Hattet ihr ein Angelcare? Wenn ja, wie lang?

vom 02.03.2008, 22:38 Uhr

Aus Angst vor dem Plötzlichen Kindstod legen sich ja viele Eltern für ihre Babies Geräte zu, die die Bewegungen des Kindes überwachen. Zwar sind diese Geräte, Matten, die unter die Matratze gelegt werden, nicht so ausgereift und haben ein anderes Funktionsprinzip als die Monitore im Krankenhaus, aber die professionellen Geräte sind praktisch unbezahlbar, kompliziert in der Anwendung und nur sinnvoll, wenn ein erhöhtes SIDS-Risiko besteht.

Ich muss gestehen, ich hatte eines bis mein Sohn 8 Monate alt war, dann gab es zu viele Fehlalarme, da er sich im Bettchen meist auf die Seite gerollt hatte, wo keine Matten lagen. Aber anfangs war es ein beruhigendes Gefühl. Alarme, die keine eindeutigen Fehlalarme waren, hatte ich zweimal, aber ich nehme an, das waren nur kleinere Atemaussetzer, ich konnte zumindest nichts Auffälliges feststellen. Zum Glück.

Benutzeravatar

» netti78 » Beiträge: 3218 » Talkpoints: 12,58 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Nein, bei keinem meiner Kinder hatte ich Angelcare, ein Fehlalarm hätte mich auch schon umgehauen und ich wollte mich durch all die Schreckensmeldungen nicht verrückt machen lassen.
Allerdings schliefen meine Babys immer ganz in meiner Nähe.

Gruß Deli

Benutzeravatar

» Deli » Beiträge: 935 » Talkpoints: 7,62 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Nein ich habe bei meinem Sohn kein Angelcare gehabt! Ich war zwar schon etwas ängstlich wo ich denke das das völlig normal ist aber ich wollte mich nicht noch verrückter machen! Ich glaube wenn mal ein Fehlalarm losgegangen wäre hätte ich keine Nacht mehr ruhig schlafen können!

Zur besseren Aufsicht hat unser Sohn allerdings die ersten 1,5 Jahre bei uns im Schlafzimmer geschlafen! Das hat mir ein kleines Gefühl von Sicherheit gegeben!

» Naddi » Beiträge: 200 » Talkpoints: 0,16 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Hallo,

Ich hatte keines, und ich würde mir auch keins besorgen wenn ich mal wieder ein Kind bekomme. Ich finde diese Dinger sind Geldschneiderei. Die HErsteller verdienen sich eine goldene Nase mit der Angst der Eltern. Wenn man alle Präventionsmaßnahmen einhält (Schlafsack, kein Nestchen und Co., Rückenlage, Rauchfrei usw) dann hat man das Risiko weitesgehends minimiert.

Außerdem verhindert ein AC nicht den SIDS sondern "überwacht" eben die Bewegung. Und wie oft habe ich schon von Fehlalarmen gelesen, wo die Eltern dann noch schlechter schlafen konnten. Und wenn man nicht fit ist in der Reanimation von Babys dann nützt einem das GErät wohl auch nicht viel. Also wenn man sich schon so ein teures Gerät anschafft, dann nur in Verbindung mit einem erste Hilfe Kurs für Säuglinge und Kleinkinder. Es gibt da nämlich grundlegende Unterschied zur Erwachsenenreanimation!

Ich habe meinem Kind einfach vertraut. Natürlich hatte ich auch Angst und habe nachgeschaut ob noch alles okay ist, das ist ja klar. Mich hätte das mit großer Sicherheit wohl noch verrückter gemacht und ich hätte wohl nur darauf gewartet das ein Alarm losgeht!

LG Claudi

» sanigirl » Beiträge: 25 » Talkpoints: 7,81 »



Zurück zu Familie & Kinder

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^