Müssen es die teuren Samen sein oder reichen die günstigen?

vom 26.01.2020, 14:47 Uhr

Im Baumarkt steht man wenn es um Samen zum selbst züchten geht, immer vor einer sehr großen Auswahl. Der größte Unterschied ist der Preis. Hier variiert es von ein paar Cent bis hin zu mehreren Euros. Bisher habe ich immer die gute Mitte genommen, aber die Erträge waren eher Mau. Daher mache ich mir Gedanken ob ich lieber mal zu dem teuren Produkt greifen soll. Meint ihr das sich der Preis im Ertrag widerspiegelt? Oder zahlt man hier nur den Namen?

» timbo007 » Beiträge: 940 » Talkpoints: 4,62 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Die Keimfähigkeit des Saatgutes hängt meiner Meinung nach, egal ob teuer oder billig, hauptsächlich von der Frische ab. Es mag beim Vergleich von Discounter-Saatgut zu Marken-Saatgut schon Unterschiede im Ertrag geben, diese sind allerdings nach meinen Erfahrungswerten nicht sehr groß. Marken -Saatgut bekommt man halt häufiger auch im Saatband, da stimmt dann gleich der zu beachtende Abstand und es gibt mehr Sortenauswahl. Ich kaufe ehrlich gesagt aber trotzdem häufig die Discounterware weil mir der Ertrag völlig ausreicht und ich auch alle gewünschten Saaten bekomme die ich haben möchte.

» EngelmitHerz » Beiträge: 2660 » Talkpoints: 16,40 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ich denke schon, dass die Marke da ihre Vorteile hat, irgendwo wird ja eingespart werden müssen. Allerdings kann man auch mit den günstigen Samen gute Erträge haben. Oft kann man sich Samen aber auch selber machen, das sollte man auch mal bedenken oder man kann sich mit Freunden etwas austauschen. Das ist ja auch immer eine Option. Ich habe aber auch mit den günstigen gute Erträge gehabt.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 45237 » Talkpoints: 6,09 » Auszeichnung für 45000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^