Übliche Ausleihdauer in Bibliotheken

vom 08.09.2009, 10:56 Uhr

In unserer Stadtbibliothek kann man die Bücher für vier Wochen ausleihen und auch für eine weitere Verlängerung um nochmal vier Wochen braucht man nichts zu bezahlen. Das finde ich schon in Ordnung, denn acht Wochen sollten für ein Buch doch auf jeden Fall reichen, es gibt ja auch noch andere Leute, die das Buch dann auch gerne lesen möchten. Aber eine Woche finde ich als Ausleihdauer schon sehr wenig, vor allem, da eine Verlängerung auch noch Geld kostet.

» Barbara Ann » Beiträge: 25650 » Talkpoints: 21,57 » Auszeichnung für 25000 Beiträge



In der Bücherei, wo ich eine Weile lang Bücher ausgeliehen habe, war die Ausleihdauer auch direkt 4 Wochen und man konnte es dann mit einem Anruf auf 6 Wochen verlängern lassen. Auch waren die soweit vernetzt, dass man die Verlängerung sogar hätte online machen können.

Eine Woche finde ich sehr knapp bemessen, sei es bei einem Fachbuch oder einem Roman. Allerdings glaube ich, dass man diese Frist sicher noch verlängern kann, ohne direkt Mahngebühren zu bezahlen. Da würde ich mich noch mal genau erkundigen.

Benutzeravatar

» P-P » Beiträge: 3236 » Talkpoints: 3,29 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Die reguläre Ausleihdauer beträgt in unserer Bücherei vier Wochen. Man kann das Buch auch noch kostenlos um weitere vier Wochen verlängern. Allerdings nur, wenn das Buch noch von niemand anderen reserviert wurde. Eine Woche finde ich schon sehr kurz. Da würde ich es gar nicht schaffen ein Buch zu lesen, da ich meistens nur Abends oder am Wochenende dazu komme.

Benutzeravatar

» itsybitsy » Beiträge: 200 » Talkpoints: 26,80 » Auszeichnung für 100 Beiträge



In meiner Stadtbücherei finde ich das großzügig, 4 Wochen generell für Bücher und man kann dann noch 2 mal hintereinander verlängern, sofern das Buch nicht vorgemerkt ist. Eine Woche Ausleihe war in der Pfarrbücherei hier immer so die offizielle Regel, allerdings war das da längst nicht so streng bemessen wie in der Stadtbücherei, wenn man es überschritten hat. Gebühren musste man normalerweise erst zahlen, wenn man 2 oder 3 Wochen drüber lag und das eigentlich auch nur, wenn es häufiger vorkam. Und man konnte auch mehrfach verlängern oder einfach sagen "Ich brauch etwas länger".

» Gingerhead » Beiträge: 501 » Talkpoints: 65,86 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Bei uns kann man Bücher 4 Wochen ausleihen, möchte man dann noch länger das Buch haben, kann man es auf 2 weitere Wochen durch eine Mail oder einen Anruf verlängern. Das ist dann natürlich kostenlos. Zeitschriften und CDs, sowie Filme kann man aber nur eine Woche ausleihen und muss dann verlängern, was auch kostenlos ist. Man muss sich eben nur melden und dann kann man verlängern.

Eine Woche oder 2 finde ich zum Lesen eines Buches auch ein bisschen viel und würde dann auch keine Gebühr zahlen wollen. Immerhin fühlt man sich dann nur als Zahler und nicht als wertgeschätztes Mitglied.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 36754 » Talkpoints: 76,61 » Auszeichnung für 36000 Beiträge


Ich kenne das so, dass die übliche Ausleihdauer in Bibliotheken vier Wochen beträgt und wenn man die Ausleihdauer verlängern möchte, dann ist das kostenlos und die Verlängerung beträgt dann wieder vier Wochen. Man kann die Ausleihdauer maximal zweimal verlängern, aber auch nur dann, wenn das Buch nicht anderweitig vorgemerkt worden ist. Wenn es vorgemerkt worden ist, muss man es zeitnah zum Ende der Ausleihdauer zurück geben, sonst drohen Strafgebühren, die es in sich haben.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 26822 » Talkpoints: 0,69 » Auszeichnung für 26000 Beiträge


Zurück zu Literatur

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^