Werbegeschenk Power-Banks für den Müll?

vom 09.04.2017, 21:52 Uhr

Neulich hatte ich ein Gespräch mit einem Mann von einer anderen Firma, der uns besuchte und mit uns einige Geschäft besprechen wollte. Dabei ließ er uns auch diverse Werbegeschenke da, darunter auch eine Power-Bank, ein mobiles Ladegerät für das Handy, an das man sein Smartphone mit dem USB-Kabel anschließt.

Ich probierte dieses Werbegeschenk dann einmal aus und verglich es mit der Power-Bank, die ich letztes Weihnachten von einem guten Kumpel bekommen habe. Und ich muss sagen, dass die Werbegeschenk-Powerbank kläglich versagte. Sie fasste kaum Energie und war auch sehr langsam darin, mein Smartphone wieder zu beladen. Sie war mehr ein Ärgernis als ein Gewinn.

Habt ihr sowas auch schon mit "Werbegeschenk-Powerbanks" erlebt? Oder bin ich da nur auf eine Ausnahme gestoßen und diese Dinger taugen in der Regel doch was? Schließlich schenkt man sie her, um seine Firma zu bewerben. Da sollte man doch schon drauf achten, dass das nicht totaler Müll ist.

» Mr. Law » Beiträge: 365 » Talkpoints: 25,43 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ich muss sagen, dass ich es ganz schön frech finde, wenn man ein Werbegeschenk als Ärgernis bezeichnet. Schließlich muss man einmal bedenken, dass die Powerbank umsonst war und man sonst für eine Gute einige Euros hinlegen muss. Aber das passt ja zur heutigen Gesellschaft - immer alles umsonst haben wollen und dann nicht mal dankbar sein.

Dass man sich von so einer Powerbank nicht viel versprechen kann, sollte eigentlich klar sein. Schließlich war sie umsonst und ich denke nicht, dass ein Unternehmen es sich leisten kann, gute und auch teure Powerbanks zu verschenken. Sonst würden sie um einiges weniger Gewinn machen. :wink:

» Hufeisen » Beiträge: 5198 » Talkpoints: 74,52 » Auszeichnung für 5000 Beiträge


Hufeisen hat geschrieben:Dass man sich von so einer Powerbank nicht viel versprechen kann, sollte eigentlich klar sein. Schließlich war sie umsonst und ich denke nicht, dass ein Unternehmen es sich leisten kann, gute und auch teure Powerbanks zu verschenken. Sonst würden sie um einiges weniger Gewinn machen. :wink:

Ja, aber man sollte es auch anders herum sehen. Wenn ich ein Werbegeschenk von einem Unternehmen bekomme, das mit mir offensichtlich Geschäfte machen möchte, dann würde ich da schon genauer hinsehen. Wenn mir dann so ein "Müll" angedreht wird, den kaum einer verwenden kann und der einfach nur billigster Schrott mit minderwertigster Qualität ist, dann wäre der Ruf dieser Firma für mich persönlich im Keller und ich würde ich ernsthaft fragen, ob das Unternehmen in jeder Hinsicht so "billig" ist. Ich finde, dass sich Unternehmen mit solchen minderwertigen Geschenken selbst ins Knie schießen, denn mich würde das sowohl als Kunde abschrecken als auch als Geschäftspartner.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: 0,01 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Hufeisen hat geschrieben:Ich muss sagen, dass ich es ganz schön frech finde, wenn man ein Werbegeschenk als Ärgernis bezeichnet.

Ich würde nicht sagen, dass das in meinem Fall "frech" war. Die Herrschaften wollten schließlich mit uns Geschäfte machen. Es hinterlässt schlicht keinen guten Eindruck, wenn man jemandem dann Tand andreht. Man will ja auch irgendwie professionell auf den anderen wirken, damit der einen dann als Geschäftspartner erwählt.

Wenn man ein Problem damit hat, dann auch mal zu höherwertiger Qualität zu greifen, wenn man sich einen Powerbank-Anbieter aussucht, der einen dann mit Powerbanks versorgt, die man als Werbegeschenke verteilen will, dann darf man eben keine Powerbanks verschenken, sondern muss sich etwas anderes, weniger teures aussuchen, was dann trotzdem einigermaßen qualitativ akzeptabel ist.

Aber das passt ja zur heutigen Gesellschaft - immer alles umsonst haben wollen und dann nicht mal dankbar sein.

Wenn ich dir also etwas schenken würde und du feststellen würdest, dass du damit überhaupt nichts anfangen kannst und dass du dadurch eigentlich nur deine Zeit damit verschwendet hast, den Unsinn auszuprobieren... dann wärst du mir immer noch dankbar, weil ich dir ein Geschenk gemacht habe?

Ich möchte dir mal empfehlen, etwas zu differenzieren, bevor du in meinem Unmut über diese Powerbank gleich erkennen willst, das mein Verhalten gesellschaftlich problematisch ist. :lol:

» Mr. Law » Beiträge: 365 » Talkpoints: 25,43 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ich habe solche Power-Banks auch schon gesehen, die als Werbegeschenke verteilt werden und ich muss schon sagen, dass sie für ein wenig Energie im Smartphone sorgen können, wenn es ganz platt ist, aber mehr auch nicht. Oft haben die Teile gerade einmal 550mAh oder so in dem Rahmen, während zum Beispiel meine Power-Bank eine Kapazität von 10.000mAh hat.

Da sieht man schon den Unterschied. Trotzdem muss ich sagen, dass ich so ein Werbegeschenk nicht direkt verteufeln würde, sondern ich würde mich schon darüber freuen, so etwas geschenkt zu bekommen. Sicher kann man sagen, dass jemand, der mit einem Geschäfte machen möchte, auch hochwertigere Dinge verschenken könnte, aber ich würde es schon nett finden, auch so eine Kleinigkeit zu bekommen.

» Barbara Ann » Beiträge: 28022 » Talkpoints: 83,59 » Auszeichnung für 28000 Beiträge


Es muss ja nicht unbedingt eine Powerbank sein, von mir aus auch irgendwelche teuren Kugelschreiber oder was auch immer. Ich habe mal eine Powerbank als Werbegeschenk erhalten und das Teil war ein schlechter Witz. Das Smartphone wurde dadurch kaum aufgeladen und der Powerbank fehlte eindeutig die "Power". Das Teil war mehr Dekoration als Nützlich, aber eine Powerbank muss für mich schon einen Nutzen haben, sonst hat das Teil keine Daseinsberechtigung in meinem Besitz.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: 0,01 » Auszeichnung für 33000 Beiträge


Zurück zu Handy & Telefon

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^