Unprofessionell, wenn Sänger eigenen Songtext vergisst?

vom 19.07.2023, 10:51 Uhr

Ich habe vor kurzem von einem Vorfall auf einem Konzert von Taylor Swift in Missouri gehört, bei dem sie offenbar Schwierigkeiten hatte, sich an den Songtext von "Last Kiss" zu erinnern. Beim ersten Versuch hatte sie eine Strophe ausgelassen und beim zweiten Anlauf war sie so verunsichert, dass sie den Song abbrechen musste. Erst beim dritten Versuch konnte sie den Text fehlerfrei vortragen.

Ich frage mich, ob es normal ist, dass ein Sänger oder eine Sängerin ihren eigenen Songtext vergisst. Taylor Swift erklärte ihren Fans, dass sie zu aufgeregt gewesen sei, und das kann ich mir gut vorstellen. Auf der Bühne vor tausenden von Menschen zu stehen, kann sicherlich eine nervenaufreibende Situation sein, selbst für erfahrene Künstler.

Aber ich frage mich auch, ob es nicht Teil des Charmes eines Live-Konzerts ist, wenn solche kleinen Pannen passieren. Es zeigt, dass die Künstler auch nur Menschen sind und dass sie ihre Songs nicht immer perfekt beherrschen. Es verleiht dem Auftritt eine gewisse Echtheit und Spontanität.

Natürlich kann es für die Fans enttäuschend sein, wenn ein Künstler seinen eigenen Songtext vergisst, vor allem, wenn es sich um einen ihrer Lieblingssongs handelt. Aber andererseits könnte es auch zu einem einzigartigen Moment werden, über den man noch lange spricht.

Was denkt ihr darüber? Ist es normal, dass Sänger oder Sängerinnen ihren eigenen Songtext vergessen? Habt ihr ähnliche Erfahrungen auf Konzerten gemacht? Wie würdet ihr reagieren, wenn euer Lieblingskünstler oder eure Lieblingskünstlerin einen Textfehler macht? Würdet ihr solch Missgeschicke als unprofessionell bewerten?

» Aguti » Beiträge: 3109 » Talkpoints: 27,91 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Ich finde, dass derlei Unwägbarkeiten ein Live-Erlebnis erst zu einem solchen machen. Sonst kann man sich ja das Geld sparen und daheim DVDs schauen. Da ist immer alles exakt gleich.

Mich stört es jedenfalls nicht, wenn bei Live-Unterhaltung einzelne kleinere Wackler dabei sind, und mit "unprofessionell" hat das erst mal auch nichts zu tun. Meistens fangen sich die routinierten Künstler und/oder die Backstage-Crew innerhalb kürzester Zeit oder improvisieren so lange, bis es wieder rund läuft. Und ich möchte schließlich lebendige Menschen auf der Bühne sehen und keine Hologramme oder Roboter.

Je nach Image der Band gehört ein gewisses Chaos zudem oft genug schlichtweg ins Gesamtkonzept. Jetzt vielleicht weniger bei Taylor Swift oder Helene Fischer, aber es gibt auch Musikgruppen, bei denen man sich als Außenstehender wundert, wie die überhaupt noch ihre Instrumente richtig herum halten können oder ob die wissen, ob sie gerade in Mannheim oder Seattle zugange sind.

» Gerbera » Beiträge: 11283 » Talkpoints: 40,06 » Auszeichnung für 11000 Beiträge


Hast du schon mal in einer Klausur trotz guter Vorbereitung ein Blackout gehabt? Wenn nicht, dann kann man nicht wirklich nachvollziehen, dass auch gestandene Sänger mal einen Hänger im Text haben. So was kommt vor und sollte nicht überbewertet werden. Immerhin ist es ein Zeichen, dass sie live gesungen hat und kein Playback lief.

Es ist eben menschlich, dass man auch mal etwas vergisst, was man normal im Schlaf aufsagen könnte. Am Ende macht es das Leben interessanter und als echter Fan sollte man da einfach über den Dingen stehen, wenn solche Hänger passieren.

» Punktedieb » Beiträge: 17963 » Talkpoints: 14,71 » Auszeichnung für 17000 Beiträge



Ich finde es menschlich, wenn man sich nicht immer alles merken kann und nur weil man mit einem Lied erfolgreich war oder es schon oft gesungen hat, muss man den Text nicht für immer im Kopf haben. So etwas passiert nun mal und das ist auch nicht weiter schlimm, ganz im Gegenteil, ich finde es sehr sympathisch, wenn das solchen scheinbar perfekten Personen auch mal passiert. Ich meine das kennt ja auch jeder aus dem eigenen Leben und so ist der Sänger viel nahbarer, als ein Sänger, der alle seine Texte perfekt kann und auch vorträgt.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 47746 » Talkpoints: 6,02 » Auszeichnung für 47000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^