Findet ihr ein Buffet-Restaurant mit Speisekarte angenehm?

vom 27.10.2019, 19:34 Uhr

Ein Bekannter von mir war kürzlich in einem Restaurant, das ein Konzept hatte, das er noch nicht kannte und ich muss sagen, dass ich das so auch noch nicht wirklich gesehen habe. Es war ein Buffet-Restaurant und trotzdem gab es eine Speisekarte, damit man als Gast einfach schauen kann, was es gibt. Das finde ich schon interessant, wenn ich nicht weiß, was es am Buffet gibt, ob sich das für mich lohnt und ich auch genug finde, was ich gerne esse.

Auch zwischendurch finde ich bei einem größeren Buffet den Blick in die Speisekarte durchaus lohnend, denn ich habe es öfter auch mal, dass andere Gäste am Tisch etwas auf dem Teller haben, was ich noch nicht gefunden habe und mit einer Speisekarte dürfte das deutlich leichter sein, wenn man im Hinterkopf schon die Dinge hat, die es gibt und die man gerne essen möchte.

Wie ist das bei euch? Findet ihr es angenehm, wenn es bei einem Buffet-Restaurant auch eine Speisekarte gibt oder ist das etwas, das ihr vollkommen unnötig findet?

» Barbara Ann » Beiträge: 28206 » Talkpoints: 18,29 » Auszeichnung für 28000 Beiträge



Ich bin da zwiegespaltener Meinung. Wenn ich als Neukunde vor dem ersten Besuch eines Buffetrestaurants gerne einen Überblick über das Angebot erhalten will, finde ich eine zusätzliche Speisekarte - idealerweise bebildert - natürlich fabelhaft und sehr hilfreich.

Allerdings kann es auch maßlos enttäuschend sein, wenn die Karte mit der vollen Bandbreite der kulinarischen Möglichkeiten der Küche lockt und am Ende am tatsächlichen Buffet nur ein Bruchteil der Vielfalt aufgetischt wird und Nachfragen mit den Floskeln „Ist gerade aus“ oder „Gibt es nur zu besonderen Anlässen“ abgetan werden. Außerdem muss ich sagen, dass ich an Ort und Stelle nicht in der Karte blättern würde, wenn ich das Buffet schon direkt vor mir in Reichweite hätte, und dass es daher eher für die Information vorab für mich relevant wäre.

Es gibt aber auch Modelle, wo das Doppelsystem Sinn macht. Beispiele sind Restaurants, die neben einem Buffet zum Pauschalpreis auch die Option anbieten, à la carte aus vorgegebenen Speisen zu wählen, oder aber für einen Aufpreis Ergänzungen dazuzubestellen. Auch gibt es Restaurants, die zwar nach dem „All you can eat“ Konzept arbeiten, den Kunden die gewünschten Speisen aber direkt bestellen lassen. So kenne ich das beispielsweise von Sushi-Restaurants mit Tablet-Bestellsystem.

» MaximumEntropy » Beiträge: 6539 » Talkpoints: 829,73 » Auszeichnung für 6000 Beiträge


Ich kenne das bisher so auch noch nicht. Wir haben in unserer Heimatstadt ein China-Restaurant welches auch hauptsächlich Mittags- und Abendbuffet anbietet. Diese haben auch eine Speisekarte, allerdings kann man dann auch auf Wunsch das beschriebene Gericht als Einzelgericht bestellen wenn man die Buffet-Auswahl nicht nutzen möchte.

Ich würde es jetzt weder als unangenehm noch als unbedingt notwendig bezeichnen, wenn man das Buffet in einer extra Speisekarte festhält. Letztendlich bleibt es einem ja selbst überlassen ob man die Speisekarte liest.
Sinnvoll fände ich eine solche Karte vor allem auf der Homepage des Restaurants, damit man schon vorher weiß ob sich ein Besuch lohnt. Wenn ich schon am Tisch sitze bin ich nicht der Typ, der dann wieder aufstehen und gehen würde, weil mir das Angebot nicht zusagt. Und im Grunde genommen muss man ja dann trotz Speisekarte noch am Buffet auf die Suche nach dem Gericht gehen.

