Wird der der 5G-Mobilfunkvertrag ein teures Vergnügen?

vom 04.07.2019, 13:28 Uhr

Wann das neue 5G-Netz stehen wird, dass ist ja noch nicht ganz raus, aber was jetzt schon absehbar ist, es wird wohl ein teurer Spaß für die Kunden werden. Bei Spiegel-Online ließ man schon mal durchblicken, dass die Telekom einen Einstiegstarif von monatlich 75€ plant. Geht man mal davon aus, dass dies dann der Basistarif ist, dann mag ich mir ja gar nicht ausmalen, was dann ein Vertrag mit einigen Extras kosten soll.

Was haltet ihr denn von derartigen Preisvorstellungen der Netzbetreiber? Werdet ihr da mitziehen, weil ja fast nichts anderes übrigbleibt und es preiswertere Alternativen wohl kaum gibt? Werden Mobilfunkverträge in naher Zukunft dann schon ein kleines Luxusgut?

Benutzeravatar

» mikado* » Beiträge: 2900 » Talkpoints: 885,46 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Das Angebot gilt ja erst einmal nur für die "Pioniere", die unbedingt als erste alles haben müssen und so begeistert von neuer Technik und so weiter sind. Abgesehen davon ist 5G noch gar nicht flächendeckend verfügbar. Ich denke eher, dass die Preise für 5G sinken werden sobald das eben massentauglich sein wird. Wie lange es aber bis dahin dauern wird, steht nur in den Sternen.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: 0,01 » Auszeichnung für 33000 Beiträge


Ich denke, dass sich die Preise der Mobilfunkverträge mit 5G-Datennutzung genau so entwickeln werden, wie die der Verträge mit 4G, als dieses neu eingeführt wurde. Anfangs waren ja Verträge mit 4G beziehungsweise LTE noch sehr teuer, aber nach und nach sind die Preise gesunken und heutzutage ist bei Mobilfunkverträgen der 4G-Standard schon normal. Meiner Meinung nach wird die Entwicklung der Preise für Verträge mit 5G-Datennetz in den nächsten identisch sein, mit denen der 4G-Tarife.

Was für mich aber ein größeres Problem darstellt, ist der mangelnde Ausbau des Datennetzes hierzulande. Aktuell habe ich beispielsweise einen Mobilfunkvertrag, der mir die Nutzung des LTE-Netzes ermöglicht, aber das geht sehr oft einfach nicht, weil kein schnelles LTE-Netz vorhanden ist. Selbst eine noch relativ schnelle 3G-Verbindung ist nicht immer selbstverständlich und oft habe ich mit einem Vertrag bei der Telekom nur Datenempfang über das EDGE-Netz und somit ist für mich mobiles Internet nicht nutzbar, was vor allem beim Autofahren nervig ist, denn ich höre im Auto Musik über einen Streaming-Dienst und das funktioniert über mein Handy.

Benutzeravatar

» DoubleK » Beiträge: 1175 » Talkpoints: 4,66 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Nun ja, was hast du denn erwartet? Schnelles Internet zum Schnäppchenpreis wird es eben erst einmal nicht geben. Ich kriege ja auch regelmäßig als Festnetzkunde Werbung von der Telekom. Da gibt es auch das Angebot von MagentaGiga für zu Hause. Da bekommt man einen Anschluss mit 1000 MBit/s. Aber auch dafür ruft die Telekom 119,95 Euro pro Monat auf. Da ist es doch nicht so uneralistisch, wenn ein nagelneuer 5G Tarif auch irgendwo in den Bereichen angesiedelt wird, wenn da eine ordentliche Flatrate mit drin ist.

Die Frage ist ja vielmehr wer überhaupt in den nächsten Jahren so einen Tarif braucht und wie flächendeckend 5G überhaupt verfügbar sein wird. Ich glaube eher in den nächsten Jahren dürfte das etwas für Selbstständige und Firmen werden. Und damit relativiert sich dann ja auch wieder so ein Preis. Der normale Handyfreizeitnutzer wird sicherlich noch einige Zeit sehr gut mit 4G und LTE durch das Leben kommen. Und wenn die Infrastruktur erst einmal steht und nach und nach mehr Leute umsteigen werden, dann werden auch die Preise sinken. Zumal ja ordentliche Verträge bei Vodafone oder Telekom auch heute schon problemlos mit 50, 60 oder 70 Euro zu Buche schlagen können.

» Klehmchen » Beiträge: 4652 » Talkpoints: 697,59 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Zurück zu Handy & Telefon

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^