Wie verbringen eure Kinder die Zeit bis zur Bescherung?

vom 25.12.2021, 13:12 Uhr

In meinem Elternhaus war die Bescherung traditionell erst am Morgen des ersten Weihnachtstages. Bei meinen Kindern hat sich das geändert, weil es in meinem Umfeld und auch in der Familie meines Mannes üblich war, dass es die Geschenke und das weihnachtliche Festmahl an Heiligabend gab.

Kinder sind natürlich ungeduldig und können die Bescherung kaum abwarten. Als unsere Kinder klein waren, handhabten wir es so, dass mein Mann mit ihnen ins Marionettentheater ging, während ich zu Hause alles vorbereitete. Als sie größer waren, saßen sie am Nachmittag vor dem Fernseher oder Computer, um sich die Wartezeit zu vertreiben.

Wie habt ihr als Kind die Zeit vor der Bescherung verbracht? Was unternehmt ihr mit euren eigenen Kindern am Nachmittag vor der Bescherung? Oder fängt das Weihnachtsfest bei euch erst am ersten Weihnachtstag an? Ich finde das eigentlich besser, wenn die Kinder noch klein sind. Sie gehen früh ins Bett und man kann in Ruhe alles aufbauen. Außerdem fand ich es als Kind immer toll, morgens ganz früh geweckt zu werden und im noch dunklen Wohnzimmer den von echten Kerzen hell erleuchteten Weihnachtsbaum zu sehen.

» blümchen » Beiträge: 4116 » Talkpoints: 21,39 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Als ich Kind war gab es die Geschenke erst am Abend, das war dann so, dass man zusammen zu den Großeltern gefahren ist und auch die anderen Familienmitglieder dort hin kamen und man dann einen schönen Tag verbracht hat, also gegessen, unterhalten und wir Kinder haben gespielt. Nervig fand ich es dennoch, da wir regelmäßig die letzten Gäste waren und ich dann ewig warten musste bis ich zu meinen Geschenken kam, zumal ich diese dann immer nur kurz hatte und dann wieder Bettgehzeit war.

Deswegen bekommen meine Kinder ihre Geschenke am 24. am Morgen. Der Weihnachten kommt dann eben über Nacht und am Morgen liegen die Geschenke da. Das empfinde ich als sehr fair meinen Kindern gegenüber, weil sie ihre Geschenke gleich haben und erleichtert mir auch den Tag, weil sie länger damit spielen können. Ich würde es ihnen gar nicht antun wollen so lange zu warten, weil ich das als Kind auch blöd fand und noch genau weiß wie nervig ich da war. Deswegen haben meine Kinder keine Wartezeit, was ich auch gut finde.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 46509 » Talkpoints: 2,20 » Auszeichnung für 46000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^