Muss es immer das neuste Handy sein?

vom 11.12.2013, 08:07 Uhr

Ich empfinde es als nicht notwendig, immer das neueste vom Neuesten haben zu müssen. Gerade bei Smartphones, die ja am laufenden Band erscheinen halte ich das für eine große Geldverschwendung. Bisher habe ich mir nur ein einziges Mal das neueste Modell geholt, aber das war auch dann, als ich mir ohnehin ein neues Handy beziehungsweise das erste Mal ein Smartphone holen wollte, so dass ich mir dann gleich das neueste Modell geholt habe, da ich nicht wusste, was gut ist und was nicht. Dies ist nun auch schon zwei Jahre her und ich bin mit meinem Smartphone nach wie vor zufrieden und würde mir wahrscheinlich erst ein neues Smartphone holen, wenn mein Smartphone kaputt gehen würde oder wenn ich einen neuen Vertrag abschließe, bei dem ein neues Smartphone beiliegt.

Ich denke, es gibt viele Leute, die sich das neueste Modell von allem holen, da sie damit ein Statussymbol implizieren. Diejenigen, die das neueste Modell haben, fühlen sich dann wohl einfach besser und akzeptierter in der Gesellschaft, aber ich kann so etwas nicht nachvollziehen.

» cupcake03 » Beiträge: 1152 » Talkpoints: 29,50 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Um ehrlich zu sein, würde ich heute beim Kauf eines neuen Handys keinesfalls mehr auf das Vorgängermodell zurückgreifen; diesen Fehler habe ich ein einziges Mal gemacht und noch einmal widerfährt er mir hoffentlich nicht. Vor über zwei Jahren wollte ich unbedingt ein iPhone und entschied mich für das iPhone 4, weil es gegenüber dem gerade neu erschienenen iPhone 4S ein wenig billiger war. Letztlich hatte ich davon nicht viel, weil kaum zwei Jahre später das neue Betriebssystem iOS 7 auf den Markt kam, wodurch mein iPhone mehr oder minder ins Stocken geriet sodass die Nutzungsqualität für mich deutlich eingeschränkt wurde - das iPhone 4S meines Partners funktioniert indes mit dem neuen Betriebssystem noch wunderbar.

Hätte ich damals also nur wenige Euro mehr für das aktuelle Modell ausgegeben, hätte ich mir wohl nicht vor einigen Monaten erneut ein neues Handy kaufen müssen. Das heißt aber nicht, dass ich generell dafür bin, jeden Trend mitzumachen und immer nach der Erscheinung sofort ein neues Smartphone erwerben zu müssen. Normalerweise nutze ich meine Geräte durchaus, bis sie defekt sind oder der Software wegen nicht mehr den Komfort bieten, den ich mir wünsche, dabei ist es mir völlig egal, um wie viele Generationen das Gerät bereits veraltet ist. Nur ein bereits beim Erwerb veraltetes Gerät würde ich mir nicht mehr zulegen, da ist mir das Risiko einfach zu hoch, es schneller nach dem Kauf austauschen zu müssen, als es bei einem neuwertigen Gerät der Fall wäre.

» Anemone » Beiträge: 1742 » Talkpoints: 764,81 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ich habe mehrere Jahre lang, ein ziemlich altes Handy gehabt. Man konnte nur telefonieren oder eine SMS schreiben. In das Internet gehen, war das noch unmöglich. Mittlerweile habe ich von meiner Schwester das Smartphone übernommen und ich bin total glücklich. Man muss nicht immer direkt das neueste Handy haben, sondern muss einfach das schätzen, was man hat. Allerdings finde ich ein Smartphone schon sehr praktisch. Vor allem whatsapp und das Internet ist mir sehr wichtig. Alles andere ist da ziemlich zweitrangig. Man sieht ja auch am Thema I-Phone das viele nicht mit dem aktuellsten Modell zufrieden sind.

» IamPirat » Beiträge: 431 » Talkpoints: 24,64 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Darf ich mich hier jetzt outen? Ich habe noch ein uraltes Nokia-Telefon, einen sehr robusten "Knochen". Der tut seine Dienste. Simsen, Telefonieren - das, was ein Handy können sollte. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Vor allem bei jungen Leuten gilt es, mit neuen Smartphones möglichst hip und cool rüberzukommen. Ein zwei Jahre altes Smartphone ist für diesen Zweck schon grenzwertig, da wird dann schnell auf ein neues HTC One oder Galaxy S4 umgestiegen. Wirklich Neues bringen diese neunen Handys zwar nicht - aber Hauptsache, man hat das Neueste.

Man kann das Ganze mit einem ziemlich gut treffenden Begriff zusammenfassen: Wegwerfgesellschaft. Was zu alt ist, kommt weg, unabhängig von seiner Funktion. Das ist natürlich ein untrügliches Zeichen für die Smartphone- und Handyhersteller, die nun nicht mehr darauf achten müssen, dass ihr Produkt eine möglichst hohe Langlebigkeit und Qualität aufweist.

