Welchen Zustand wählt ihr bei gebrauchten Büchern immer aus?

vom 11.04.2016, 18:56 Uhr

Ich bestelle sehr gerne gebrauchte Bücher auf Rebuy, wobei man da je nach Verfügbarkeit zwischen verschiedenen Zuständen wählen kann. Normalerweise gibt es "wie neu", "sehr gut", "gut" und "stark genutzt", wobei ich Letzteres noch nie auf der Seite angetroffen habe. Je nach Zustand ist das Buch dann natürlich günstiger oder teurer, die Preisunterschiede kommen natürlich aber auch immer auf den Grundpreis des Buches an.

Wenn ich keine Wahl habe, weil es ein Buch nur in einem Zustand gibt, dann kaufe ich es eben in dem vorhandenen Zustand, wobei ich "stark genutzt" aber ehrlich gesagt nicht kaufen würde. Ansonsten wähle ich meistens "sehr gut" oder "gut". Wie neu muss ein gebrauchtes Buch für mich nicht unbedingt aussehen, so dass ich da lieber spare. Bücher, die ich für die Uni brauche, kaufe ich meistens in gutem Zustand, Bücher, die ich in meiner Freizeit lesen will, in gutem oder sehr gutem Zustand. Bisher habe ich damit auch immer gute Erfahrungen machen können.

Welchen Zustand wählt ihr bei gebrauchten Büchern am liebsten aus, wenn ihr die Wahl zwischen verschiedenen Zuständen habt? In welchem Zustand würdet ihr ein Buch nicht mehr kaufen?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 29903 » Talkpoints: 134,30 » Auszeichnung für 29000 Beiträge



Ich bin bei Büchern recht pingelig. Daher wähle ich auch immer als Zustand sehr gut oder mindestens gut. Ich behalte die Bücher teilweise auch und möchte dann schöne Bücher im Regal haben und wenn ich sie nach dem lesen doch weitergebe, dann natürlich auch lieber in einem guten Zustand.

Ich glaube, dass das Buch wirklich selten sein müsste oder eben sonst sehr teuer, dass ich einen anderen Zustand als wenigstens gut wählen würde. Meistens kostet der sehr gute Zustand ja auch nur 1 oder 2 Euro mehr. Da ist es mir das schon wert.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 29466 » Talkpoints: 4,27 » Auszeichnung für 29000 Beiträge


Ich habe kein Problem mit leichten Gebrauchsspuren. So lange in der Beschreibung nicht steht, dass da Seiten fehlen oder sogar Kaffeeflecken oder so vorhanden sind, habe ich kein Problem damit, ein gebrauchtes Buch zu kaufen. Ein Buch in eher schlechtem Zustand würde ich jedoch nicht kaufen, weil ich da gar nicht wüsste, wie ich mir das vorzustellen habe. In meiner Phantasie habe ich Horrorvorstellungen von Büchern, die auseinander fallen, wenn man sie nur ansieht und für so etwas möchte ich kein Geld ausgeben, wenn man gebraucht doch bessere Qualität bekommen kann.

» Capri » Beiträge: 658 » Talkpoints: 8,00 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Eigentlich kaufe ich fast gar keine gebrauchten Bücher mehr, meine Stapel mit ungelesenen Büchern sind so hoch, dass ich da kaum noch eine Legitimation habe. Früher habe ich aber relativ oft gebrauchte Bücher gekauft,bei mir ist die Gewichtung zwischen Fachbüchern und Belletristik genau umgekehrt. Einen Roman oder Krimi lese ich in der Regel meist nur einmal und dann kommt das Buch wieder weg, ein Fachbuch habe ich im Normalfall viele Jahre und es muss auch einiges aushalten. Außerdem kann ich Unterstreichungen, Eintragungen etc. von anderen nicht so gut leiden.

Bei Ebay gibt es diese Kategorisierungen ja auch, da würde ich eher ungern den Zustand "akzeptabel" wählen. Einmal habe ich das allerdings gemacht, weil es ein englisches Buch und somit eher selten war, daher habe ich es dann auch in diesem beschriebenen Zustand gekauft. Zu meiner Überraschung war das Buch aber in einem sehr guten Zustand, keine Knicke, Flecken, Eselsohren, auch der Buchrücken war gut. Ich habe es nach dem Lesen sogar für den vierfachen Preis wieder verkaufen können. Umgekehrt habe ich schon "gute" Bücher gekauft, die ich nun echt nicht so eingeordnet hätte.

