Wahlalter bei Bundestagswahlen auf 16 Jahre herabsetzen?

vom 12.04.2022, 17:17 Uhr

Für oder gegen Herabsetzung des Wahlalters von 18 Jahren sein?

Wäre dafür
1
25%
Bin Unentschieden
0
Keine Stimmen
Wäre dagegen
3
75%
Weiß nicht/Mir egal
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt : 4

In Baden-Württemberg hat man das Wahlalter für Landtagswahlen schon auf 16 herabgesetzt und nun laufen Bestrebungen, dies auch für Bundeswahlen auf 16 Jahre festzulegen. Würdet ihr das eine gute Idee finden und meint ihr, diese kommt auch mit einer Zweidrittelmehrheit im Bundestag durch? Was würde denn eurer Meinung nach für eine Herabsetzung des Mindestalters sprechen und was dagegen?

Benutzeravatar

» info-hotline » Beiträge: 189 » Talkpoints: 121,21 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ich bin da absolut dagegen, denn in dem Alter ist man einfach noch nicht reif genug um zu wählen. Dies ist eine politische Entscheidung, die durchaus Konsequenzen hat. Da sollte man schon wissen, was man da macht und das würde ich einem 16 jährigen Menschen nicht zutrauen. Selber war ich mit 16 zumindest nicht so weit wählen zu können. Außerdem ist man in diesem Alter ja sehr beeinflussbar und da sehe ich schon die Gefahr, dass Rechts dann versuchen wird noch mehr Einfluss zu nehmen auf Menschen in diesem Alter.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 46509 » Talkpoints: 2,20 » Auszeichnung für 46000 Beiträge


Ich bin dafür. Ich halte 16-Jährige durchaus für genauso gut oder schlecht geeignet, eine politische Entscheidung durchdacht zu treffen, wie Ältere. Der Vorteil besteht in meinen Augen darin, dass sich die Jugendlichen dadurch mehr mit Politik zu beschäftigen. Als ich sechzehn war, hätte ich durchaus eine durchdachte Entscheidung treffen können. Beeinflussbar ist fast jeder, die Jugendlichen nicht mehr als die Älteren.

» blümchen » Beiträge: 4114 » Talkpoints: 21,27 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^