Wann lieber Kaffeeweißer anstelle von Milch verwenden?

vom 10.11.2019, 14:09 Uhr

Ich trinke meinen Kaffee entweder schwarz oder verwende Pflanzenmilch. Kaffeeweißer habe ich bewusst noch nie probiert. Vielleicht hatte ich das früher irgendwann mal in einem Automatenkaffee drin, aber nicht soweit ich weiß. Jedenfalls bin ich nun zu Besuch bei meinen Eltern, wobei meine Mutter nun laktosefreien Kaffeeweißer da hat.

Diesen finde ich tatsächlich gar nicht so schlecht und besser als gedacht, würde mir aber trotzdem für zu Hause nach wie vor meine Pflanzenmilch kaufen. Wann verwendet ihr lieber Kaffeeweißer anstelle von Milch und weshalb? Was mögt ihr geschmacklich lieber?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 32036 » Talkpoints: 0,14 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Kaffeeweißer gibt es nur bei meinen Schwiegereltern. Vorher wusste ich gar nicht, dass es das überhaupt gibt. Ich finde man schmeckt schon einen Unterschied zur üblichen Kaffeesahne und ich möchte es dauerhaft nicht wechseln.

Kaffeesahne oder auch Milch schmecken mir da eindeutig besser. Kann sein dass es nur Einbildung ist, aber ich finde der Kaffeeweißer macht den Kaffee tatsächlich nur optisch heller, gibt ihm aber keinen feineren Geschmack.

» EngelmitHerz » Beiträge: 542 » Talkpoints: 1,86 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ich habe Kaffeeweißer zum ersten Mal auf der Arbeit gesehen und ihn zunächst tatsächlich für einen schlechten Scherz gehalten. Natürlich ist das Produkt eine Möglichkeit, den Kaffee zu strecken, wenn man ihn nicht schwarz trinken will und für frische Milch keinen Kühlschrank hat, aber irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass das Getränk mit so einem Zusatz wirklich schmeckt. Probiert habe ich den Kaffeeweißer selber noch nie, aber ich bestehe auch nicht darauf. Lieber gar kein Kaffee als Kaffee mit Pulver. Ich bleibe dann doch bei meiner normalen Milch.

» MaximumEntropy » Beiträge: 6540 » Talkpoints: 829,86 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Der Vorteil ist einfach, dass man das Zeug nicht kühlen braucht und, dass es weniger Platz wegnimmt als Milch. Wir hatten mal ein Glas auf einem Festival dabei, wo wir gezeltet haben. Im Jahr darauf haben wir dann aber eine Dose Kaffee gekauft, bei der das Milchpulver schon enthalten war. Dieser "Cappuccino", den man nur mit heißem Wasser aufgießen muss, ist ja nichts anderes als löslicher Kaffee mit Kaffeeweißer.

Natürlich schmeckt das lange nicht so gut wie ein ordentlicher Kaffee mit richtiger Milch, aber wenn man beim Zelten die Wahl zwischen dem Pulverkaffee mit Pulvermilch und gar keinem Kaffee hat nimmt man natürlich gerne den Pulverkaffee und freut sich, dass es zumindest irgendeine Art von Kaffee zum Frühstück gibt.

Ohne Not würde ich mir so etwas aber nie kaufen. Warum ein verarbeitetes Produkt kaufen wenn man das Ganze auch frisch und unverarbeitet haben kann? Und sogar lokal produziert.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 23914 » Talkpoints: 87,10 » Auszeichnung für 23000 Beiträge



Zurück zu Essen & Trinken

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^