Freilich halten sich die Neuerungen in Grenzen. Der Prozessor wird vielleicht stärker, die Kamera besser, der RAM größer. Aber wirklich merken tut man das doch nicht mehr. Vor allen Dingen nicht, wenn man seine Mobiltelefone so schnell wechselt wie seine Unterhosen.

Wenn man sein Handy dann austauscht, wenn es mal sechs, sieben oder gar zehn Jahre alt ist, ist das verständlich. Da lohnt sich dann selbstverständlich ein Umstieg. Aber alles vor dieser Zeitspanne sehe ich als Verschwendung an - von Ressourcen und Geld.

» sTalkr » Beiträge: 86 » Talkpoints: 58,02 »



Ganz ehrlich? Für mich nicht. Ich sehe nicht ein, warum ich immer das neuste und tollste haben muss. Da stimmt für mich meist das Preis-Leistungsverhältnis gar nicht. Ich bin da schon sehr pingelig, wenn es um die Auswahl des Smartphones geht und ich habe da schon gewisse Kriterien, die in Bezug auf den Akku, den Prozessor und den RAM-Speicher gegeben sein müssen. Dann muss der Preis noch stimmen. Ich sehe zum Beispiel nicht ein, warum ich für einen Gebrauchsgegenstand wie das Smartphone eine höhere dreistellige Summe ausgeben sollte.

Noch dazu sind die teuren Geräte und Flaggschiffe alle so groß, dass sie schon wieder unhandlich werden. Da warte ich lieber länger und kaufe dann das, was meinen Ansprüchen voll und ganz genügt, als mir den neusten Mist zu kaufen und damit zwar "im Trend" zu liegen, aber gleichzeitig unzufrieden zu sein, weil die persönlichen Anforderungen nicht erfüllt werden.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 30030 » Talkpoints: 1,96 » Auszeichnung für 30000 Beiträge


Ich bin völlig deiner Meinung. Es musst nicht immer das beste vom besten sein, vor allem nicht bei den Smartphones. Ich habe das Huawai P 9 und ich bin damit sehr zufrieden. Bei den heutigen Jugendlichen geht es aber leider nur darum, dass Beste und Teuerste zu haben, um damit anzugeben. Was meiner Meinung total Quatsch ist. Es ist doch sowas von egal welches Handy und welches Modell man besitzt. Hauptsache das Handy ist funktionstüchtig und man kann damit gut um gehen.

Meine Mama hatte vor einem Jahr noch ein altes Handy was kein Touch besaß. Sie war damit total zufrieden, obwohl sie nur über SMS schreiben konnte. Das Handy hatte ja noch nicht mal Internet. Als mein Papa ihr dann ein neues Handy schenkte, war sie nicht wirklich glücklich. Ich habe zuerst nicht verstanden weshalb sie nicht glücklich war, jedoch bemerkte ich es dann sehr früh. Sie kam mit dem Handy gar nicht klar. Wie auch, wenn sie noch nie so ein Smartphone in der Hand hatte?

Ich musste ihr dann zeigen wie es funktioniert und es hat paar Monate gedauert bis sie dann damit klar kam. Leider ist das aus ihrer Tasche gefallen und kaputt gegangen und dann hat sie wieder ein neues Smartphone bekomme und ich musste ihr wieder alles zeigen, aber jetzt hat sie alles drauf. :)

» x_x_dome_x_x » Beiträge: 14 » Talkpoints: 3,35 »


Bei mir muss ein Mobiltelefon, beziehungsweise ein Smartphone, funktionieren und meine Bedürfnisse an ein solches Gerät erfüllen, dabei muss es nicht das neuste Gerät sein. Mir ist bei einem Smartphone wichtig, dass es zuverlässig funktioniert, dass der Akku lange hält und dass ich damit vernünftige Fotos machen kann, wenn ich meine Kamera mal nicht dabei habe.

Ich hatte bis vor einigen Monaten noch ein iPhone 6, das ich im Jahr 2014 gekauft habe und es hat mir vollkommen ausgereicht, bis es Mitte dieses Jahres kaputt gegangen ist, der Home-Button hat nicht mehr funktioniert. Da eine Reparatur des Geräts mehr gekostet hätte als das Gerät wert war, habe ich mich entschieden mir ein neues Handy zu kaufen.

Da ich neben meinem MacBook noch ein iPad und einen Apple TV im Einsatz habe und mir gefällt wie die Geräte miteinander funktionieren, musste es wieder ein iPhone sein. Ich habe mir schließlich ein iPhone 8 mit 256 Gigabyte Speicher gekauft, also nicht die neuste Generation des iPhone, sondern eine ältere, da mir die Funktionen des iPhone 8 vollkommen ausreichen und ich nicht mehr Geld ausgeben möchte für ein etwas neueres Gerät.

Benutzeravatar

» DoubleK » Beiträge: 1127 » Talkpoints: 58,85 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Zurück zu Technik & Elektronik

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^