Alte Kupferlampe mit Hausmitteln günstig reinigen

vom 06.06.2018, 18:50 Uhr

Mein Cousin macht ab und an Haushaltsauflösungen und bringt mir da auch durchaus mal was altes oder seltenes mit. Er hat da ein ziemlich gutes Gespür Sachen zu finden, die mir gefallen.

Letztens brachte er mir eine alte Kupferlampe. Die ist wirklich schön. Man sieht ihr aber an, dass sie alt ist und wohl auch relativ lange in einem Keller oder einer Scheune lag. Sie sieht einfach nicht mehr hübsch aus und zeigt auch schon die für Kupfer durchaus typische grüne Patina.

Ich möchte die Lampe gerne wieder schick bekommen. Allerdings möchte ich mir den Kauf von speziellen Reinigern vermeiden. Eine Bekannte meinte nun, ich könnte es mit Ketschup versuchen. Die im Ketschup enthaltene Säure wäre bei der Reinigung von Kupfer sehr dienlich.

Der Gedanke behagt mir gerade nicht wirklich und ich habe Angst, die Lampe endlos zu zerstören. Hat jemand von euch schon mal mit Ketschup Kupfer gereinigt? Welche Hausmittel habt ihr sonst noch so ausprobiert bei der Reinigung von Kupfer?

» Fugasi » Beiträge: 1872 » Talkpoints: 0,10 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Also ich kann Dir keinen Haushaltstipp geben, dafür aber eine Kaufempfehlung. Nevr Dull Polierwatte, damit bekommst Du Kupfer gut aufpoliert. Ich hatte nämlich einmal eine alte Kupferlampe im Schlamm gefunden, da war noch eine alte Lackschicht drauf, die ich mühsam entfernt bekam.

Ich habe dann in einem Schiffsladen nachgefragt, wie man das alte Kupfer wieder zum Strahlen bringt. Da wurde mir Nevr Dull empfohlen und verkauft. Das hat damit geklappt. Eine Dose davon reicht vermutlich völlig aus, ich denke eher, wenn Du sparsam vorgehst, hast Du noch reichlich für die nächsten Polituren

» ygil » Beiträge: 2541 » Talkpoints: 36,25 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Zurück zu Haus & Wohnen

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^