Rezept um Sangrita selber herzustellen

vom 29.05.2022, 22:28 Uhr

In den letzten Wochen habe ich wieder meine große Leidenschaft für Sangrita entdeckt und ich könnte das Getränk tatsächlich jeden Tag trinken. Es schmeckt einfach super, besonders die "picante" Variante und es sättigt mich zudem auch total, ohne wirklich Kalorien zu haben. Da es allerdings mit knapp 3€ die Flasche für 500ml recht preisintensiv ist, wenn es nicht gerade im Angebot ist, würde ich gerne mal versuchen, mich an eine eigene Variante heranzuwagen, die hoffentlich genau so lecker ist.

Welches Rezept könnt ihr für die "picante" Variante von Sangrita empfehlen? Welche Gewürze dürfen auf keinen fehlen? Wie viel Zeit benötige ich für die Zubereitung?

» Wunschkonzert » Beiträge: 7184 » Talkpoints: 42,56 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Ich habe zunächst gedacht, dass im Thread ein Schreibfehler wäre und eigentlich eine "Sangria", also eine Weinbowle, gemeint wäre. Erst, nachdem ich gegoogelt habe, wurde mir klar, dass es diesen Gemüsesaft gibt. Ich glaube zwar, dass ich schonmal etwas ähnliches probiert habe, aber mir was eben nicht bewusst, wie dieses Getränk heißt.

Die Quelle, die ich gefunden habe, beschreibt das Getränk als einen Mix aus etwa gleichen Anteilen an Tomaten- und Orangensaft mit Salz, Pfeffer, Zitronen- oder Limettensaft und Schärfe, z. B. durch Tabasco oder Chili. Meins wäre das ehrlich gesagt nicht, denn beide Basissäfte gehören eher zu denjenigen, die ich weniger gerne mag. Aber wer auf "Bloody Mary" und andere herbere Saftmischungen steht, dem könnte dieser Drink gut gefallen.

» MaximumEntropy » Beiträge: 8443 » Talkpoints: 982,21 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^