Schreibtisch ist ständig unordentlich

vom 28.10.2008, 13:59 Uhr

Ich habe ein kleines Problem in meinem Zimmer. Mein Schreibtisch ist etwa zwei Meter lang, aber es sieht aus wie auf einem Schlachtfeld. Immer wenn ich mein Schreibtisch aufräume, schiebe ich einfach den Stapel mit den Heften oder Katalogen von einer zu der anderen Seite. Die CD`s sind 10 Minuten nach dem ich mein Schreibtisch aufgeräumt habe wieder da wo sie vorher waren. Und im Endeffekt kann ich alle 2 Stunden mein Schreibtisch aufräumen und ein paar Minuten später sieht es wieder so unordentlich aus.

Habt ihr auch dieses Problem? Könnt ihr mir villeicht Tipps geben?

Benutzeravatar

» siara » Beiträge: 371 » Talkpoints: 8,69 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Das ist doch kein Problem. Das ist ein Dauerzustand :D

Für Kleinkram habe ich mir angewöhnt, kleine Boxen zu benutzen. Auf dem Schreibtisch steht also ein Becher für Stifte und Co. und eine kleine Box für diesen ganzen Tüddelkram wie Büroklammern, Anspitzer, Radiergummies, Geodreiecke und all das.

Im (für mich eher unpraktisch) Fach links unterm Schreibtisch, das so eine Schranktür und nur zwei riesen-Fächer hat, habe ich kleine Kisten und Schuhkartons drin gestapelt, wobei sich der Inhalt immer zu einer Box ordnet. Privates in der einen, geschäftliche bzw. Finanzunterlagen in einer anderen Kiste, daneben Tüten für kreative Hobbies.

Mit CDs habe ich kein Problem, die Anlage steht nicht in der Nähe des Schreibtischs, dafür liegen aber auf dem Drucker nach wie vor noch ständig Postkarten, Terminplaner, Notizbücher, Haushaltsbuch und was ich sonst noch denke dass ich es gerade "gebrauchen" könnte. Meine WLAN-Karte die seit einem halben Jahr einbauen will zum Beispiel :oops:

In meinem Zimmer bei meinen Eltern war das sehr viel besser, denn dort hatte ich das Glück dass der Schreibtisch problemlos vor einer Wand stehen konnte an der mein Vater oberhalb dann Regalbretter angebracht hat, unten nicht so tiefe und oben tiefere. Unten konnte ich entsprechend Schulbücher, Taschenrechner und diese Sachen sehr gut einsortieren, Schiebeordner und -kartons fanden etwas höher Platz. In meinem jetzigen Zimmer ist das leider nicht möglich weil ich an keiner Wand mehr Platz für sowas habe, und entsprechend breitet sich das erwähnte Chaos auch leider wieder mehr aus als früher :(

Benutzeravatar

» Taline » Beiträge: 3642 » Talkpoints: 7,73 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Also ich kann dir da folgenden Tipp geben.

Ich würde mir diese Ablagekörbe kaufen, sowie diverse andere Artikel für Bürobedarf, in dem du dann alles fein säuberlich verstauen kannst. Es sieht dann nicht nur schön bunt aus (je nachdem was für eine Farbe du möchtest), es ist auch noch alles wundervoll aufgeräumt und sieht ordentlich aus.

Man hat außerdem noch alles griffbereit. Allerdings musst du alles natürlich auch einräumen und dann so sortier halten. Ich würde mir da einen Plan machen und einmal wöchentlich alles kontrollieren, gegebenenfalls aufräumen und so hast du immer Ordnung auf dem Schreibtisch.

» cyborg2221 » Beiträge: 57 » Talkpoints: 0,16 »



Geht mir auch nicht anders. Kaum hat man sich doch mal dazu überwunden seinen Schreibtisch aufzuräumen, schon sieht er kurze Zeit später wieder genauso chaotisch aus wie vorher. :(

Was ich auch irgendwie merkwürdig finde, ist dass ich grundsätzlich immer ewig brauche um meinen Schreibtisch aufzuräumen, weil ich irgendwie die ganze Zeit alles nur von einer Seite zur anderen stapele. Mit normalem Aufräumen habe ich das Problem nicht. Andere Zimmer kriege ich in kürzester Zeit aufgeräumt, nur den verdammten Schreibtisch nicht. :?

Hat vielleicht noch jemand Tipps wie man sich selbst besser zur Ordnung am Arbeitsplatz zwingen kann?

