Listerine Mundspülung als Schuppenmittel und Deo verwenden?

vom 02.09.2019, 20:29 Uhr

In einem Ratgeber habe ich gelesen, dass Listerine Mundwasser sogar als Schuppenmittel, Deodorant oder auch als Zusatz für ein Fußbad verwenden kann. Probiert habe ich das ja noch nie, aber interessant hört es sich schon an. Habt ihr denn die Listerine Mundspülung schon anderweitig benutzt und für was war das denn? Hören sich die anderen Verwendungsarten für euch plausibel an oder hättet ihr da Bedenken?

Benutzeravatar

» friedchen » Beiträge: 1218 » Talkpoints: 811,88 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Was ist daran jetzt interessant? Sicher wird man sich das Zeug auf den Kopf oder unter die Achsen schmieren können ohne dabei Schaden zu nehmen, aber die Frage ist doch - warum sollte man das machen?

Wir leben in einem Land, in dem es Deos und Schuppenmittel und Fußbäder und so weiter zu kaufen gibt. Was findest du gut daran mit Mitteln an deinem Körper zu experimentieren, die für einen anderen Verwendungszweck gedacht sind, wenn du für wenig Geld im Regal neben der Mundspülung ein Deo findest, das auf der Achselhaut getestet wurde und zum PH Wert der Haut passt?

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 26749 » Talkpoints: 132,10 » Auszeichnung für 26000 Beiträge


Nicht zu vergessen, dass das Zeug auch durchaus seinen Preis hat. Ich verstehe "life hacks" und Hausmittelchen ja, wenn man dadurch Geld spart. Aber nur zum Zweckentfremden, ohne einen sonstigen Vorteil zu haben - warum bei allen Heiligen sollte man das tun?

Natürlich wird es wohl kaum schaden, sich Mundwasser unter die Achseln zu hauen, aber statt dessen würde ich mir lieber ein verträgliches, im Idealfall umweltverträgliches Deo aussuchen und mir die Füße mit Waschlotion waschen, die dafür gemacht ist und ihren Zweck erfüllt. Für mich sind derlei Tipps und Tricks einfach nur sinnbefreit und dienen wohl vor allem dazu, die Lücken zwischen den Werbebannern auf irgendwelchen Lifestyle-Blogs zu füllen.

» Gerbera » Beiträge: 10366 » Talkpoints: 3,75 » Auszeichnung für 10000 Beiträge



Also als Fußbad verdünnt in Wasser kann ich ja noch verstehen. Als Schuppenmittel wäre meinem Verständnis nach auch noch nachvollziehbar, aber sich das Zeug auf die pure Haut zu schmieren, entgeht meinem Verständnis. Das Zeug brennt doch wie Sau, jedenfalls wenn ich es benutzt habe und es an die Haut oberhalb und unterhalb meines Mundes kam. Ich stelle mir das echt reizend vor, wenn man Listerine den ganzen Tag unter den schwitzenden Achseln herumträgt, weil man es als Deo verwenden musste.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 11993 » Talkpoints: 10,72 » Auszeichnung für 11000 Beiträge



Ich kann mich meinem Vorschreiber nur anschließen: Ich würde das Zeugs auf gar keinen Fall mir unter die Achseln schmieren! Das brennt doch höllisch und die empfindliche Haut würde bestimmt Schaden nehmen! Nur weil irgendjemand einen Ratgeber veröffentlicht, muss ich das ja noch lange nicht nachmachen, vor allem wenn ich bereits weiß, dass es so stark brennt. Wer sagt mir denn auch, dass derjenige überhaupt irgendwie vertrauenswürdig ist?

Sowohl im Netz wie auch in den Print-Medien findet man allerlei Unfug. Einiges ist wirklich gefährlich, anderes einfach nur sinnlos. So würde ich mir auch nie meine Zähne mit Wäschebleiche bleichen. Das würde vielleicht auch funktionieren, aber ich würde trotzdem es niemandem raten, denn zu aller erst sollte man bei solchen Tipps mal seinen Kopf einschalten und nachdenken, ob das sinnvoll ist oder vielleicht eher gefährlich.

» SonjaB » Beiträge: 2532 » Talkpoints: 49,81 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^