Antikörpertest vor Booster-Impfung machen?

vom 29.11.2021, 00:50 Uhr

Viele Bekannte und Verwandte in meinem Umfeld stehen der Booster-Impfung noch kritisch gegenüber. Sie fragen sich, ob ihr aktueller Immunschutz eine Booster-Impfung überhaupt notwendig macht und entscheiden sich zunächst für einen Antikörpertest.

Dieser Test kann durch eine Blutentnahme beim Hausarzt für 17,- Euro gemacht werden und soll wohl aussagen, wie hoch der Immunschutz noch ist. Bei einem Wert von 500 sei dieser so hoch, dass man nicht sofort eine Drittimpfung benötigt, bei allem über 1000 BAU/ml könne man von einem guten Schutz sprechen.

Aufgrund des Ergebnisses haben sich auch schon einige nun gegen die Booster-Impfung entschieden. Wie seht ihr das, habt ihr auch einen Antikörpertest gemacht, bevor ihr euch für oder gegen eine Booster-Impfung entschieden habt? Für wen ist eurer Meinung nach ein solcher Antikörpertest sinnvoll?

» EngelmitHerz » Beiträge: 2995 » Talkpoints: 64,69 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich habe keinen Antikörpertest gemacht, weil ich mich auf jeden Fall hätte boostern lassen. Gestern habe ich vier Monate nach der Zweitimpfung von einer Verwandten die Drittimpfung bekommen. Ich bin Impfungen gegenüber sehr positiv eingestellt. Mich hat noch keiner davon überzeugen können, dass diese Corona-Impfung irgendwie schaden könnte.

Seltene Nebenwirkungen gibt es bei jeder Impfung und jedem Medikament. Selbst nach einer unbekannten Frucht, die man zum Beispiel in einem fernen Land das erste Mal isst, kann man einen allergischen Schock bekommen. Die Gefahr einer Herzmuskelentzündung, die immer herbeigeredet wird, ist um einiges höher, wenn man mit dem Virus angesteckt wird, selbst wenn die Krankheit beinahe asymptotisch verläuft.

Ich habe mal von einem kompetenten Menschen gehört, dass dieser Antikörpertest nicht allzu viel aussagt, weil wohl andere Faktoren auch eine Rolle oder sogar noch eine größere Rolle spielen. Selbst wenn mein Antikörperspiegel hoch gewesen wäre, hätte ich mich boostern lassen.

Moderna arbeitet auf Hochtouren an einer Impfung gegen die Omikron-Variante. Wenn diese zugelassen wird, lasse ich mich dagegen auch noch impfen.

» blümchen » Beiträge: 4100 » Talkpoints: 13,95 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^