Werde nicht schwanger - Familienwunsch scheint zu scheitern

vom 05.10.2008, 21:53 Uhr

Ich bin nun schon seit 5 Jahren verheiratet, und ca. 1 Jahr haben mein Mann und ich beschlossen, dass wir gern ein Kind haben möchten. Ich habe dann mit der Pille aufgehört, und war schon voller froher Erwartungen, doch ich wurde nicht schwanger. In den ersten Monaten habe ich mir eigentlich noch keine Sorgen gemacht.

Doch nun verhüten wir seit einem ganzen Jahr nicht mehr, und nichts passiert! Sowohl mein Mann als auch ich waren schon beim Arzt, doch bei keinem von uns konnte irgendetwas festgestellt werden, was eine Schwangerschaft verhindern könnte. Habt ihr eine Idee was da nicht stimmen könnte?

Benutzeravatar

» Calculon2 » Beiträge: 11 » Talkpoints: 0,11 »



Wir haben momentan genau das selbe Problem. Wir haben zwar schon einen Sohn aber wünschen uns noch ein Geschwisterchen. Bei uns dauert es nun schon gute 2 Jahre und es passiert nichts. Laut den Ärzten ist bei uns auch alles okay und es scheint daher rein am Kopf zu liegen!

Man sagt das wenn man zu sehr mit dem Kopf dabei ist eine Schwangerschaft oft besonders lange auf sich warten lässt! Bei mir war es so das ich sogar schon 2 mal "Scheinschwanger" war. Ich hatte mich so sehr darauf versteift das meine Periode wirklich über einen halben Monat ausblieb. Habe auch immer relativ lange gewartet mit dem Test weil ich nicht enttäuscht werden wollte und beide Male hat der Test negativ angezeigt und ich habe ungelogen 5 Minuten später jeweils meine Periode bekommen. Das war dann wie eine Blockade die sich gelöst hat!

Oft klappt es dann wenn man sich den Kopf mal frei macht und an etwas anderes denkt. Ich weiß selber wie schwer das ist.

» Naddi » Beiträge: 200 » Talkpoints: 0,16 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ihr dürft euch einfach nicht so auf einen Kinderwunsch fixieren. Ihr dürft nicht euer Leben daran ausrichten, dass ihr unbedingt ein Kind wollt. Manche Paare "üben" 5 Jahre und länger und wenn sie dann den Kinderwunsch abgeschrieben haben wird die Frau schwanger. Ein Jahr ist wahrhaftig noch nicht lange. Auch wenn andre Paare nciht mal einen Monat warten und die Frau schwanger ist, kann es bei manchen eben länger dauern. Und wenn beide Partner sich haben untersuchen lassen und alles ok ist, dann ist es eine reine Kopfsache. Der Körper fühlt sich unter Druck gesetzt und blockiert.

Lasst euch Zeit und denkt nicht bei jedem Sex daran "Jetzt hat es geklappt". Seit gelassen und geniesst den Sex miteinander. Ihr dürft euch und euren Köprer nciht unter Druck setzen. Dann klappt das auch früher oder später.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41866 » Talkpoints: 10,22 » Auszeichnung für 41000 Beiträge



Ich hatte mit meinem Exmann auch das Problem, dass ich nicht schwanger geworden bin. Nachdem ich schon ein Kind mit in die Ehe gebracht hatte ist er zuerst zum Arzt gegangen, der aber nichts feststellen konnte.

Deshalb bin ich zum Frauenarzt und der hat auf dem Ultraschall gesehen, dass sich bei mir mehrere Eizellen gleichzeitig heranbilden, aber alle auf einer gewissen Größe stehen bleiben, also keine so richtig "fertig" wird. Alle möglichen und unmöglichen Behandlungen mit Hormonen etc. haben keine Veränderung gebracht. Als die Beziehung dann so langsam bergab ging habe ich die ganzen Behandlungen eingestellt. Mein Frauenarzt hat mir bestätigt, dass ich nichts befürchten muss, weil ich momentan auf keinen Fall schwanger werden kann.

Nach der Trennung und als ich dann mit meinem jetzigen Lebensgefährten zusammengezogen bin habe ich mich am neuen Wohnort nochmal bei einem Arzt vorgestellt. Dieser hat mir genau das gleiche gesagt. Naja, wir sind ja eine Patchworkfamilie und haben insgesamt 3 Kinder, also hat mich das nicht besonders belastet.

Ein halbes Jahr später bin ich dann schwanger geworden, habe es durch meine vorher schon extrem unregelmäßige Periode aber erst in der 12. Woche gemerkt, als plötzlich die Übelkeit mit aller Kraft eingesetzt hat. Der Arzt schüttelt bei jeder Vorsogeuntersuchung wieder den Kopf, weil er immer noch nicht versteht, wie ich eigentlich schwanger werden konnte - inzwischen bin ich im 7. Monat.

Manchmal ist es wohl so, dass es sich einfach medizinisch nicht erklären lässt ob eine Frau schwanger wird oder nicht. Bei mir ging es 2 Jahre lang nicht trotz diverser Behandlungen und als ich eigentlich gar nicht mehr unbedingt wollte klappte es auf einmal. Aber wenn jemand sagt, man soll sich nicht verrückt machen und es locker sehen dann hilft einem das erstmal nicht wirklich weiter. Das einzige was wirklich was bringt ist wahrscheinlich das Gespräch mit dem Frauenarzt, ob er eventuell eine Spezialklinik empfehlen kann, die nochmal ganz andere Möglichkeiten hat und sicher noch ein paar Tipps außer der künstlichen Befruchtung.

» Nicky14 » Beiträge: 745 » Talkpoints: 0,98 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Also ich kann Mönchspfeffer empfehlen das wirkt sich sehr positiv aus und kann helfen schwanger zu werden. Nimmst du schon Folsäure? Ansonsten kann ich nur sagen das es eher hinderlich ist daran zu denken das es nicht klappt und nicht klappt, geht man entspannter an die Sache ran, klappt es meistens direkt, besonders wenn wie bei euch, bei beiden nichts organisches im Weg steht.

Wenn es nicht klappt gibt es übrigens die Möglichkeit vom FA einen Hormontest zu machen, und hier dann eventuell mit einer kleinen Hormontherapie gegebenenfalls Schwankungen auszugleichen, manchmal ist es nur eine Kleinigkeit die die Möglichkeit schwanger zu werden sehr einschränkt.

Ich probiere es derzeit übrigens noch zusätzlich mit Persona. ;)

Benutzeravatar

» aries24 » Beiträge: 1748 » Talkpoints: 9,84 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Zurück zu Familie & Kinder

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

^