» Verbena » Beiträge: 3096 » Talkpoints: 5,38 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Mir ist es eigentlich egal, wie sehr ein Buch benutzt wurde. Hauptsache ich kann es noch lesen und mir fällt nicht alles beim aufmachen entgegen. Deswegen würde ich durchaus auch den letzten Zustand nehmen, aber dann müsste das Buch eben noch halten und lesbar sein. Solche Bücher würde ich mir dann nicht unbedingt sichtbar in mein Regal stellen, aber zum Lesen reicht mir das. Zumal man ja auch Geld sparen kann und die Bücher sonst im Müll landen, was ja schade ist.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 36669 » Talkpoints: 55,49 » Auszeichnung für 36000 Beiträge


Ich habe auch schon die Erfahrung gemacht, dass der Status "gebraucht" oder "stark genutzt" auch nicht immer dem entspricht, was man sich darunter vorstellt. So habe ich nämlich ein paar fantastisch erhaltene Schnäppchen gemacht, die Bücher waren tadellos und es waren weder Flecken noch Eselsohren vorhanden, die Bücher waren nahezu im Neuzustand.

Mit dem Status "neu" habe ich jedoch auch schon unterschiedliche Erfahrungen gemacht und mich so auch schon auf die Nase gelegt. Die Bücher sahen teilweise echt schlimm aus und man konnte sie zwar noch lesen, aber ich habe mich geekelt, sie in die Hand zu nehmen.

So kann es natürlich auch laufen und ich denke, dass ich ziemliches Glück hatte und wirkliche Glücksgriffe erwischt habe. Ich bestelle meine Bücher jedoch meistens über Amazon, sprich die privaten Händler können wahrscheinlich ihr eigenes Empfinden ausdrücken und machen sich oft schlechter als sie sind. Das tue ich jedoch auch manchmal, wenn ich Bücher verkaufe.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 10354 » Talkpoints: 30,09 » Auszeichnung für 10000 Beiträge


Ich kaufe eher selten gebrauchte Bücher und nur dann, wenn es diese nicht mehr als Neuware zu kaufen gibt. Da ich mit meinen Büchern auch recht pingelig bin, möchte ich dann einen möglichst guten Zustand auch bei gebrauchten Büchern haben. Wenn es geht, dann möchte ich schon den Zustand "wie neu" haben, aber das ist natürlich gerade bei Büchern, die es nicht mehr neu gibt, nur ganz selten zu bekommen.

Ich muss sagen, dass ich nichts schlechteres als "gut" akzeptieren würde. Kleinere Gebrauchsspuren sind ja kein Problem für mich, aber wenn da irgendwelche Flecken schon im Buch vorhanden sind, dann finde ich das für mich einfach nicht mehr akzeptabel und dann würde ich lieber etwas länger warten, bis das Buch in einem für mich akzeptablen Zustand zu haben ist.

» Barbara Ann » Beiträge: 25582 » Talkpoints: 9,55 » Auszeichnung für 25000 Beiträge



Bei mir kommt es eindeutig darauf an, für welchen Zweck das Buch gedacht ist. Wenn ich früher für die Schule irgendwelche Bücher kaufen musste, war mir der Zustand total egal, da ich das ja nur für den Unterricht brauchte. Solange die Auflage stimmte spielte der Zustand für mich eine eher untergeordnete Rolle und ich nahm sogar Bücher an, die schon Markierungen hatten und beschädigt waren.

Wenn ich das Buch aber dauerhaft behalten möchte und meine Freude daran haben will, dann wähle ich schon Bücher aus, die sehr guten bis neuwertigen Zustand haben. Ich habe bisher kein Fachbuch gekauft, das einen eher akzeptablen Zustand gehabt hätten. Sie sahen trotz Gebrauchtzustand immer aus wie neu.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 26681 » Talkpoints: 2,94 » Auszeichnung für 26000 Beiträge


Zurück zu Literatur

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^