In der Bahn Fremden Bonbons oder Schokolade anbieten?

vom 29.11.2018, 11:16 Uhr

Wenn ich früher in der Bahn saß und ein Bonbon oder ein Stückchen Schokolade aß, bot ich Leuten, die neben mir oder mir direkt gegenüber saßen, fast reflexhaft immer etwas davon an. Natürlich nicht von einem Butterbrot, aber eine Bonbontüte hielt ich meinem Mitreisenden fast immer hin. Mittlerweile mache ich das nicht mehr, weil die Menschen eh immer mit ihrem Handy oder Laptop beschäftigt sind, beziehungsweise mit geschlossenen Augen Musik hören und vor sich hindösen, was ja auch völlig okay ist. Ich möchte sie dann nicht belästigen oder womöglich einen aufdringlichen Eindruck erwecken.

Bietet ihr Mitreisenden etwas von eurem Essen an? Hängt das von der Art des Proviants ab oder tut ihr das grundsätzlich nie?

» anlupa » Beiträge: 10962 » Talkpoints: 8,91 » Auszeichnung für 10000 Beiträge



Verpackte Bonbons würde ich auch anbieten. Wobei ich es nicht so schön finden würde, wenn eine fremde Person einfach so in meine Tüte greift, aus der ich mich dann auch bediene und die Person dann vielleicht nicht die Hände gewaschen hat oder so. Schokolade esse ich nicht unterwegs, also gibt es nur die Variante mit den Bonbons und das habe ich so auch schon gemacht. Tatsächlich fahre ich aber nur noch höchst selten mal Bahn.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 37044 » Talkpoints: 6,67 » Auszeichnung für 37000 Beiträge


Ich persönlich kenne den Brauch eigentlich fast gar nicht, anderen Leuten in der Bahn etwas anzubieten. Weder biete ich normalerweise selbst etwas an, noch wurde mir in den letzten Jahren schon etwas angeboten. Zumindest hier in Mitteleuropa ist mir das schon sehr lange nicht mehr passiert.

Ich glaube mich erinnern zu können, dass die früher weitverbreiteten Zugabteile mit sechs Plätzen und Schiebetür den Fahrgästen bei langen Fahrten etwas mehr das Gefühl einer Reisegruppe verliehen haben. Da kam es möglicherweise häufiger vor, dass man Speisen miteinander geteilt hat.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 582 » Talkpoints: 131,62 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Früher habe ich in der Bahn auch immer den Mitreisenden Essen angeboten. Selbstverständlich nur einzeln verpackte Bonbons oder Kaugummis. Allerdings muss ich sagen das ich das nur in meiner Jugend gemacht habe. Und in dieser Zeit saßen meistens Leute in meiner Nähe die etwa im gleichen Alter wie Ich waren. Ich wüsste jetzt nicht ob ich damals auch einem älteren Herrn einen Kaugummi angeboten hätte. :lol:

Heutzutage fahre ich extrem selten mit der Bahn und habe gleich noch seltener etwas zu Essen dabei. Wenn ich jedoch was dabei hätte würde ich es den anderen weiterhin anbieten. Zumindest wenn ich ihre Aufmerksamkeit hätte. Man sieht ja eigentlich recht schnell ob jemand „interessiert“ an den Bonbons ist oder nicht. Wenn die Leute mit dem Handy oder Laptop beschäftigt wären würde ich nicht extra fragen. Wenn Sie mich aber ohnehin ansehen würde ich die Tüte einfach mit einem lächeln hinhalten.

» Anijenije » Beiträge: 2242 » Talkpoints: 55,99 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Anijenije hat geschrieben:Heutzutage fahre ich extrem selten mit der Bahn und habe gleich noch seltener etwas zu Essen dabei. Wenn ich jedoch was dabei hätte würde ich es den anderen weiterhin anbieten.

Vielleicht besteht da ein Unterschied zwischen Selten- und Vielfahrern? Ich würde mich als ausgesprochenen Vielfahrer bezeichnen, weil die Bahn mit Abstand das wichtigste Verkehrsmittel für mich ist. Weil ich sie so häufig nutze, käme ich gar nicht auf die Idee, regelmäßig abgepackte Schokolade mitzuführen und diese meinen Mitreisenden anzubieten. Außerdem würde ich den Großteil der weiteren Bahnnutzer eher so einschätzen, dass sie die angebotene Schokolade sowieso ablehnen würden.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 582 » Talkpoints: 131,62 » Auszeichnung für 500 Beiträge


lascar hat geschrieben:Vielleicht besteht da ein Unterschied zwischen Selten- und Vielfahrern?

