Rauchmelderpflicht - nicht alle scheinen sich zu freuen

vom 10.05.2018, 08:06 Uhr

Seit Beginn des Jahres gilt die Rauchmelderpflicht für privaten Wohnraum nun endlich in allen 16 Bundesländern sowohl in Neubauten als auch in Bestandsbauten. Während viele Leute dies für eine gute Idee halten, die nur nicht Elektriker, Rauchmelderhersteller und Versicherung freut, habe ich in meinem Bekanntenkreis auch schon erlebt, dass sich viele dadurch gestört und bevormundet fühlen.

Freunde von mir stören sich am nächtlichen Blinken des Rauchmelders im Schlafzimmer. Ein Bekannter traut den Geräten nicht, weil er Sorgen hat, dass die Lautstärke im ungünstigsten Fall zu Gehörschäden führen könnte. Wieder andere lassen sich sehr scheinbar viel Zeit bis wirklich in allen Räumen funktionierende Rauchmelder sind. Wie ist es in eurem Bekanntenkreis? Finden die Idee alle gut?

» ANDi27 » Beiträge: 293 » Talkpoints: 0,10 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Wie kann man sich denn da Zeit lassen bis die installiert werden? Unser Vermieter hat die Rauchmelder schon lange angebracht, schon bevor die Pflicht waren. Ich kenne das ehrlich gesagt auch gar nicht anders, auch bei den Wohnungen davor nicht. Ich kenne keinen Mieter, der das selbstständig gelöst oder sogar die Wahl hatte, das wurde immer durch die Vermieter geregelt.

Unser Rauchmelder blinkt noch nicht mal, daher kann ich auch nicht behaupten, dass ich mich dadurch gestört fühlen würde. Es funktioniert aber dennoch alles wie es soll. Das weiß ich daher, weil der regelmäßig von einem externen Menschen, der vom Vermieter beauftragt wird, überprüft wird. Wenn der Rauchmelder angeht, dann sollte man auch das Haus verlassen und nicht so lange daneben stehen, bis man einen Hörschaden davon hat. Ich verstehe die Logik mancher Menschen echt nicht. Es hat schließlich seine Gründe, warum so ein Ding los geht, von nichts kommt da auch nichts.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 22910 » Talkpoints: 0,17 » Auszeichnung für 22000 Beiträge


Unsere Rauchmelder blinken nicht. Der einzige Melder der blinkt und der ist nicht im Schlafzimmer, ist der CO-Melder. Hier ist es im Wohnzimmer keine Pflicht und deswegen hat der Vermieter hier keinen Auftrag für das Wohnzimmer erteilt. So haben wir überall Rauchmelder gehabt, nur im Wohnzimmer nicht und wir haben und selbst einen gekauft. Denn man fühlt sich doch sicherer.

Warum sollte man sich nicht freuen? Die Dinger fallen kaum auf und sind an der Decke, wo kaum einer hinschaut. Und wenn, dann ist es so. Blinkende Rauchmelder sind vielleicht störend, aber da gibt es zig Alternativen, die nicht blinken. Bei Rauchmeldern habe ich auch bisher noch keine blinkenden gesehen. In keiner Wohnung, wo ich bisher war, waren blinkende Rauchmelder. Ich würde dann im Schlafzimmer wahrscheinlich auch den Rauchmelder austauschen, wenn er blinkt.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 40004 » Talkpoints: 105,21 » Auszeichnung für 40000 Beiträge



Bei mir in der Wohnung blinken die Rauchmelder auch nicht, und ja, sie sind laut, aber das müssen sie ja auch sein, um einen im Zweifelsfall aus dem Tiefschlaf zu wecken. Ich habe meine Rauchmelder zweimal gehört, einmal als der Mensch, der sie installierte, getestet hat und ein anderes Mal als ich ihn versehentlich aus der Küche heraus auslöste, weil etwas angebrannt ist.

Man bekommt ganz sicher davon keinen bleibenden Gehörschaden, jedes Konzert oder jeder Disco-Besuch direkt an den Boxen kann sehr viel belastender für die Ohren sein. Also manche Leute sind ja schon sehr überängstlich. Was kommt als nächstes, Angst vor einem Herzinfarkt, weil man sich so dolle erschreckt? :wink:

» Verbena » Beiträge: 2804 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Täubchen hat geschrieben:Wie kann man sich denn da Zeit lassen bis die installiert werden?

Weil diese Dinger ja nicht nur in Mietwohnungen Pflicht sind, sondern mittlerweile auch in neugebauten Eigenheimen. Nur prüft das dort ja niemand wirklich nach und wenn der Eigentümer gleichzeitig der Bewohner des Hauses ist, wird da auch niemand jemand verklagen können.

Wir wurden nur von unser Hausbaufirma darauf aufmerksam gemacht, wo wir Rauchmelder anbringen müssten und man hat uns ein Angebot gemacht. Das mussten wir aber nicht annehmen und haben es auch nicht, weil ich die Rauchmelder billiger selber anbringen konnte. Aber wenn ich die nicht angebaut hätte, dann wären bei uns auch keine installiert und bis heute hat das niemand überprüft.

Trotzdem finde ich das schon sinnvoll Rauchmelder anzubringen und kann den Unmut nicht wirklich verstehen. Aber das muss ja jeder für sich selbst wissen.

» Klehmchen » Beiträge: 3653 » Talkpoints: 240,50 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Hier in Niedersachsen sind sie im Schlafzimmer und im Flur Pflicht. Im Wohnzimmer wäre für mich als Raucher auch fatal. Ich kenne Leute mit Rauchmeldern im Wohnzimmer, da es Einzimmerwohnungen sind und das Wohnzimmer somit gleichzeitig der Schlafraum ist. Bei den Rauchern unter denen quakt das Ding andauernd los, wenn man nicht ständig das Fenster aufreißt, sehr nervig. Ja ja, im Wohnzimmer rauchen ist sowieso eklig, aber darum geht´s nicht.

Meine Rauchmelder wurden auf Kosten des Vermieters installiert und die Sicherheitsaspekte sind natürlich nicht von der Hand zu weisen. Es geht ja nicht ums Verbrennen, sondern darum, dass man zunächst eine Rauchvergiftung erleidet und gar nicht mehr wach werden kann. Aber die taugen leider nichts - ich höre beinahe täglich Fehlalarme hier im Haus. Das ist natürlich nicht so gut, weil man den Alarm gar nicht mehr ernst nimmt. Auch bei mir springt der im Flur schon mal an, wenn ich mir in der relativ weit entfernten Küche etwas brate, obwohl ich dabei dort lüfte und kaum Rauch produziere.

Seit neuestem geht der auch so fast täglich von alleine los, ohne das weit und breit irgendetwas qualmt. Ich habe ihn daher abgenommen, nachher tritt mir die Feuerwehr in meiner Abwesenheit noch die Tür ein während ich weg bin, was weiß ich. Das Geblinke im Schlafzimmer hab ich auch, das macht einen echt irre. Ich habe lichtdichtes Panzertape über das Lämpchen geklebt, so geht es ganz gut. In Kürze kommt der Installateur wieder zur jährlichen Wartung, ich werde auf einen Austausch der beiden Geräte bestehen. Nein, bis jetzt bin ich nur genervt davon.

Benutzeravatar

» Paulie » Beiträge: 154 » Talkpoints: 56,93 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Zurück zu Haus & Wohnen

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^