Auch riskante Geldanlagen der Rendite wegen eingehen?

vom 13.09.2018, 16:33 Uhr

Ich hatte im letzten Monat ein Gespräch mit meinem Bankberater und der hat mir dann ein paar Möglichkeiten der Geldanlage vorgestellt und letztendlich war es dann natürlich so, dass man auch bereit sein musste, ein gewisses Risiko einzugehen, um noch eine zumindest vorzeigbare Rendite erwirtschaften zu können.

Handelseinig sind wir uns jedenfalls nicht geworden und ich habe dieses Thema erst einmal ausgesetzt. Wärt ihr denn bereit ein bestimmtes Risiko bei einer Geldanlage einzugehen, um eine bessere Rendite als beim Tagesgeld zu erwirtschaften oder würdet ihr euer Erspartes dann doch lieber dort erst einmal geparkt lassen?

Benutzeravatar

» mikado* » Beiträge: 2559 » Talkpoints: 637,83 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Wer Geld anlegen möchte und das dann auch bei bei riskanten Geldanlagemöglichkeiten macht, der geht das Risiko bewusst ein alles zu verlieren. Also nein, Risikoanlagen sind nichts für mich und ich habe auch kein Mitleid mit jemandem der sein Geld auf diese Art und Weise um die Ecke gebracht hat. Man muss diese Phase mit der Nullzinspolitik einfach hinter sich bringen, irgendwann wird es auch mal wieder Geldanlagen mit kleinem Risiko geben.

» RavenThunder » Beiträge: 1233 » Talkpoints: 64,97 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Zurück zu Geldanlage

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^