Straße als Ladestation für E-Autos technisch bald möglich?

vom 20.08.2018, 07:20 Uhr

Problematisch an E-Autos ist bisher ja die vergleichsweise geringe Reichweite und dass nicht überall ein Aufladen der E-Autos möglich ist. Nun habe ich gelesen, dass man darüber nachdenkt, ob es irgendwie möglich wäre, die E-Autos über die Straße aufzuladen, also quasi während der Fahrt.

Was haltet ihr von diesem Konzept? Meint ihr, dass das technisch irgendwann möglich sein wird oder haltet ihr das für ziemlich unrealistisch? Würden deutlich mehr Menschen E-Autos kaufen wollen, wenn ein Aufladen über die Straße während der Fahrt möglich wäre?

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 28508 » Talkpoints: 0,43 » Auszeichnung für 28000 Beiträge



Ich denke, dass das noch lange Zeit dauern wird, bis so ein System wirklich praktisch umgesetzt werden kann, aber es ist schon gut, dass an solchen Möglichkeiten geforscht und gearbeitet wird. Ich habe ein Hybrid-Auto, das sich auch während der Fahrt auflädt. Da mich bei Elektroautos neben den Preisen tatsächlich vor allem die langen Ladezeiten und die eingeschränkte Laufzeit stören, würde dieses System tatsächlich eher dazu führen, dass ich über einen Kauf nachdenke.

» Barbara Ann » Beiträge: 26244 » Talkpoints: 0,43 » Auszeichnung für 26000 Beiträge


Die Leistung, die da übertragen werden soll, kann nicht mit einer einfachen Induktionsschleife in der Fahrbahn übertragen werden, ohne dass es zu Seiteneffekten kommt. Die elektrischen/magnetischen Felder müssten dann so groß sein, dass Magnetkarten entmagnetisiert würden. Der Abstand vom Fahrzeugboden zum Asphalt kann auch nicht beliebig klein gemacht werden, um etwa die Kopplung zu verbessern, da die Fahrzeuge ja auch holprigen Nebenstrecken fahren können sollten. Das gibt dann noch weitere massive EMV-Probleme, wenn nicht mit den 50 Hz sondern effektiverer Hochfrequenz gearbeitet würde.

» Gorgen_ » Beiträge: 231 » Talkpoints: 100,20 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Das Aufladen eines Elektroautos durch Induktion über eine in den Boden eingebaute Induktionsschleife ist zwar möglich, aber nicht wirklich sinnvoll, denn durch so eine Kontaktlose Aufladung geht sehr viel Energie verloren, sodass viel mehr Strom verbraucht wird als im Akku des Fahrzeugs ankommt. Außerdem ist es sehr teuer so eine Ladeinfrastruktur über längere Strecken aufzubauen. Ich denke nicht dass solche Lademöglichkeiten in der Praxis kommen werden, vielleicht nur an einzelnen Stellen wie Taxiständen, aber nicht flächendeckend.

Es gibt ja bereits Möglichkeiten ein Elektroauto sehr schnell mit Strom aufzuladen, zum Beispiel durch das CCS-Verfahren, dass das Elektroauto mit Gleichstrom bis 300kW versorgen kann. Fast alle Elektroautos die aktuell neu angeboten werden unterstützen dieses Verfahren und können somit in deutlich weniger als einer halben Stunde an den entsprechenden Ladestationen voll aufgeladen werden.

Benutzeravatar

» DoubleK » Beiträge: 1096 » Talkpoints: 43,55 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Zurück zu Technik & Elektronik

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

^