Während Toilettenpause auf Arbeit schummeln?

vom 31.10.2018, 08:54 Uhr

Laut einer Studie soll jeder zweite Angestellte in Deutschland bei den Toilettenpausen während der Arbeitszeit schummeln und insgeheim privaten Tätigkeiten nachgehen und die Pause somit ausdehnen. Was haltet ihr von dieser Studie? Ist da was dran? Habt ihr selbst vielleicht schon geschummelt oder seht ihr das gar nicht ein? Wie schätzt ihr eure Kollegen da ein? Meint ihr, dass sie durchaus etwas schummeln in der Hinsicht oder meint ihr, dass eure Kollegen alle sehr korrekt sind und das niemals machen würden?

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 31670 » Talkpoints: 1,13 » Auszeichnung für 31000 Beiträge



Findest du das denn schlimm? Was ist das für eine furchtbare Firma, in der man sich heimlich auf Toilette verdrücken muss, um z.B. mal jemanden anzurufen oder sich verstecken muss, wenn man mal was essen will, außerhalb der Mittagspause? Wenn es Unternehmen gibt, die das Mitarbeitern wirklich nicht zugestehen, dann haben sie es echt verdient, dass da jemand schummelt. Man ist doch als Angestellter kein Arbeitssklave.

Für mich war das immer selbstverständlich, dass man auf Arbeit auch mal ein kurzes privates Telefonat führen darf oder sich z.B. mal zwischendurch zum Snackautomaten begibt und ich fände es echt schlimm, wenn man das nicht dürfte. Ich kann mir auch nicht vorstellen, den ganzen Arbeitstag über keinen Blick auf mein Handy werfen zu dürfen.

» Zitronengras » Beiträge: 8696 » Talkpoints: 91,33 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Bei uns wird das auch nicht so streng gehandhabt, dass man sich für jede Sekunde außerhalb des Büros rechtfertigen müsste. Daher ist es auch kein Schummeln im engeren Sinn, wenn man einen Toilettenbesuch noch mit einem Gang zum Getränkeautomaten kombiniert oder anschließend gleich noch ein Telefonat erledigt.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 1371 » Talkpoints: 325,50 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Schummeln während der Toilettenpause? Wie muss man sich das vorstellen? Hocken die dann mit dem Smartphone oder der Zeitung auf der Schüssel? Oder geht das um Tätigkeiten, bei denen man sich für jede Pause ab- und anmelden muss und die Leute gehen dann gar nicht auf die Toilette sondern eine Rauchen?

Ich wüsste gar nicht, wie "schummeln" bei uns überhaupt aussehen würde. Wenn man mal kurz ein privates Gespräch führen muss oder sich auch einfach mal fünf Minuten an der frischen Luft die Beine vertreten will dann muss man bei uns nicht so tun als müsste man zur Toilette. Wenn jemand ständig private Dinge während der Arbeitszeit machen würde oder jede Stunde eine Pause braucht wäre das etwas anderes, aber das macht niemand, also muss man das auch nicht groß regulieren.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 22643 » Talkpoints: 173,62 » Auszeichnung für 22000 Beiträge



Ich muss ganz ehrlich gesagt auch sagen, dass ich mir nicht recht vorstellen kann, wie das gehen soll. Bei uns im Betrieb sieht man das, wenn jemand auf die Toilette geht und man würde es auch hören, wenn jemand dort telefoniert. Das fällt also zum Schummeln schon mal weg und sonst kann man sich nur ein Smartphone mitnehmen und damit etwas erledigen.

Das würde ich aber auch nicht machen, weil für mich das Smartphone auf der Toilette nichts verloren hat. Außerdem ist es bei uns im Betrieb auch in der Regel kein Problem, dass man mal eben den Chef fragt und dann auch einen Anruf tätigen kann oder so etwas. Darum würde ich auch keinen Grund sehen, während der Toilettenpause irgendwie zu schummeln.

» Barbara Ann » Beiträge: 26987 » Talkpoints: 90,84 » Auszeichnung für 26000 Beiträge


Ich denke schon, dass es Kollegen gibt, die auf der Toilette auch mal mit dem Smartphone spielen oder sich mit anderen Dingen beschäftigen als dem eigentlichen Geschäft. Aber ich muss ehrlich gestehen, dass es mir persönlich egal ist. Manchmal ist eine Toilettenpause auch mal eine längere Sache und kann sich in die Länge ziehen. Aber dann gleich Schummeln zu unterstellen, finde ich nicht so prickelnd.

Sollen die Mitarbeiter sich doch zwischendurch mal die Füße vertreten oder meinetwegen ihr aktuelles Level Candy Crush Saga auf dem Handy beenden. Wenn sie danach wieder leistungsfähig sind, dann fände ich es okay. Außerdem muss man sich bei uns ausbuchen, wenn man Rauchen geht oder sich die Füße vertritt. Zum Stuhlgang muss man dies nicht und das finde ich auch okay. Es gibt auch Menschen wie mich, die manchmal auch jede Stunde aufs Klo müssen, nicht zum Schummeln, sondern weil die Körperteile es nicht länger einhalten können.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 10628 » Talkpoints: 58,56 » Auszeichnung für 10000 Beiträge


Ich weiß auch nicht, wie das mit dem Schummeln aussehen soll. Bei mir muss man sich nicht abmelden, wenn man auf Toilette gehen will und auch niemandem Bescheid geben. Das war in meiner alten Arbeit auch so. Solange man nun keine ausgiebige Pause macht, sagt auch niemand etwas, wenn man sich mal einen Kaffee holt, ein Pläuschchen mit den Kollegen hält oder auch ein schnelles privates Telefonat führt.

Das muss man bei uns aber auch nicht unter dem Vorwand machen, auf Toilette zu gehen und auch nicht heimlich auf der Kloschüssel telefonieren. Bei uns ist das in Ordnung, wenn man auch zwischendurch einfach mal zwei Minuten lang etwas anderes macht, solange das eben nicht ständig ist und man so auch nicht die anderen Mitarbeiter stört oder gar behindert.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 31156 » Talkpoints: 144,14 » Auszeichnung für 31000 Beiträge



Zurück zu Beruf & Bildung

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^