Ist Telegram wirklich so sicher? Warum ist es so beliebt?

vom 12.04.2021, 10:51 Uhr

Telegram ist so viel ich weiß eine App um sich auszutauschen, ein Messenger, wenn man so will oder habe ich da etwas falsch verstanden? Warum ist der aber so beliebt? Argumente dafür sind ja immer, dass Telegram sehr sicher ist, aber rechtsfrei ist das doch auch nicht oder? Ich bekomme immer mal wieder mit, was so Leute wie Wendler oder Hildmann da absondern und das finde ich sehr sehr fraglich, dass man das alles so schreiben und aussprechen kann. Kann das denn dann nicht bei der Polizei gemeldet werden oder warum können die einfach so weitermachen?

Ich finde ja auch, dass so ein Dienst auch nicht alles zulassen sollte und sicherlich bietet man dann vielen extremen Menschen eine Plattform und hat damit viele Nutzer, aber das kann ja auch nicht das Ziel sein und ja mir ist bewusst, dass da auch viele normale Menschen angemeldet sind. Wie sicher ist Telegram aber wirklich?

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 45042 » Talkpoints: 18,84 » Auszeichnung für 45000 Beiträge



Ich habe Telegram, weil der Messenger auch auf dem Laptop geht. Ich kann mir geschickte Videos und Fotos auf dem Laptop besser ansehen, weil der Bildschirm größer ist als auf dem Handy. Telegram wird nicht so stark zensiert wie andere Messenger. Daher tummeln sich dort natürlich auch viele dunkle Gestalten. Die Sicherheit scheint nicht so gut zu sein wie etwa bei Signal und auch noch schlechter als bei WhatsApp. Aber da kenne ich mich nicht so gut aus, es ändert sich ja auch dauernd was.

» blümchen » Beiträge: 2771 » Talkpoints: 14,08 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


blümchen hat geschrieben:Die Sicherheit scheint nicht so gut zu sein wie etwa bei Signal und auch noch schlechter als bei WhatsApp. Aber da kenne ich mich nicht so gut aus, es ändert sich ja auch dauernd was.

Schlechter als WhatsApp? WhatsApp brauchst du nur auf einem anderen Handy starten, das einmal registrieren und du siehst deinen gesamten Chatverlauf dort, sofern du ihn nicht aktiv in der Cloud oder bei Google gelöscht hast. Das funktioniert bei Telegram nicht so einfach. Auch kannst du da Chats automatisch löschen lassen. Ebenso kann ich nicht wirklich sagen, wo genau Telegram eigentlich Bilder und sowas speichert. Bei WhatsApp lässt sich das ja alles ganz leicht auf dem Telefon finden.

» Klehmchen » Beiträge: 5074 » Talkpoints: 849,19 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Ich habe beide Messenger auf dem Handy, aber nicht wegen irgendwelcher Sicherheitsbedenken, sondern Telegram habe ich mit installiert, weil man damit größere Videos verschicken kann, die andere Messenger blockieren würden. Bei WhatsApp habe ich aber mehr Kontakte und nutze diesen Messenger auch mehr. Von den in den Beiträgen beschriebenen "dunklen Gestalten", von denen bekommt man doch gar nichts mit, wenn man die nicht gerade sucht und abonniert.

» specki » Beiträge: 146 » Talkpoints: 40,56 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ich nutze mehrheitlich WhatsApp, weil das fast jeder hat. Dass man nun aus irgendwelchen Datenschutzgründen auf andere Messenger ausweicht, nervt mich eher. Denn dann hat man Messenger 1, um mit bestimmten Leuten zu schreiben, Messenger 2 um mit anderen zu schreiben, manche nutzen noch einen dritten. Wozu der Aufwand? Dieses Datenschutzgelaber halte ich für völlig übertrieben. Da scannt dann eben irgendeine Software Teile der Chats und blendete mir, wenn ich viel über Schuhe schreibe, das nächste mal bei Facebook eine Werbeanzeige über Schuhe ein. Oh meine Güte, wie schrecklich.

» Zitronengras » Beiträge: 9393 » Talkpoints: 1,18 » Auszeichnung für 9000 Beiträge


Ich dachte in meiner Naivität, dass sich auf dieser Plattform eben die Nazis, Schwurbler und Staatsfeinde ihre Nische eingerichtet haben, weil ihnen die anderen gängigen Kommunikationsplattformen zu "mainstream" sind oder generell der Feind, weil Twitter und Co. vielleicht(!) den einen oder anderen allzu aggressiv-dummdreist-illegalen-homophob-sexistischen Spruch markieren oder gar löschen.

Mir reicht zu rein praktischen Zwecken WhatsApp. Zum Thema Datenschutz mache ich mir sowieso keine Illusionen, und von der Mehrheit der sozialen Medien lasse ich schon deswegen die Finger, weil ich mir mit anderer Leute Gefühlsdreck (von Denken redet ja schon keiner mehr) nicht die Hirnwindungen besudeln lassen möchte. Meine geistige Gesundheit ist mir schon auch ein bisschen was wert.

» Gerbera » Beiträge: 9660 » Talkpoints: 4,40 » Auszeichnung für 9000 Beiträge


Gerbera hat geschrieben:Ich dachte in meiner Naivität, dass sich auf dieser Plattform eben die Nazis, Schwurbler und Staatsfeinde ihre Nische eingerichtet haben, weil ihnen die anderen gängigen Kommunikationsplattformen zu "mainstream" sind oder generell der Feind, weil Twitter und Co. vielleicht(!) den einen oder anderen allzu aggressiv-dummdreist-illegalen-homophob-sexistischen Spruch markieren oder gar löschen.

Aber genau das kriegst du ja nur mit, wenn du das aktiv abonnierst. Es ist ja jetzt nicht so wie bei Facebook, dass du dauernd Freundesvorschläge bekommst oder dir da immer Werbung eingeblendet wird. Ich habe nur Leute aus meiner Kontaktliste vom Telefon bei Telegram drin und sonst sehe ich da niemanden. Von daher geht das Geschwurbel von denen an mir völlig vorbei.

Und am Ende des Tages spielt das glaube ich eh keine große Rolle, sofern man nicht wie du es machst, soziale Medien versucht großflächig zu meiden. Denn selbst, wenn man die Gestalten bei Telegram nicht abonniert, dann kann ich mir das Geseiere in etwas abgemilderter Form meistens noch bei Facebook oder diversen Foren angucken, wo es dann geteilt wird.

» Klehmchen » Beiträge: 5074 » Talkpoints: 849,19 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^