Gericht mit mehreren Komponenten, wenn man für andere kocht?

vom 04.03.2018, 15:18 Uhr

Bei vielen Kochsendungen wie beim "Perfekten Dinner" besteht die Hauptspeise ja eigentlich immer aus mehreren Komponenten, also beispielsweise Fleisch, dazu Sauce, Gemüse und Kartoffeln. Ich denke, dass das besser ist, als wenn man beispielsweise einen Burger oder eine Reispfanne oder auch nur Nudeln mit irgendeiner Sauce macht. Immerhin kann man ja die einzelnen Komponenten bewerten.

Wenn ich bei Verwandten zum Essen eingeladen war, war ich auch immer froh, wenn das Essen aus mehreren Komponenten bestand. Denn so konnte ich immer nur das essen, was mir geschmeckt hat. Dass einem einzelne Komponenten schmecken, kommt eher vor, als wenn man ein Gericht vorgesetzt bekommt, das eben schon komplett vermischt ist, wie etwa eine Paella. Macht ihr lieber Gerichte, die aus einzelnen Komponenten bestehen, wenn ihr für andere kocht oder gibt es dann auch mal eine Reis-Gemüse-Pfanne oder so etwas in der Art?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 32036 » Talkpoints: 0,14 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Das mache ich ehrlich gesagt nie. Ich entscheide da eher spontan und nach Bauchgefühl. So hatte ich neulich als ich Besuch bekommen habe, eine leckere Suppe gekocht und es gab Brot als Beilage dazu. Ein anderes Mal hatte ich einen Reistopf gemacht, wieder ein anderes Mal einen Kartoffeltopf und einmal hatte ich ein Curry. Vielleicht mache ich auch mal einen Salat dazu oder so, aber dass ich mehrere Komponenten einzeln vorbereitet habe, hatte ich noch nie bei Gästen.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: 0,01 » Auszeichnung für 33000 Beiträge


Ich serviere tatsächlich häufiger Speisen aus mehreren Komponenten, wenn ich für Gäste koche. Das liegt aber weniger daran, dass ich anspruchsvollen Gästen eine möglichst große Auswahl bieten will, damit jeder etwas findet, was ihm schmeckt, sondern eher daran, dass es eine schöne Gelegenheit ist, sich mal kreativ in der Küche auszuleben, wenn mehr als ein oder zwei Personen am Tisch sitzen.

Ich liebe Abwechslung beim Essen und Teller, die nicht nur eine Komponente enthalten, sondern aus Hauptspeise, Beilage und z.B. noch einem Salat bestehen. Das ist aber immer ein großer Aufwand, da man ja nicht nur eine Sache, sondern gleich zwei oder drei vorbereiten muss. Koche ich nur für meinen Freund und mich, dann bin ich dazu oft zu faul oder mache es einfach nicht, weil wir dann zu große Mengen an Resten übrig hätten. Kündigt sich aber Besuch an, dann lohnt sich de Zubereitung größerer Portionen und zusätzlicher Leckereien deutlich mehr.

» MaximumEntropy » Beiträge: 6539 » Talkpoints: 829,73 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Ehrlich gesagt habe ich bisher noch nie darauf geachtet, ob ich Gerichte mit mehreren Komponenten serviere, wenn ich für andere koche. Meistens ist dem jedoch so, aber das ist bei mir eher unbewusst. Ich mache öfters Buffets oder es gibt Burger oder Raclette oder Ähnliches und da sind ja schon sowieso mehrere Komponenten enthalten.

Ich koche auch öfters für die Eltern oder so und da gibt es halt häufig Braten mit Knödeln und Salat oder etwas in der Art, aber manchmal auch nur Lasagne mit Salat. Bewusst habe ich noch nie darauf geachtet, dass ich mehrere Komponenten serviere und ob es darum geht, mehr Auswahl zu bieten, weiß ich nicht wirklich. Ich habe ehrlich gesagt auch kein Problem damit eine Reispfanne oder Ähnliches zu servieren.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 11030 » Talkpoints: 22,30 » Auszeichnung für 11000 Beiträge



Wenn wir Gäste haben ist es schon üblich, dass wir uns dann für Gerichte entscheiden, die man für zwei Personen eher nicht kocht. Und dazu gehören dann auch schon mal drei verschiedene Beilagen, zwei Saucen und mehrere Salate. Für zwei Personen lohnt sich das nicht oder man hätte jede Menge Zeug übrig.

Aber ich habe auch schon Paella gemacht oder ein gemischtes Gemüse aus dem Wok zu Ente und Reis. Burger für Gäste sind bei uns auch sehr populär oder Pizza und Flammkuchen. Und das Rezept gegen pingelige Leute, denen immer irgendwas nicht schmeckt oder die irgendwas aus welchen Gründe auch immer nicht essen wollen ist einfach, dass man solche Leute nicht mehr zum Essen einlädt. Es ist erstaunlich, wie viel entspannter das Leben ohne solche Menschen ist.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 23912 » Talkpoints: 86,70 » Auszeichnung für 23000 Beiträge


Zurück zu Essen & Trinken

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

^