Welche Füllungen für Paprika kennt ihr?

vom 08.06.2017, 15:43 Uhr

Ich esse hin und wieder gerne mal gefüllte Paprika. Meine Mama hat diese immer klassisch mit Hackfleischmischung gefüllt. Sie hat dafür Hackfleisch mit Zwiebeln, Salz und Pfeffer gewürzt und dies in die Paprikaschoten gefüllt. Mir ist das zu langweilig geworden.

Daher mische ich mir meist selbst etwas zusammen. Dafür nehme ich dann auch Hackfleisch, Zwiebeln, Käsestückchen, Mais und verschiedene Gewürze. Ich brate die Paprika dann von allein Seiten an und lasse sie anschließend in Gemüsebrühe gar kochen.

Welche Füllungen für Paprika kennt ihr? Habt ihr auch vegetarische Versionen einer Füllung? Wie macht ihr die Füllungen? Lasst ihr die Schoten dafür ganz oder halbiert ihr sie, um sie dann im Backofen zu garen? Und vielleicht mit Käse zu überbacken?

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 32238 » Talkpoints: -0,25 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Du hast doch selber vor einiger Zeit schon genau die gleiche Frage hier gestellt Gefüllte Paprika - Wie macht ihr sie?. Die Antworten dort sind sehr vielseitig und bestimmt hilfreich für dich.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41749 » Talkpoints: -4,74 » Auszeichnung für 41000 Beiträge


Man kann doch Paprika füllen mit was man möchte. Ich habe in der Mensa auch schon vegetarische Paprika gegessen früher mal, wobei ich die alles andere als lecker fand und mir dabei fast das Essen im Hals stecken geblieben ist.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33305 » Talkpoints: -1,02 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Meine Mutter hat gefüllte Paprika meistens mit einer Mischung aus Hackfleisch, Reis, Tomaten, Zwiebeln und verschiedenen Gewürzen gemacht. Statt dem Reis hat sie manchmal auch alte Brötchen oder Semmelbrösel beigemischt. Bis heute ist das auch meine Lieblingsfüllung bei diesem Gericht. Mit noch etwas Schafskäse verfeinert schmeckt es mir am besten.

Als vegetarische Füllungen eignen sich Couscous, Quinoa oder Amaranth sehr gut, zum Beispiel gemischt mit gewürfelten Tomaten und Frühlingszwiebeln. Möchte man eine Hackfleisch-ähnliche vegetarische Alternative, kann man Soja oder anderen Fleischersatz verwenden.

Eine Freundin von mir füllt Paprika mit einer Frischkäse-Gemüse-Masse. Das schmeckt zwar auch sehr lecker, ist mir bei großen Paprikas aber schon etwas zu wuchtig, denn da geht gut und gerne mal ein halbes Frischkäsepäckchen komplett hinein. Mit Quark gestreckt oder mit mehr Gemüse als Frischkäse könnte ich mir das aber auch mal als Abwechslung vorstellen.

» MaximumEntropy » Beiträge: 8470 » Talkpoints: 987,98 » Auszeichnung für 8000 Beiträge



Da kann man doch vieles machen und ich mag es am liebsten mit einer klassischen Hackfleischfüllung und hinterher mit Käse überbacken aus dem Ofen. Auch Varianten mit Reis als Füllung oder auch komplett vegetarisch mit Pilzen, Auberginen, Zucchini kenne ich und dort sind der Fantasie doch kaum Grenzen gesetzt. Auch Kartoffelpürree lässt sich gut in diese einbringen, dann hat man die Beilage schon direkt mit dabei und muss nichts mehr extra machen.

Je nach dem wie die Paprikas ausschauen und ausfallen schneide ich diese dann auch mal der Länge nach in zwei Hälften oder manchmal wenn sie etwas kleiner sind, dann nehme ich nur den Deckel ab und befülle sie von oben. Dazu müssen sie aber auch gut stehen bleiben, ansonsten fällt in der Pfanne oder auch in der Auflaufform im Ofen alles um und fällt heraus.

Benutzeravatar

» Sorae » Beiträge: 19435 » Talkpoints: 1,29 » Auszeichnung für 19000 Beiträge


Meine Mutter hat immer eine Mischung aus Reis und Hackfleisch in die Paprikas gegeben. Anschließend gab es dann immer eine leichte Tomaten-Sahne-Sauce dazu. Diese Kombination finde ich noch immer sehr gut. Und auch wenn ich mich nun vegetarisch ernähre, esse ich das gleiche noch immer sehr gerne, nur eben mit vegetarischem Sojahackfleisch.

Auf Reis als Füllung würde ich nicht verzichten wollen, auch wenn man den eigentlich auch als Beilage dazureichen kann. Ich habe aber auch schon öfter mal Gemüsereis als Füllung genommen. Den Reis habe ich einfach gekocht und dann anschließend mit Gemüse in eine Pfanne gegeben, wo ich alles mit Gemüsebrühe und Currypulver angemischt habe. Danach kam es dann in die Paprika. Dazu brauche ich dann auch keine Sauce mehr, da ich das Ganze so schon aromatisch genug finde.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 35273 » Talkpoints: -0,01 » Auszeichnung für 35000 Beiträge


Ich mag gefüllte Paprika einfach nicht. Mein Partner füllt Paprika gerne mit Hackfleisch und Käse oder mit Hackfleisch und Reis, aber damit bekommt man mich nicht hinter dem Ofen hervor. Ich selbst habe auch mal Paprika mit Tofu und Gemüse befüllt, war auch nicht mein Ding. Meine Mutter hat die Paprika mit Reis oder Couscous befüllt, wobei Letzteres schon eher in meine Richtung ging.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 12567 » Talkpoints: 5,72 » Auszeichnung für 12000 Beiträge



Ich esse die gern klassisch mit Hackfleisch, Knobi, Zwiebel. Habe aber auch schon eine Gemüsefüllung ausprobiert. Hier schneidet man einfach Paprika klein, gibt Mais dazu, Frischkäse und Feta. Man mischt alles zusammen zu einer Masse und füllt sie rein. Käse darüber und man hat eine Gemüsefüllung. Mit Tofu habe ich es auch schon probiert, das schmeckt auch ganz gut. Man darf eben nur nicht die klassische Version erwarten.

Benutzeravatar

» winny2311 » Beiträge: 15157 » Talkpoints: 4,56 » Auszeichnung für 15000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^