Welche Eigenschaften vermisst ihr an eurem Partner?

vom 22.07.2018, 15:49 Uhr

Kein Mensch ist perfekt und so auch nicht der eigene Partner, auch wenn man ihn noch so sehr liebt. Jeder Mensch hat ja irgendwelche Macken oder schlechte Charaktereigenschaften, was ja auch völlig normal und gut so ist. Solange man damit zurechtkommt und es einen nicht allzu sehr stört, kann man ja so trotzdem eine glückliche Beziehung führen.

Welche Eigenschaften vermisst ihr denn aber an eurem Partner und würdet euch wünschen, er hätte sie? Als wie schlimm empfindet ihr die fehlenden Eigenschaften und wie sehr stört euch das? Habt ihr versucht, etwas daran zu ändern oder akzeptiert ihr das so?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34336 » Talkpoints: 0,15 » Auszeichnung für 34000 Beiträge



Wenn ich gewisse Eigenschaften an meinem Partner so schlimm finden würde, dann wäre ich nicht mit ihm zusammen. Klar ist er nicht perfekt, aber er ist einer der perfektesten Männer, die es für mich gibt, deshalb bin ich mit ihm zusammen. Und auch die Eigenschaften, die mir jetzt nicht so zusagen würde ich niemals an ihm ändern wollen, weil die eben auch zu ihm gehören.

Ich würde ja auch nicht wollen, dass mich ein Mensch so macht, wie er mich haben möchte. Da gibt es einen guten Spruch über beste Freunde: "Ein bester Freund ist jemand, der mich so nimmt, wie ich bin. Nicht so wie er am wenigsten Schwierigkeiten mit mir hat."

Dieser Spruch trifft meiner Meinung nach gerade bei Paaren auch sehr gut zu. Es ist wirklich so, dass man den Partner einfach so nehmen sollte, wie er ist. Denn man hätte sich ja nicht in ihn verliebt, wenn man selber das Gefühl gehabt hätte, dass der Partner schlecht ist.

Natürlich ist man am Anfang sehr verliebt und hat eine rosarote Brille an. Aber dass sich ein Partner so verstellt, dass man ihn nachher deshalb nicht mehr gerne hat, oder gar ändern möchte, das wäre ja fatal, so finde ich.

» nordseekrabbe » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »


Ich vermisse eigentlich keine Eigenschaft an meinem Partner. Ich bin absolut zufrieden mit ihm, genauso wie er ist. Wir sind uns sehr sehr ähnlich und so gibt es eigentlich auch nichts, was ich zu bemängeln hätte. Manchmal lässt er sich vielleicht zu leicht ausnutzen, wenn er Personen mag und ihnen einen Gefallen tun möchte, aber das ist ja keine Eigenschaft, die per se schlecht ist. Ich würde absolut nichts an meinem Mann ändern wollen, denn so wie er ist ist er perfekt für mich.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 45029 » Talkpoints: 10,11 » Auszeichnung für 45000 Beiträge



nordseekrabbe hat geschrieben:Klar ist er nicht perfekt, aber er ist einer der perfektesten Männer, die es für mich gibt, deshalb bin ich mit ihm zusammen.

Das sehe ich ehrlich gesagt genauso. Ich meine, wenn jemand für mich perfekt ist mit all seinen Macken, dann komme ich doch sehr gut mit ihm zurecht, sonst wäre ich ja nicht mit ihm zusammen. Ich will schließlich einen Partner, der mich ergänzt und mir gut tut und keinen, den ich wie eine baufällige Hütte erst einmal von Grund auf renovieren muss, damit ich mich freiwillig mit ihm abgebe und sehen lasse. Ich hatte noch nie das Bedürfnis auch nur ein Haar an meinem Partner zu ändern und akzeptiere und liebe ihn so wie er ist.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33305 » Talkpoints: -0,56 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



An meinem Partner stört mich seine Unzuverlässigkeit, seine Nachtaktivität und seine Unfähigkeit mit Geld umzugehen. Es stört mich schon erheblich, ich versuche auch etwas dagegen zu tun, aber bei ihm ist das zum großen Teil durch Hirnschäden bedingt. Viel kann ich da also nicht tun.

» Sternenbande » Beiträge: 1860 » Talkpoints: 70,16 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Wir sind als Paar natürlich auch alles andere als vollkommen, aber dennoch erscheint mir die Frage irgendwie absurd. Ich meine, natürlich denke ich mir regelmäßig Dinge wie "Geschirr bitte gleich in die Spülmaschine!" und er wahrscheinlich ebenso oft: "Nicht dazwischenquatschen, wenn ich telefoniere!".

Aber das sind eben so Macken, die jeder hat und die langfristig und auf die Gesamtqualität der Beziehung hochgerechnet für mich zumindest gar keinen großen Unterschied machen. Würde ich mir wirklich langfristig und intensiv einen "ordentlichen" Partner wünschen (oder er sich vielleicht eine Frau, die optisch "mehr aus sich macht"), wären wir vermutlich schon längst nicht mehr zusammen.

Wenn der gute Mann sich grundlegend andere "Eigenschaften" zulegen müsste, wäre es ja nicht mehr der Typ, in den ich mich seinerzeit verliebt habe. Und umgekehrt würde es mir auch absolut nicht passen, wenn er auf einmal anfangen würde, an mir herum zu erziehen, weil ich ihm nach all den Jahren nicht mehr recht bin, so wie ich bin. Mich stören kleinere Reibereien nicht groß und ich halte es sowieso für Schwachsinn, ewig auf der Suche nach dem "perfekten" Partner zu sein, gerade wenn man selber auch nur Mittelmaß vorzuweisen hat.

» Gerbera » Beiträge: 9612 » Talkpoints: 2,61 » Auszeichnung für 9000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^