Ausdrucke auf Thermopapier wegen Giftstoffe besser meiden?

vom 04.12.2018, 13:55 Uhr

In einem Artikel habe ich gelesen, dass Ausdrucke auf Thermopapier wie beispielsweise Kassenbons oder Kontoauszüge der Bank giftig sind, weil diese Bisphenol A enthielten und diesem Stoff wird nachgesagt krebserregend, Zahnschädigend, Diabetes fördernd oder auch Immunsystem schwächend zu wirken.

Wenn dem wirklich so ist, warum wird denn dann dieses Thermopapier dennoch weiter verwendet? Wisst ihr um die Giftigkeit von Thermopapier und meidet ihr den Kontakt weitestgehend oder haltet ihr solche Aussagen dann doch eher für etwas übertrieben?

Benutzeravatar

» mikado* » Beiträge: 2557 » Talkpoints: 634,98 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Aber wir essen doch das Thermopapier nicht, sondern wir fassen es nur mal an und heften es irgendwo ab oder legen es ab. Ist das denn problematisch, das Papier mal kurz anzufassen? Ich kann mir das nicht vorstellen, dass der Stoff alleine durch die Haut wirkt und sicherlich gibt es viel, was irgendwo in der Umwelt giftig ist, aber das kaut man doch alles nicht.

» Zitronengras » Beiträge: 8607 » Talkpoints: 53,90 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Normalerweise wäscht man sich doch auch die Hände, wenn man nach Hause kommt und dann etwas Essen möchte oder auch so. Das ist immer meine erste Handlung, wenn ich unterwegs war. Wenn das Thermopapier so giftig wäre, wäre es sicherlich schon vom Markt genommen worden. Kontoauszüge bekomme ich zugeschickt und dann sind diese auf einem normalen Blatt Papier gedruckt und Kassenzettel hält man ja auch normal nicht so lange in der Hand. Ich denke, dass Händewaschen da schon etwas ausmacht.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 29867 » Talkpoints: 2,68 » Auszeichnung für 29000 Beiträge



Zurück zu Alltägliches

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^