Braucht ihr eine Weile, um in Serien reinzukommen?

vom 05.01.2015, 18:14 Uhr

Ich habe nur wenig Erfahrung mit Serien, würde aber auch sagen, dass es von der Komplexität und Gestaltung der Serie abhängt. Es gibt Serien, für die man nur wenig Vorwissen braucht, und bei denen man im Prinzip jede EInzelfolge unabhängig anschauen kann. Es reichen ein paar Aspekte Grundwissen über die Hauptcharaktere, der Rest erschließt sich von selbst. Wahrscheinlich gibt es aber auch Serien, die eine lange, zusammenhängende und komplizierte Geschichte erzählen. Hier ist es sicher etwas anstrengender, sich mit der Serie und der Erzählweise vertraut zu machen. Da ich selbst normalerweise nur selten Serien anschaue, kann ich aber nicht viel eigene Erfahrungen beisteuern.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 4432 » Talkpoints: 785,25 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Ich bin ein sehr ungeduldiger Mensch und habe oft nicht die Geduld, einer Serie folgelang die Chance zu geben, gut zu werden. Ich bevorzuge daher Serien, die mich von Anfang an fesseln. Hier muss die Geschichte gut und die Schauspieler sympathisch sein. Außerdem ist die Kameraführung immer noch ein wichtiger Aspekt.

Ich gebe einer Serie maximal 2 Folgen, dann höre ich auf, wenn sie mich nicht fesselt. Das hatte ich neulich bei der Serie, wo ein Flugzeug verschwunden und nach Jahren wieder aufgetaucht ist. Ich habe das Ganze sogar zwei Mal versucht, weil irgendwer nochmal total begeistert davon sprach. Aber ich fand die Schauspielerin einfach derart daneben, dass ich das einfach nicht mehr sehen konnte.

Ich habe dafür jahrelang Grey´s Anatomy boykottiert. Wieso weiß ich gar nicht. Das kam damals in den Anfängen ja nur im TV und ich hatte auch nichts zum streamen. Und immer, wenn ich es mal aus Versehen an hatte, hat es mich nicht sonderlich begeistert. Also habe ich weg geschallten. Irgendwann konnte man es dann streamen und ich war und bin total begeistert. Die Schauspieler sind toll, die Geschichten unterhaltsam, wenn auch sehr fiktiv und das Zwischenmenschliche ist gut dargestellt. Alles in allem eine meiner Lieblingsserien mittlerweile.

Bei Game of Thrones hatte ich das Problem, dass es mir tatsächlich stellenweise zu abscheulich war - und ich bin nicht zimperlich. Da musste ich pausieren, bis ich meinen Mann kennenlernte und dieser sich erbarmte, dies noch einmal mit mir zu sehen.

Benutzeravatar

» winny2311 » Beiträge: 15115 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 15000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^