Welche Kundschaft hat bei euch das Sozialkaufhaus?

vom 25.05.2014, 13:21 Uhr

Bei uns gibt es mehrere Sozialkaufhäuser. Eines hat hauptsächlich Kleidung. Jeder darf in diese Kaufhäuser und die Kundschaft ist gemischt. Ich habe mir in dem Laden von der Diakonie schon öfters Kleidung und eine Handtasche gekauft. Auch ein sehr großes Kaufhaus ist von mir aus nur wenige S-Bahn-Station entfernt. Dort schaue ich gerne nach den Büchern, speziell nach Kunstbänden. Die Auswahl ist riesig. Ich gehe dort nie ohne etwas hinaus und wenn es nur eine schöne Tasse ist. Auch ein Gemälde und Bilderrahmen habe ich mir dort schon einmal gekauft.

Ich bin dort lieber als in einem normalen Kaufhaus, weil es einen gewissen Flohmarktcharakter ausstrahlt. Die Kundschaft ist nach meinem Eindruck keine andere als in jedem anderen Geschäft auch. Nur die Angestellten scheinen Menschen zu sein, die sonst keine Chance auf dem normalen Arbeitsmarkt haben. Möbel habe ich dort noch nie gekauft, weil ich alles habe. Aber wenn man wenig Geld hat, kann man sich wirklich günstig komplett einrichten. Ich glaube, die bringen einem das auch ins Haus.

» blümchen » Beiträge: 2779 » Talkpoints: 16,61 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^