Ich selbst lasse mir viel Zeit beim Auswählen der Gerichte und erkunde erstmal das gesamte Buffet bevor ich mich entscheide. Viel Wichtiger beim Buffet-Betrieb ist mir, dass die angebotenen Gerichte ausreichend beschrieben und beschriftet sind. Bei unserem Chinesen ist es z.B. so, dass er an Sonn- und Feiertagen auch exotische Fleischsorten für den Grill anbietet. Da gibt es dann Hai, Känguru, Krokodil usw. . Es ist zwar an dem Fleischbuffet ein Schild mit den diversen Sorten, allerdings ist nicht jede Schüssel einzeln beschriftet. Ähnlich ist es beim Sushi. Dort gibt es gar keine Beschriftung zu den einzelnen Sorten. Das finde ich ein bisschen schade.

» EngelmitHerz » Beiträge: 541 » Talkpoints: 1,41 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ich habe es bisher nur bei einer Hochzeit erlebt, dass es eine Speisekarte trotz Buffet gab. So konnte man schon vorab sehen, welche Gerichte vegetarisch, vegan oder glutenfrei waren und was es generell so gab. Das fand ich wirklich gut so, da ich dann nicht erst am Buffet schauen musste, was ich denn essen konnte. Von Restaurants kenne ich das aber gar nicht so, fände es aber prinzipiell auch nicht schlecht.

Oft steht ja nicht einmal wirklich dran, was für Gerichte das sind. Ich gehe auch unheimlich gerne in ein indisches Restaurant, wobei vegetarische Gerichte und Fleisch getrennt voneinander sind. Um was es sich bei den Gerichten aber an sich überhaupt handelt, steht gar nicht dabei. Mich stört das nun nicht besonders, solange ich eben weiß, was vegetarisch ist, aber sicher wäre es mit Speisekarte schöner. Wer Fleisch isst, ,möchte ja wahrscheinlich auch gerne wissen, was für Fleisch er da isst.

Da könnte man dann direkt auch noch alle Allergene und Zutaten aufführen, so dass die Leute das nicht erst am Buffet ablesen müssen. Und bevor man das Restaurant betritt, ist es sicher auch gut zu wissen, was es so gibt. Ich habe dann oft Befürchtungen, dass sich ein Buffet für mich nicht lohnt, weil es nicht genügend vegetarische Gerichte gibt. Da ist es natürlich schön, wenn man das vorher gezielt online nachlesen kann.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 32036 » Talkpoints: 0,14 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Bei uns gibt es ein Restaurant, das Samstags und Sonntags Brunch anbietet, für den dann auch eine Reservierung erforderlich ist. Da ist es so, dass das Motto regelmäßig wechselt und mit ihm dann natürlich auch das Essensangebot. Im Moment sind gerade herbstliche Genüsse angesagt aber es gab auch schon solche Mottos wie "Amerika" oder "Fisch".

Dieses Restaurant hat für den Brunch sogar zwei Speisekarten - online und auf Papier - einmal für die regulären Speisen und einmal für das Motto. Da man wie gesagt vorher reservieren muss und ein Brunch ja auch nicht so günstig ist finde ich es nur fair, dass man schon vorher weiß, was man zu erwarten hat.

Eine Speisekarte mit Beschreibung macht für mich auch dann Sinn wenn es sich bei den Gerichten um eher "exotische" Sachen handelt. Man möchte ja schon gerne wissen, dass die Sauce von dem Fleischgericht extrem scharf ist bevor man sich damit den Teller voll lädt weil es so lecker aussieht.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 23912 » Talkpoints: 86,70 » Auszeichnung für 23000 Beiträge


Zurück zu Essen & Trinken

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^