Störungen bei manchen Sendern in Sat-Anlage

vom 29.11.2020, 10:54 Uhr

Wir nutzen, da es vom Vermieter bisher noch erlaubt ist, eine Sat-Anlage. Bei drei Sendern können wir regelmäßig Störungen beobachten. Dmax, Tele5 und Sport1 betrifft das. Selbst bei bestem Wetter im ganzen Land haben diese drei Sender meist Störungen, was uns zwar selten beeinträchtigt, aber eben auffällt.

Oftmals sind die Störungen nur am Tag bis in den Abend vorhanden. Schaltet man am späteren Abend noch mal durch, dann sind diese drei Sender meist klar. An der Sat-Anlage bzw. deren Ausrichtung kann es nicht liegen, da wir das schon kontrolliert haben. Auch Anschlüsse und Leitungen sind in Ordnung. Woran könnte es noch liegen?

» Punktedieb » Beiträge: 16970 » Talkpoints: 166,21 » Auszeichnung für 16000 Beiträge



Wenn von Regelmäßigkeit gesprochen wird im Auftreten der Störungen, lohnt es sich, ein Protokoll anzufertigen und dies den Sendern mitzuteilen. Nicht nur beim Satellitenfernsehen, sondern auch beim Umstellen des Kabelfernsehens von Analog auf Digital sind vermehrt Störungen festzustellen. Diese Störungen machen sich durch Kacheln oder Kästchenbildung im Bild und Aussetzer oder Artefakte im Ton bemerkbar. Dabei sind Störungen im Bild stets mit Störungen im Ton verbunden, da bei Digital Bild und Ton ineinander verschachtelt sind.

Wie es sich herausstellte, ist nicht etwa das Kabel selbst schuld, sondern der Fehler ist in der Einspeisung der Programme zu suchen. Das bedeutet, dass der Sender nicht richtig ins System eingespeist wird. Das müssen die Techniker vor Ort überprüfen. Die Provider sind dankbar für jeden Tipp, den sie von den Zuschauern bekommen, da sie nicht wissen, wo der "Wurm" im System nun im Einzelfall zu suchen ist. Manchmal ist es ein Blitzschlag, der die Uplinkanlage teilweise außer Gefecht setzt. Wenn nun ein Protokoll geführt wurde und die Sender keine Fehler festgestellt hatten, muss die BNetzA eingeschaltet werden, die lokalen Störern auf den Pelz rückt.

» Gorgen_ » Beiträge: 480 » Talkpoints: 195,40 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Wir haben mittlerweile mit einem Fachmann gesprochen. Die Lösung ist so simple. Es liegt am Mobilteil vom Telefon. Habe ich das auf dem Tisch liegen, haben wir die Störungen. Entfernen wir es in Richtung der Ladestation kann man beobachten, wie die Störungen weniger werden und dann ganz weg sind.

» Punktedieb » Beiträge: 16970 » Talkpoints: 166,21 » Auszeichnung für 16000 Beiträge



Bestimmte DECT-Schnurlos-Telefone entsprechen nicht mehr den gültigen Zulassungsbestimmungen. Die Frequenznutzungspläne wurden abgewandelt, so dass es unter Umständen zu Störungen bei der Benutzung älterer Geräte kommen kann. Falls es im vorliegenden Falle solch ein Telefon oder Telefonzubehörteil ist, sollte der Provider schleunigst für aktuellen Ersatz sorgen.

Ich gehe davon aus, dass es kein rein analoges Telefonsystem ist, denn heute läuft auch sogenanntes Analogtelefon über ATM, Docsis oder andere digitale Standards und werden durch Zugangsgeräte wieder zurück verwandelt in Analogstandard, so dass auch ältere Geräte bislang nicht ausgetauscht werden mussten.

Die "Fetabs" der ehem. Deutschen Post, die Mehrfrequenzwahl oder Impulswahl können, laufen am Router quasi analog, nicht mit "Voice over IP" oder "SIP." Ist aber dann noch ein Schurlostelefon dazwischen, kann es zu Problemen führen, sollte aber nicht, wenn genau die vom Telekom-Provider bereitgestellten oder empfohlenen Gerätschaften verwendet werden. Ein Zwang zur Abnahme eines ganz bestimmten Routermodells besteht ja nun nicht mehr. Die Qual der Wahl bleibt folglich dem Kunden überlassen.

Am besten mit der Technik Kontakt aufnehmen. Vielleicht ist noch woanders der "Wurm" drin, was sich erst im Laufe der Zeit herausstellen könnte.

» Gorgen_ » Beiträge: 480 » Talkpoints: 195,40 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Das ist ein ganz normales Telefon von Panasonic. Ladestation, die direkt am Router mit hängt und eben das Mobilteil. Aber das Gerät ist mindestens fünf Jahre alt und ist nicht vom Provider. Ich kaufe die mir immer selbst. Da es aber noch nicht über die Funktion der Rufnummersperre verfügt, überlege ich sowieso, ob ich mir nicht ein neues Telefon anschaffe.

» Punktedieb » Beiträge: 16970 » Talkpoints: 166,21 » Auszeichnung für 16000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^