Das denke ich auch. Ich fahre seit 10 Jahren fast tagtäglich mit der Bahn. Es ist selten, dass ich mal einen Tag nicht mit der Bahn fahren muss. Irgendwann kennt man ja auch die Vielfahrer und Pendler, weil es immer die gleichen Gesichter sind, denen man so in der Bahn begegnet. Dass jemand Bonbons verteilt ist mir in all der Zeit vielleicht einmal unter gekommen und da hat man auch gemerkt, dass diese Leute so selten mit der Bahn fahren.

Man merkt es einfach am Verhalten und allem. Da ist man noch total fasziniert von allem und schaut überall genauer hin und man merkt, dass diese Leute die Bahnfahrt eher als ungewöhnliches Abenteuer ansehen und nicht als Alltagstrott. Ich hätte ehrlich gesagt auch weder Zeit noch Geld um überall Bonbons zu verteilen, wenn ich tagtäglich mit der Bahn fahre. Warum sollte ich die Wohlfahrt spielen? Wer sich ein Bahnticket leisten kann wird sich auch Bonbons leisten können, sofern er Bedarf hat und ich habe kein Interesse daran, Kontakte in der Bahn zu knüpfen.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 27508 » Talkpoints: 0,12 » Auszeichnung für 27000 Beiträge


Ich würde keinem Fremden einfach so Naschereien von mir anbieten - und zwar nicht, weil ich geizig bin und nicht gerne teile, sondern weil ich persönlich auch kein solches Angebot von einer unbekannten Person annehmen würde. Die Gründe dafür kann ich gar nicht so recht nennen. Ich habe keine Angst, vergiftet oder durch Drogen abgeschossen zu werden, habe keine Unverträglichkeiten oder Allergien, auf die ich aufpassen muss, und keine Kontaminations- oder Verschmutzungsängste.

Dennoch fände ich es irgendwie bizarr und unangebracht, wenn mir jemand, den ich noch nie getroffen habe und mit dem ich noch nicht mal richtig ins Gespräch gekommen bin, plötzlich seine Chips- oder Bonbontüte hinhält. Vielleicht wäre es eine andere Situation, wenn ich mit der gleichen Person mehrere Stunden im gleichen Abteil sitzen und irgendwann in guten und sympathischen Small-Talk kommen würde, aber ansonsten wäre ich nicht interessiert und würde auch von mir aus nichts anbieten.

» MaximumEntropy » Beiträge: 5322 » Talkpoints: 879,53 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Vielleicht besteht da ein Unterschied zwischen Selten- und Vielfahrern?

Das mag tatsächlich sein. Wenn man öfter oder sogar täglich, mit der Bahn unterwegs ist hat man vor allem mehr Erfahrungen damit ob die Mitfahrer Bonbons oder ähnliches gerne annehmen oder nicht. Vor allem geht es mit Sicherheit auch ins Geld wenn man andere jeden Tag mitessen lässt.

Ich bin, wie gesagt, recht selten mit der Bahn unterwegs. Genaugenommen nur dann wenn ich beruflich in eine andere Stadt muss, mir aber die Staus auf der Autobahn nicht antun will. Deshalb fehlt mir ein wenig die Erfahrung wie die anderen reagieren würde. Denn zu der Zeit in der ich noch täglich mit der Bahn fuhr nahmen die Menschen ganz gerne Bonbons von mir an. :lol:

» Anijenije » Beiträge: 2242 » Talkpoints: 55,99 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ich bin früher auch hin und wieder mit der Bahn gefahren, aber da habe ich auch nie erlebt, dass jemand anderen etwas von seinem Essen angeboten hat. Ich habe das auch so noch nicht gemacht. Ich würde es aber anbieten, wenn jemand direkt neben mir sitzt und eben auch sieht, dass ich mir ein Bonbon nehme. Aber ich denke, dass die Meisten da auch ablehnen. Viele möchten Fremden nichts geben und viele möchten auch von Fremden nichts annehmen. Zumindest hab ich diese Erfahrung gemacht. Finde ich es aber sehr freundlich, wenn man andere in seiner Umgebung fragt, ob sie auch zugreifen möchten.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 29867 » Talkpoints: 2,68 » Auszeichnung für 29000 Beiträge


Ich habe es auf meinen Bahnfahrten auch noch nicht mitbekommen, dass jemand einer anderen, fremden Person etwas angeboten hat. Ich selber habe das auch noch nicht gemacht und würde es so schnell auch nicht machen. Das heißt auch nicht, dass ich geizig wäre, aber ich wäre auf eine solche Idee einfach nicht wirklich gekommen. Vielleicht denke ich ja mal an dieses Thema, wenn ich Bonbons oder Schokolade habe und biete einem anderen Menschen mal etwas an, der neben mir in der Bahn sitzt.

» Barbara Ann » Beiträge: 25958 » Talkpoints: 15,81 » Auszeichnung für 25000 Beiträge


Zurück zu Alltägliches

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^