Wart Ihr schon mal auf einer Hochzeitsmesse?

vom 29.11.2007, 13:18 Uhr

Hochzeitsmessen sind ja ziemlich in, jede Stadt hat irgendwie eine. Ich war mal mit einer Freundin zusammen dort, weil Hochzeitskleider sind ja was Schönes! Aber wenn man sich da dann so umschaut, muss man irgendwie feststellen, dass eine Hochzeit ziemlich teuer sein kann, wenn man sich von den ganzen Angeboten verführen lässt. Ein Fotograf inklusive einem Hochzeitsalbum für 400 bis 600 Euro, das ist ein stolzer Preis.

Menus in verschiedenen Restaurants oder Hotels waren kaum unter 40 Euro zu bekommen, eher deutlich mehr. Ohne Getränke natürlich. Dann sind die Gäste aber nur abends mit Essen versorgt. Man braucht ja auch noch Kaffee und Kuchen, eine schöne Hochzeitstorte sollte ja auch dabei sein. Unter 10 Euro je Person gab es auch keinen Kaffee mit Kuchen, außer die Torten, die fand ich mit 80 Euro eigentlich bezahlbar. Wobei eine schöne dreistöckige mit Marzipanüberzug dann plötzlich auch mal über 300 Euro kosten kann. Die reicht dann allerdings auch für alle Gäste.

Blumen und Blumengestecke sind ja auch echt schön, aber wenn man nen Saal damit schön dekorieren lassen will, dann geht da unter 1000 Euro auch nicht viel, da ist aber noch keine Tischdeko dabei. Und dann kann man da ja noch viel mehr kaufen, Alleinunterhalter, Bands, Events im garten, vom Ballonflug über weiße Tauben, Kutschfahrt und und und...

Also ich fand das alles ne ziemliche Abzocke, ich denk mal, dass die solche preise nur machen können, weil viele eben mit der Organisation völlig überfordert sind und das sicherlich nicht alleine schaffen würden. Und da es ja ein toller Anlass ist drückt das ein oder andere Pärchen sicher mal die Augen zu, wenn es um den Preis geht.

Ich würde versuchen, so viel wie nur möglich selber zu machen, dann muss man halt ein bisschen mehr Zeit investieren, aber so das Geld zum Fenster rauswerfen? Nicht mal am Hochzeitstag.

Benutzeravatar

» betty » Beiträge: 1461 » Talkpoints: 0,15 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ach herrje. Da muss man aber schon gut angespart haben oder man heiratet erst gar nicht, oder zumindest nicht so opulent. Die Wenigsten werden es sich leisten können, ihre Traumhochzeit so zu gestalten, dass sie ihr Jahresnettoeinkommen dafür ausgeben müssen. Bisher habe ich es aber auch mehr erlebt, dass viele selbst den meisten Teil übernommen haben. Irgendwer kennt eh immer jemanden, der einen Teil erledigen kann und das ist dann auch etwas günstiger.

Und nein, auf einer Hochzeitsmesse war ich noch nicht. Das würde wahrscheinlich so sein, wie der berühmte Elefant im Porzellanladen :lol:.

Benutzeravatar

» *steph* » Beiträge: 18520 » Talkpoints: 47,30 » Auszeichnung für 18000 Beiträge


Hier in der Nähe findet auch ab und an eine Hochzeitsmesse statt, wobei ich aber noch nie dort gewesen bin. Selbst wenn ich Zeit dafür hätte, interessiere ich mich für so etwas gar nicht und bin eher der minimalistische und praktisch denkende Typ. Daher finde ich solche Hochzeitsmessen unnötig und überflüssig und selbst wenn ich heiraten wollen würde und eine Hochzeit planen würde, brauche ich so etwas nicht um einen Tag zu organisieren, der mir gefallen muss und nicht der Hochzeitsindustrie.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 25987 » Talkpoints: 0,21 » Auszeichnung für 25000 Beiträge



Zurück zu Festtage

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^