Tipps um Restwasser aus Waschmaschine abzulassen

vom 19.09.2018, 13:00 Uhr

Mir ist gestern mitten im Waschgang die Waschmaschine kaputt gegangen. Nun muss ich das Restwasser ablassen. Dafür hat die Waschmaschine auch vorne einen Stöpsel, den man aufdrehen muss. Wenn man das macht, kommt auch gleich Wasser herausgelaufen. Allerdings ist dieser Stopfen so nah über dem Boden, dass man keinen Eimer oder etwas anderes höheres darunter stellen kann, um das Wasser aufzufangen.

Ich habe schon geschaut, ob ich nicht eine flache Schale habe. Allerdings dauert es damit sehr lange, dass Wasser abzulassen. Denn ich muss den Stopfen immer wieder schnell reindrehen um die Schale dann leeren zu können. Leider habe ich auch keinen Abfluss im Boden, so dass ich die Waschmaschine darüber ziehen und einfach auslaufen lassen kann.

Habt ihr Tipps, wie ich das Wasser einfacher ablassen kann? Hattet ihr so einen Fall schon mal? Wie habt ihr das Wasser aufgefangen? Gibt es da vielleicht spezielle Schalen zu kaufen, die flach genug sind?

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 32238 » Talkpoints: -0,25 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Wenn ich das Flusensieb reinige, habe ich das Problem auch. Da nehme ich immer Backblech. Wenn die Maschine streikt und das Wasser noch in der Trommel steht, hilft ein Backblech nur wenig. Dann kann man die Waschmaschine auf eine Erhöhung wuchten. Getränkekästen sind super. Denn dann passt ein Eimer drunter. :D

» cooper75 » Beiträge: 12164 » Talkpoints: 631,61 » Auszeichnung für 12000 Beiträge


Das mit dem Backblech ist wirklich ein guter Tipp, denn das mache ich auch so. Unsere Waschmaschine ist eine Kombination aus Waschmaschine und Trockner und da muss ich es auch regelmäßig da ablaufen lassen und das Flusensieb dann auch reinigen. Was war es denn letztendlich bei dir? Konntest du das Ganze wieder hinbekommen?

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 45237 » Talkpoints: 6,09 » Auszeichnung für 45000 Beiträge



Der Tipp mit dem Backblech hört sich wirklich gut an! Den muss ich mir merken, auch wenn ich zu den Glücklichen gehöre, denen so etwas noch nicht selber passiert ist. Ich habe es nur einmal in meiner Kindheit erlebt in meinem Elternhaus, aber da war das Problem nicht ganz so groß, da die Waschmaschine wegen des Abflusses erhöht stehen musste. Da passte dann doch eine Schale darunter.

Auf die Idee mit dem Backblech wäre ich nicht gekommen. Ich glaube, ich hätte eine große Menge Handtücher genommen und dann das Wasser nach und nach abgelassen und die vollgesogenen Handtücher dann jeweils in der Dusche entsorgt. Durch unseren Hund und seine Vorliebe, im Matsch zu spielen und sich dreckig zu machen, haben wir einen immens großen Handtuch-Vorrat und ein Teil davon ist fast immer nass, sodass das für mich nahe gelegen hätte.

» SonjaB » Beiträge: 2195 » Talkpoints: 25,91 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^