Aufräumen nach dem Sturm, selber machen?

vom 11.03.2019, 09:53 Uhr

Sturmtief Eberhart ist über Deutschland gefegt und hat den einen oder anderen Schaden angerichtet. Auch blieb nicht verschont. Nachdem bei im letzten Jahr schon Baum im Garten umgefallen, der bis auf den Zaun und ein wenig Schaden an der Umlaufkante des Daches am Nachbarhaus, glücklicherweise keinen Schaden angerichtet hat, hatten wir dieses Jahr etwas mehr oder weniger Glück.

Fakt ist, dass der große Ahorn, Größe schätzungsweise irgendwas zwischen 12 und 15 Metern, sich gestern während des Sturms dann irgendwann gemeint hat, sich auf die Garage legen zu müssen. Glück dabei war, dass der Ahorn zum Teil auch noch in einer große Zeder gefallen ist, die wohl das Meiste des Sturzes abgefangen hat. Das Haus und die Garage, haben soweit ich erkennen konnte, nicht wirklich sehr viel abbekommen. Maximal könnten ein paar Dachziegel verschoben sein.

Der Baum liegt allerdings recht ungünstig und ein paar Äste sind nicht weit weg vom Fenster im oberen Stockwerk. Ich hatte da dann gestern im ersten Augenblick die Idee, den Baum oder zumindest einen Teil der Äste selbst wegzuschneiden. Ich habe mir das Ganze dann erstmal in Ruhe angesehen. Da auch die Feuerwehr nicht zu erreichen war, zog ich mich also um und beschloss das selber anzugehen. Umso mehr ich mir das Ganze angesehen habe und auch der Sturm immer noch recht stark war, habe ich mir gedacht, das Ganze doch lieber den Profis zu überlassen. Ich habe zwar eine Kettensäge, aber die Lage des Baum erschien mir dann doch zu gefährlich.

Wie würdet ihr damit umgehen? Selber machen oder auch auf die Feuerwehr oder zumindest jemanden warten, der weiß was er tut?

» Kodi » Beiträge: 324 » Talkpoints: 42,86 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Bisher hatte ich noch nie den Fall, dass ein Baum sich beim Fallen irgendwie verkeilt hatte. Ein Baum lag auf dem Rasen, ein anderer quer über der Straße, da konnte ich problemlos selber die Kettensäge ansetzen und musste mir nur Hilfe holen zum Abtransport der Holzstücke, weil mir die zu schwer waren.

In deinem Fall wäre ich wohl auch sehr vorsichtig. Wenn man damit wenig Erfahrung hat weiß man nicht wo man am besten sägen sollte und wie die Teile dann fallen. Wenn man Pech hat macht man dann noch mehr kaputt. Wahrscheinlich sind Spezialisten für Baumfällarbeiten dafür aber besser geeignet als die Feuerwehr. Wenn du niemanden mit dieser Berufsbezeichnung findest in deiner Region kannst du mal bei Landschaftsgärtnereien anfragen, die machen so etwas oft auch.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 22689 » Talkpoints: 190,95 » Auszeichnung für 22000 Beiträge


Zurück zu Aktuelles

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^