Nichts trinken, wenn man viel Obst und Gemüse isst?

vom 07.10.2015, 17:26 Uhr

Im Sommer habe ich an einigen Tagen sehr viel Obst und Gemüse gegessen, weil es einfach zu warm war, um etwas Warmes zu essen. Dabei habe ich mir dann auch oft eine Wassermelone gekauft und diese dann über den ganzen Tag gegessen. Durst hatte ich dabei überhaupt keinen, so dass ich dann auch kaum etwas getrunken habe. Ich denke, dass ich über so eine Wassermelone aber auch genug Flüssigkeit zu mir genommen habe.

Kommt ihr manchmal auch nicht dazu, etwas zu trinken, wenn ihr sehr viel Wasser durch Obst und Gemüse zu euch nehmt, weil ihr dann gar keinen Durst mehr habt?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 30664 » Talkpoints: 161,23 » Auszeichnung für 30000 Beiträge



Ist doch klar, Wassermelone besteht zu 80-90% aus Wasser soweit ich weiß. Irgendwann ist man einfach satt und "voll". :-) Der Körper bekommt durch diverse Obst und Gemüsesorten viel Wasser zugeführt und auch eine Menge Zucker.

Ganz auf Trinken würde ich nicht verzichten, man muss jedoch eher schauen, dass man genügend isst und eben nicht nur viel trinkt. Im Sommer unterschätzt man die Gefahr zwecks zu wenig essen.

» Nebula » Beiträge: 558 » Talkpoints: 49,31 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ich sag mal so, warum sollte man noch 2-3 Liter Wasser trinken, wenn man so viel Obst und Gemüse zu sich nimmt über den Tag verteilt, dass der Tagesbedarf so gut wie gedeckt ist? Das ergibt doch gar keinen Sinn. Ich trinke dann, wenn ich Durst habe und wenn ich im Sommer viel Obst und Gemüse esse, dann habe ich automatisch weniger Durst. Ich habe nicht das Bedürfnis, nach einer Wassermelone noch 2 Liter Wasser zu trinken.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 30906 » Talkpoints: 2,12 » Auszeichnung für 30000 Beiträge



Ich persönlich habe nicht das Gefühl, dass der Konsum von viel Obst und Gemüse alleine meinen Durst stillt. Klar besteht Wassermelone fast nur aus Wasser, aber unter den restlichen Bestandteilen findet sich eben auch Fruchtzucker, der die Melone süß macht - und Durst auslöst. Bei den meisten Obstsorten bekomme ich durch die Eigensüße irgendwann ein Durstgefühl und brauche dann etwas Wasser.

Bei Gemüse merke ich diesen Effekt weniger, aber da genieße ich viele Sorten wie Tomaten und Gurken bevorzugt leicht gesalzen. Auch das fördert entsprechend den Drang nach Flüssigkeitsaufnahme. Aber selbst, wenn ich ungesalzenes Gemüse zu mir nehme, kann es je nach Sorte vorkommen, dass ich trotzdem Durst bekomme. Karotten haben bei mir diesen Effekt, da sie beim Kauen ziemlich trocken werden.

» MaximumEntropy » Beiträge: 5779 » Talkpoints: 1.057,46 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Ich selbst kenne es nicht, dass mein Durst durch den Konsum von Obst oder Gemüse verschwindet. Aber wenn man viel Wasser zu sich genommen hat und sich auch nicht dehydriert fühlt, muss man glaube ich auch nicht mehr trinken. Beim Trinken kann man sich hin und wieder auch auf den Körper verlassen und wenn dieser kein weiteres Wasser verlangt, dann muss man nicht trinken. Außer wenn man selbst weiß, dass man das Trinken regelmäßig vergisst und das viel öfters tun sollte.

Benutzeravatar

» soulofsorrow » Beiträge: 8923 » Talkpoints: 52,93 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Nach manchen Obstsorten bekomme ich Durst, weil sie viel Zucker enthalten. Aber nach Wassermelone muss ich nicht mehr viel zusätzlich trinken. Ich trinke nach Gefühl, achte aber in der letzen Zeit mehr darauf, genügend zu trinken, weil ich vor einigen Monaten eine schlimme Blasenentzündung hatte. Ich berechne aber nicht extra ein, wie viel Obst oder Gemüse ich an dem Tag gegessen habe.

» anlupa » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »

Zuletzt geändert von Gio am 07.02.2019, 20:26, insgesamt 1-mal geändert. Zeige Beitragsversionen

Zurück zu Essen & Trinken

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^
cron