Eigenes Aussehen einem bearbeiteten Foto anpassen wollen?

vom 30.08.2018, 11:42 Uhr

Ein Schönheitschirurg, der auch psychologische Beratungen durchführt, erzählte von einem neuen Trend oder eher Problem. Es kämen immer mehr junge Leute zu ihm in die Praxis, die sich wünschen, dass ihr Aussehen dem ihres bearbeiteten Fotos angepasst wird. Oftmals bearbeiten viele ihre Bilder mit Fotoshop oder ähnlichem, bevor sie es online stellen. So möchten sie dann auch im wahren Leben aussehen. Das mag sich im ersten Moment vielleicht lustig anhören, aber den Personen ist es damit wohl bitterernst.

Habt ihr schon von diesem neuen Schönheitstrend gehört? Meint ihr, dass immer mehr auf die Idee kommen, wie ihr bearbeitetes Foto aussehen zu wollen? Meint ihr, dass dies schon eine Art Wahn ist? Oder kommt das doch eher selten vor, so dass man sich da keine Sorgen machen muss, dass dies wirklich zu einem fragwürdigen Trend werden könnte?

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 32238 » Talkpoints: -0,25 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Nur weil ein einziger Chirurg, der dann auch vermutlich von Punkt 12 interviewt wurde. behauptet, dass das ein neuer Trend sein soll, glaubst du ihm? Das kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Ist doch klar, dass gerade ein plastischer Chirurg da einen Tunnelblick entwickelt, da er ja fast nur noch mit Menschen zu tun hat, die sich optisch verändern lassen wollen.

Genauso könnte ein Hausarzt während der Grippesaison auf die Idee kommen, dass alle Menschen krank sind und ein Augenarzt könnte meinen, dass alle Menschen Augenprobleme haben. Wenn man den Fokus nur auf die eigenen Patienten legt, wird man wohl kaum einen echten Trend identifizieren können und schon gar nicht, wenn Punkt 12 verzweifelt versucht das Sommerloch zu stopfen.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33305 » Talkpoints: -0,78 » Auszeichnung für 33000 Beiträge


Ich gehe dennoch davon aus, dass viele Menschen durch diese Filter schon ein Optimum von sich sehen und dann das auch haben wollen. Einfaches Beispiel ist doch, wenn man sich immer schlank schummelt mit Hilfe von einem Filter. Dann sieht man in den Spiegel und findet sich hässlich. Das macht man ja nicht nur, weil es lustig ist, sondern weil man vielleicht auch eher von sich gefrustet ist.

Ich kann mir also schon vorstellen, dass das in gewisser Weise ein Trend ist. Früher musste man dann eben mit der Nase eines Stars ankommen um zu zeigen, wie man es haben will, heute kann man einen Filter nutzen und sieht dann auch selber wie es aussehen kann. So schlimm ist das ja an sich auch nicht, wenn man sich darüber genug informiert.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 45042 » Talkpoints: 18,84 » Auszeichnung für 45000 Beiträge



Ich kann mir auch durchaus vorstellen, dass das in bestimmten Kreisen ein neuer Trend ist. Ich verstehe es sogar, dass man sich vorher sozusagen modelliert, wenn man eh vorhat, einen solchen Eingriff vorzunehmen. Der Schönheitschirurg wird einem dann schon sagen, ob das möglich ist oder nicht.

Ich würde derartige Operationen ohne Not nicht vornehmen lassen, außer wenn ich mir vielleicht mal die Nase breche und diese dann danach schief ist oder ich durch eine Krebsoperation meine Ohrmuscheln verliere. Jedenfalls sind solche Modifikationen mit Fotoshop höchst interessant. Ich habe einmal mit meinen Haaren herumprobiert, um auszutesten, welche Frisur mir stehen könnte und mir danach den Scheitel anders gelegt und den Pony, den ich damals noch hatte, etwas unsymmetrischer geschnitten

» blümchen » Beiträge: 2771 » Talkpoints: 14,08 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^