Programme um .psd-Dateien zu öffnen und umzuwandeln

vom 19.07.2020, 10:10 Uhr

Ich habe auf meinem Computer noch ein paar Bilder, die sind im .psd-Format abgespeichert und diese bekomme ich leider nicht geöffnet. Das ist wohl ein spezielles Format von Photoshop und dieses Programm besitze ich leider nicht und möchte es auch nicht extra kaufen. Kennt ihr denn irgendwelche kostenlosen Alternativen, mit denen man .psd-Dateien öffnen, umwandeln und bestenfalls auch noch nachbearbeiten kann?

Benutzeravatar

» Lupenleser » Beiträge: 317 » Talkpoints: 19,17 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Wir haben auf den Firmencomputern ein Tool, dass sich "PSD Viewer" nennt. Das ist ganz praktisch wenn man schnell ein Bild anschauen muss, aber sonst nichts damit machen will und deshalb nicht extra das große Programm starten will.

Ich habe aber vielleicht noch eine bessere Option gefunden. Ich habe in meinen Bookmarks eine Webseite, die online Dateien konvertiert und da ist tatsächlich auch eine Bildoption dabei. Versuch das mal bevor du irgendwas runterlädst.

Und was die Nachbearbeitung betrifft, da gibt es online auch diverse Seiten, aber da sind die Funktionen natürlich sehr eingeschränkt. Wenn du ein richtiges Programm willst, schaue dir mal "GIMP" an, das ist ein kostenloses Programm, das wirklich viele Funktionen bietet und auch Ebenen unterstützt. Kann sein, dass man damit sogar PSDs öffnen kann.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 25530 » Talkpoints: 136,58 » Auszeichnung für 25000 Beiträge


Adobe hat doch die Möglichkeit dass man einige Programme zeitweise kostenlos nutzen kann. Damit kann man die Bilder öffnen und danach in einem anderen Format speichern. Willst du gar nicht mit Adobe arbeiten, dann nutze Gimp. Das ist kostenlos und kann wohl psd-Dateien öffnen, damit man sie bearbeiten kann.

» Punktedieb » Beiträge: 16642 » Talkpoints: 100,66 » Auszeichnung für 16000 Beiträge



Ja, vielen Dank für die Tipps. Ich habe mir mal den PSD-Viewer und auch Gimp gedownloadet und mit dem Viewer kann man sich sehr gut die Bilder zumindest mal anschauen. Gimp ist auch ziemlich gut, aber schon sehr umfangreich und da muss man sich erst einmal etwas tiefer einarbeiten. Aber die Funktion, wo ich die .psd Datein in .png Datein umwandeln kann, die habe ich mal schon gefunden. :)

Benutzeravatar

» Lupenleser » Beiträge: 317 » Talkpoints: 19,17 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^