Arbeiten Im Ausland?

vom 05.02.2007, 15:53 Uhr

Mit meinem Job komme ich ja nicht so klar, habe echt keine Nerven mehr langsam, deswegen frage ich mich, ob man nicht vielleicht im Ausland arbeiten könnte? Auswandern würde ich eh gern weg aus Deutschland.

Die Frage nur, was arbeiten im Ausland? Gelernt habe ich Bürokaufmann, bin aber im Moment als Verkäufer tätig. Sind solche Stellen offen im Ausland und wenn ja in welchem Land, falls ihr es wisst? Wäre echt nett von euch oder wenn ihr sonst Ideen hättet was man so im Ausland arbeiten könnte.

Benutzeravatar

» BlumenGrützi » Beiträge: 155 » Talkpoints: 0,04 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Ich würde sagen, dass du hier bleiben solltest! Wenn du hier schon als Verkäufer nicht richtig klar kommst, wie soll es da im Ausland funktionieren? Ich würde auch sagen, dass im Ausland eher handwerkliche Berufe mit deutschen Aussiedlern besetzt werden, da dort die "deutsche Wertarbeit" und die deutschen Tugenden noch sehr geschätzt werden. Also dann viel Spaß beim Aussiedeln.

» Wolf » Beiträge: 35 » Talkpoints: -0,02 »


Muss meinem Vorredner beipflichten, wenn du jetzt schon kein Spaß an den Jobs hast, die du ausübst, dann sieht das doch im Ausland nicht anders aus. Und Wolf hat weiterhin Recht, mit einem deutschen Handwerkerausbildung fährst du im Ausland deutlich besser als als Verkäufer oder so.

Kannst dich natürlich auch selbständig machen im Ausland, dafür brauchst du aber Startkapital und vor allem eine Idee, und ob dann alles so klappt wie du es dir vorstellst ist immer noch die Frage. Auswandern ist halt nicht risikofrei. Sonst würden das glaube auch mehr Menschen machen.

Benutzeravatar

» Bender » Beiträge: 193 » Talkpoints: -0,01 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Nur weil man mit dem Job nicht klar kommt, nun gleich ins Ausland abwandern zu wollen, so etwas habe ich auch noch nicht erlebt oder gehört. Und als Bürokaufmann oder Verkäufer, da braucht man ja vielleicht auch Fremdsprachenkenntnisse, das sollte man auch noch bedenken. Eigene Ideen kann man in solchen Fällen auch kaum mitteilen, da muss sich jeder schon selbst mal bisschen schlau machen und Recherchen betreiben, denn das kann man ja nun wirklich nicht von anderen erwarten.

» specki » Beiträge: 122 » Talkpoints: 36,16 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Mein lieber Scholli. Du denkst also darüber nach, im Ausland zu arbeiten, weil Du hier irgendwie die Nase voll hast? Oder hier irgendwie nicht zufrieden bist, dich dein Job anödet und fragst dich, welchen Job dann im Ausland? Schwieriger Frage und ich würde jetzt erst einmal sagen, finde dich selber und den Weg in deine Mitte. Klingt doof, ich weiß, aber Du musst dringend deine Einstellung zur Arbeitsmoral hinterfragen.

Denn so wirst Du wohl oder übel in keinem Job längerfristig bleiben. Vielleicht zu wenig Durchhaltevermögen? Vielleicht brauchst Du einen ständig abwechslungsreichen Beruf? Ich weiß es nicht, aber aus Erfahrungen in den USA und Asien kann ich dir alleine und kurzweilig Australien berichten, dass das Arbeiten im Ausland oftmals hart ist, um das Niveau zu halten, die Mentalitäten schwierig sein können und die Erwartungshaltung groß sind, gerade auch an deutsche Arbeitnehmer im Ausland.

Daher wäre ich eher der Typ, der dir erst einmal eine Selbstfindungsphase näher legen würde. So doof ich die Begrifflichkeit finde, aber mir erscheint es so, als wüsstest Du nicht, was Du tun willst, aber Hauptsache ins Ausland, aber auch da weiß man nicht so richtig, was man tun soll. Das ist jedoch der fatalste Weg ins Ausland zu gehen, denn wenn Du in DE scheiterst kannst Du auf Hilfe hoffen, aber im Ausland stehst Du nicht selten alleine da und da juckt es keine Sau, ob Du auf der Straße pennst.

Benutzeravatar

» Kätzchen14 » Beiträge: 4017 » Talkpoints: 0,41 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Zurück zu Beruf & Bildung

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^