» g-hat » Beiträge: 107 » Talkpoints: -0,01 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Nun gut bei so etwas gibt es immer die Menschen, die das brauchen und andere Menschen, die das stört. Ich denke, dass es bei dir an der Aufbewahrung liegt. Wenn du alles nur lose hinlegst, kann es nicht ordentlich werden. Du brauchst Ablagekörbe, die nehmen nicht so viel Platz weg aber einzelne Blätter sind dann geordneter, Alternative dazu ist die Blätter abzuheften in einem Ordner und diesen dann auf den Tisch zu stellen. Für deine Stifte solltest du dir ganz normale Stifteboxen kaufen und auch für die CDs gibt es Regale und Aufbewahrungsmöglichkeiten.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 36210 » Talkpoints: 5,87 » Auszeichnung für 36000 Beiträge


CD's liegen auf meinem Schreibtisch keine herum. Dafür aber viele schöne andere Sachen. Ich finde, dass auf meinem Schreibtisch ein kreatives Chaos sein muss. Jeden Tag die Sachen wegräumen, dazu fehlt mir die Lust. Ich alleine weiß, wo die Sachen liegen und ein anderer hat nichts an meinem Schreibtisch zu suchen. Einen schön aufgeräumten Schreibtisch hat man im Büro, aber ich nicht zu Hause.

» Cid » Beiträge: 20034 » Talkpoints: 0,42 » Auszeichnung für 20000 Beiträge


Da hilft nur ein konkretes System und dass du konsequent alles dorthin stellst, wo du es weg genommen hast. Anders wirst du das Problem nicht wirklich in den Griff kriegen können, wenn du nicht mehr Selbstdisziplin aufbringst. Dir könnten diverse Ablagen oder Fächer helfen, die vielleicht sogar beschriftet sind, dass du immer wieder daran erinnert wirst wo was hingehört.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 25152 » Talkpoints: 4,43 » Auszeichnung für 25000 Beiträge



Ich schließe mich da den anderen an und denke auch, dass einfach ein Ordnungssystem fehlt. Ich habe eine Art Stifteständer auf dem Schreibtisch stehen, wo ich auch meine Lineale, Scheren, Pinzetten und Schraubendreher unterbringen an. Ich muss auch sagen, dass Körbchen oder Behälter mit kleinen Fächern durchaus helfen können, Ordnung zu halten. Das macht auch gleich ein anderes Bild, wenn alles seinen Platz bekommt. Ich räume dann auch immer gleich auf, wenn ich etwas davon gebraucht habe. Man kann so leichter Ordnung halten.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 28377 » Talkpoints: 1,68 » Auszeichnung für 28000 Beiträge


Ich habe bei meinem Arbeitsplatz die Situation, dass ich mir den Schreibtisch mit einer Arbeitskollegin teile. Da ist es nochmals wichtiger, dass man wirklich ein ordentliches System hat. Da wir beide relativ chaotisch veranlagt sind, haben wir Schubladen und Kisten, die ich ordentlich eingeräumt und abfotografiert habe. Dort kommt auch nur das hinein, was jetzt wirklich auf dem Foto drauf ist.

Wenn einer von uns beiden was sucht, muss er nur auf das Foto schauen und weiß genau, wo sich Utensilien wie Bleistifte, Tixo, Locher, Lochzangen etc. befinden. Außerdem hat uns wegen der losen Zettelwerke so ein Ordnungssystem geholfen, wo so eine Art Plastikschubladen übereinander gestapelt sind.

Eine Schublade gehört ihr, eine mir und eine sind für gemeinsame Dinge, die wir brauchen oder den Eltern austeilen. So klappt es eigentlich super. Außerdem kann es schon im Eifer des Gefechts passieren, dass man abgelenkt wird. Dann wird aber spätestens bei der nächsten freien Minute der Schreibtisch wieder aufgeräumt. Sonst würde es gar nicht funktionieren.

Es ist auch ein wenig Selbstdisziplin, das stimmt schon. Mir geht es in der Wohnung genau so. Ich bin relativ ordentlich, da ich damit die Erfahrung gemacht habe, dass man sich dann stundenlanges Ordnung machen erspart. Meine Tochter aber lässt alles liegen und hat überhaupt keine Ordnung. So etwas kann einen wirklich kirre machen.

Aber Ordnung ist echt lernbar. Man muss sich selber beobachten, in welchen Situationen man selber Unordnung macht und dass es im Prinzip überhaupt nicht viel mehr, ab und zu sogar gleich viel Zeit kostet, das Ganze gleich wieder ordentlich zu machen.

Denn ob ich jetzt den Bleistift auf dem Tisch liegen lasse, oder in ein dafür vorgesehenes Gefäß, braucht nicht wirklich sehr viel mehr Zeit und ich habe aber Ordnung auf dem Bürotisch, oder auch zu Hause, je nachdem.

Benutzeravatar

» nordseekrabbe » Beiträge: 8364 » Talkpoints: 35,78 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Zurück zu Haus & Wohnen

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^