut kennt, dann finde ich es nicht verkehrt, dass man sich vielleicht abmeldet, wenn man in den Urlaub geht, damit die Nachbarn bescheid wissen. Aber komplette Wachsamkeit finde ich dann auch wieder gruselig und das würde ich so nicht haben wollen. Bei diesen Aufklebern, von denen ich auch schon gehört habe, weiß ich auch nicht recht, was ich davon halten soll, wenn ich ehrlich bin.

» Barbara Ann » Beiträge: 27543 » Talkpoints: 75,99 » Auszeichnung für 27000 Beiträge


Zurück zu Haus & Wohnen

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^