Zum Auto fahren Handschuhe tragen übertrieben oder cool?

vom 12.09.2021, 07:45 Uhr

Ich habe gestern etwas gesehen, was mich zum schmunzeln gebracht hat. Ich sah einen Fahrer, mit einem weißen teuren Auto, der dann passend in der Farbe seines Autos trug er auch noch Handschuhe. Das sah schon einigermaßen ungewohnt aus und sicherlich kann das jeder so machen wie er will, aber wenn man sich dann noch Handschuhe in der Autofarbe kauft finde ich das eher lächerlich. Wie seht ihr das? Tragt ihr vielleicht selber solche Handschuhe und wozu braucht man die denn eigentlich?

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 45691 » Talkpoints: 20,50 » Auszeichnung für 45000 Beiträge



Mir fallen spontan drei Gründe ein, weshalb man beim Autofahren Handschuhe tragen könnte. Der erste Grund ist, dass man kalte Hände hat und diese warm halten will. Das ist aber eher nur bei kalten Jahreszeiten der Fall. Der zweite Grund kann ein gesundheitliches Leiden sein, welches die Handschuhe erforderlich machen, zum Beispiel Allergien oder Hautprobleme. Und Schließlich könnte man auch wegen der Sauberkeit Handschuhe beim Autofahren tragen. Durch den ständigen Kontakt mit den Handschuhen lagert sich im Laufe der Zeit sehr viel Schmutz am Lenkrad ab. Mit Handschuhen bleibt das Lenkrad länger sauber.

Handschuhe beim Autofahren finde ich weder cool, noch übertrieben oder lächerlich. Der Autofahrer wird schon wissen, wozu die Handschuhe gut sind. Und dass die Handschuhe die gleiche Farbe wie das Auto haben ist ein Hinweis, dass hier jemand eventuell besonderen Wert auf Ästhetik legt.

Vom Gesetz her ist es in Deutschland nicht verboten beim Autofahren Handschuhe zu tragen. Allerdings sollte man darauf achten, dass die Finger gut beweglich bleiben und alle Instrumente bedienbar sind. Außerdem sollten die Handschuhe griffig sein, damit man beim Lenken nicht abrutscht. Bei bestimmten Fahrzeugen muss beachtet werden, dass man trotz Handschuhe auch den Touchscreen noch bedienen können sollte. Es gibt Handschuhe speziell für Autofahrer zu kaufen, die alle oben genannten Eigenschaften erfüllen.

Falls man beim Autofahren ungeeignete Handschuhe trägt, kann es im Falle eines Unfalls ungünstige Folgen haben. Wenn Zeugen gesehen haben, dass man zum Beispiel klobige Handschuhe an hatte, wird dies wahrscheinlich auch die Versicherung erfahren und man bekommt eine Mitschuld zugesprochen.

Ich selbst trage keine Handschuhe beim Autofahren, weil ich das unbequem und ungewohnt empfinde. Wenn es kalt ist schalte ich die Lenkradheizung ein. Falls ich keine Lenkradheizung hätte, würde ich eventuell einen beheizbaren Lenkradbezug nachrüsten.

» kengi » Beiträge: 818 » Talkpoints: 55,10 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ich war vor einigen Jahren bei einer Oldtimer Ralley mit dabei und da haben tatsächlich relativ viele Fahrer fingerlose Handschuhe getragen. Bei Lenkrädern aus Holz oder mit Lederbezug haben die sicher eine praktische Funktion und halten das Lenkrad länger sauber oder geben mehr Halt auf dem polierten Holz.

Vor allem hat es aber wahrscheinlich etwas mit Stil zu tun und, dass man sich für diesen besonderen Anlass einfach etwas Mühe mit dem Outfit gegeben hat. Aber klar, das können einige heute wahrscheinlich nicht mehr nachvollziehen und man gilt ja teilweise schon als "übertrieben" wenn man im Alltag eine Bluse, ein Kleid oder einen Hut trägt.

Ich finde es auf jeden Fall cool, dass sich da jemand anscheinend so gar nicht darum gekümmert hat was "die Leute" sagen und einfach sein Ding gemacht hat und das getragen hat, was er möchte. Ich verspüre jetzt irgendwie auch das leichte Bedürfnis zu schauen, ob es passend zu meinem Auto Handschuhe gibt, mit denen ich so richtig "übertreiben" kann. Vielleicht trage ich sogar einen Hut dazu. :lol:

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 26423 » Talkpoints: 51,93 » Auszeichnung für 26000 Beiträge



Ich finde es weder cool noch übertrieben und erst recht nicht lächerlich. Wie die Verkehrsregeln sind, weiß ich nicht. Wahrscheinlich sind zu dicke Handschuhe verboten. Aber gerade im Sommer, wenn die Hände schnell verschwitzen, kann ich mir vorstellen, dass das Lenken mit geeigneten dünnen Handschuhen griffiger wird.

Grundsätzlich mag ich es, wenn Leute sich ein bisschen extravaganter anziehen oder schöne Accessoires haben, die auch farblich auf den Rest der Kleidung oder in diesem Fall auf das Gefährt abgestimmt sind. Für manche Dinge, wie etwa für große auffällige Hüte, bin ich leider zu feige, aber ich finde das an anderen Leuten sehr schön, wenn es geschmackvoll ist.

» blümchen » Beiträge: 3196 » Talkpoints: 9,64 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Es wäre wohl schon irgendwie lächerlich, wenn ich in meinem ältlichen Kleinwagen von der Stange im 1920er-Oldtimer-Outfit vorfahren würde, aber wenn ich darauf Lust hätte, würde ich es tun. Es wäre nur schwer, Handschuhe zu finden, die von Stil und Eleganz her zu "granitgrauem Vorstadt-Töfftöff" passen. Aber generell bin ich schon lange davon weggekommen, anderer Leute Kleidungsstil als "übertrieben" anzusehen.

Die Zeiten sind ja noch gar nicht so lange vorbei, als zumindest Damen der "besseren Gesellschaft" (zu der ich sowieso nie gehört habe, da bäuerlicher Abkunft) nie ohne Hut und Handschuhe das Haus verlassen haben. Die sind dann aber auch nicht U-Bahn gefahren, sondern hatten einen Chauffeur. Und vulgäres Benehmen wie "in der Öffentlichkeit essen" fand schon mal gar nicht statt, Madame ist ja kein "leichtes Mädchen".

Diese Zeiten bräuchten zwar von mir aus nicht wiederzukommen, aber manche Leute haben auch Spaß daran, sich zumindest so zu kleiden, als hätten sie Personal mit Spitzenhäubchen daheim. Kann mir doch egal sein, oder etwa nicht?

» Gerbera » Beiträge: 9905 » Talkpoints: 3,10 » Auszeichnung für 9000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^