Korb statt Einkaufswagen nehmen, um Menge zu begrenzen?

vom 04.09.2022, 10:16 Uhr

Ich habe mal einen Bericht im Fernsehen gesehen, dass die Einkaufswägen so konstruiert sind, dass sie vorne tiefer als hinten sind, damit die Menge, die man einkauft, geringer erscheint. Die Produkte vorne verschwinden sozusagen aus dem Blickfeld. Außerdem sind die Wägen groß, damit die Artikel darin kleiner erscheinen.

Ich behaupte mal, dass ich mich dadurch nicht täuschen lasse. Ich kaufe eh nichts Unnötiges und nicht zu viel. Ich muss alles zu Fuß schleppen. Alleine das ist schon ein Grund, dass ich den Wagen nie überlade. In dem Fernsehbericht wurde unter anderem dazu geraten, dass man lieber einen Einkaufskorb nimmt, falls einer vorhanden ist und man nicht geplant hat, viel zu kaufen.

Nehmt ihr einen Korb, um nicht zu viel einzukaufen? Kommt es bei euch häufig vor, dass ihr viel mehr kauft, als vorher grob geplant? Seid ihr anfällig für solche Tricks?

» blümchen » Beiträge: 4517 » Talkpoints: 75,18 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Ich nehme meistens einen Korb, weil die Einkaufswagen häufig sehr groß, sperrig und unhandlich sind. Da finde ich einen Korb deutlich angenehmer zu handhaben, und da mir die Größe des Korbes fast immer ausreicht, ist das meine bevorzugte Wahl. Einen Einkaufswagen nehme ich nur dann, wenn es keinen Korb gibt, oder wenn ein Geschäft ausnahmsweise auch kleine Einkaufswägen vorrätig hat. Es geht mir aber nicht darum, den Einkauf zu begrenzen, sondern ich mag keinen überdimensionierten Rieseneinkaufswagen durch die Gänge schieben.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 3777 » Talkpoints: 688,27 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^