Musik stundenlang in Dauerschleife - bei euch auch?

vom 19.05.2013, 22:33 Uhr

Es gibt immer mal diese Lieder, von denen man aus meiner Sicht nicht genug kriegen kann. Lustiger Weise, gibt es dann auch noch meistens bei Youtube ein 10 Stunden Mix, den man sich dann ununterbrochen anhören kann. Ist natürlich nichts anderes, als wenn wir ein Lied in die Wiedergabeliste 100 Mal ziehen oder halt auf "Wiedergabe wiederholen" klicken.

Aber ja, auch ich kenne das, wenn mir ein Lied besonders gefällt. Meistens muss das Lied einen außergewöhnlichen Bass haben, von den ich nicht genug kriegen kann. Ich bin so entzückt, dass das Lied einfach ununterbrochen läuft, ganz zum Leid meiner Familienmitglieder, diese Teilen mein Gefallen an dem Song nämlich nicht wirklich. Diese werden doch schon manchmal sauer, wenn sie ständig im Flur das gleiche Lied aus meinem Zimmer laufen hören, was ich auch verstehen kann. Wenn mir ein Lied meines Bruders auch nicht gefällt und er spielt es ständig ab, ist es nur noch nervig.

Das Positive an den Dauerschleifen ist, dass man sich irgendwann "satt gehört hat" und man dann nie wieder das Lied hören kann. Man hat sich das Lied also selbst "schlecht gemacht". Für manchen mag dies Positiv sein, für andere aber nicht, weil sie das Lied doch eigentlich noch gern hören würden, aber es einfach nur noch nervt. Bei mir ist es auf jeden Fall so, dass wenn ich Lieder eine längere Zeit in der Dauerschleife höre ich irgendwann das Lied nicht mehr hören kann und das Lied somit für mich Geschichte ist.

Benutzeravatar

» Dennus » Beiträge: 1262 » Talkpoints: 0,26 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Aktuell habe ich gerade ein zufällig gefundenes Lied, das ich den ganzen Tag ununterbrochen hören könnte. Es ist Wellerman von Nathan Evans. Ich finde den Rhythmus, den das Lied vorgibt einfach den Hammer, es bringt mich auch gleich in einen beschwingten Rhythmus, der mir einen guten Takt für die Arbeit vorgibt. Oder der mich auch einfach mal etwas schneller und beschwingter gehen lässt, statt in dem normalen, etwas gemächlicheren Rhythmus.

Das Lied vermittelt mir einfach eine richtig gute Stimmung und ich habe auch schon gemerkt, dass es mich auch aus einem Tief herausholen kann. Es hat also eine rundherum positive Auswirkung auf meine Stimmung und mein Arbeitstempo. Dazu kommt, dass es genau die Stimmlage ist, die ich gerne höre und wo ich mitsingen kann.

Ein anderes Lied, auf dessen Namen ich gerade nicht komme, hatte genau die gegenteilige Wirkung. Es war das richtige, wenn man gerade richtig traurig war. Manchmal hat man ja so ein Stimmungstief. Und solange ich dafür auch einen Grund habe, weil etwa gerade etwas Schlimmes passiert ist, dann will ich mich da auch nicht raus holen. Für solche Situationen war das Lied ideal und ich habe es stundenlang in Endlosschleife gehört.

Ich habe insgesamt nur wenige Lieder, mit denen ich das mache. Ich würde sagen, dass sie alle einen recht einprägsamen Rhythmus haben und keine starken Hochs und Tiefs haben. Das Lied unterteilt sich also nicht sehr stark in Strophe und Refrain. Und diese Lieder höre ich auch sehr gerne in einer Lautstärke, die meinen Nachbarn nicht gefallen dürfte. Ich muss mir dann also eher Kopfhörer aufsetzen.

» SonjaB » Beiträge: 2532 » Talkpoints: 49,81 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^