Gerne mehr Steuern zahlen wollen?

vom 01.11.2017, 20:55 Uhr

Die meisten Menschen, die ich kenne, beschweren sich eher darüber, dass der Staat zu viele Steuern verlangt und dass die Bürger endlich entlastet werden sollten. Die einzige Ausnahme hierbei ist mein Bekannter. Dieser behauptet von sich, gerne mehr Steuern zahlen zu wollen um damit eben Familien und Alleinerziehende zu unterstützen. Seiner Ansicht nach würde es ansonsten zu einer starken Spaltung der Gesellschaft nach Vorbild der USA führen, was er damit gerne verhindern würde.

Wie steht ihr zu diesem Thema? Seid ihr bereit, mehr Steuern zu zahlen, wenn ihr wüsstet, dass das Geld dann Familien und Alleinerziehenden zu Gute kommt? Oder gehört ihr eher zur anderen Gruppe Menschen, die meinen, schon viel zu viele Steuern zu zahlen und dass man endlich als Bürger entlastet werden müsste?

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 31073 » Talkpoints: 0,51 » Auszeichnung für 31000 Beiträge



Was ist das denn für eine dämliche These? Meint dein Bekannter wirklich, dass alle Steuern nur in diesen Topf gehen und auch nur dafür verwendet werden? Eingenommene Steuern werden aufgeteilt, je nach dem welche Steuer es ist ist auch ganz klar wer welchen Anteil bekommt. Der Soli steht dem Bund zu, die Einkommenssteuer wird aufgeteilt zwischen Bund, Land und Kommune. Bei anderen Steuern z.B. Gewerbesteuer bekommt das alleine das Land, bei der Grundsteuer die Kommune.

Wie willst du das dann aufteilen auf den Topf oder soll es dann nur noch den Topf geben mit Familie und Alleinerziehende und der Rest wird unter den Teppich gekehrt und bekommt gar nichts mehr ab? Sind andere Töpfe wesentlich unwichtiger wie z.B. Schulbildung, Infrastruktur, Ausbau von Kitas und Kindergärten, Ausbildung von Lehrkörpern und Lehranstalten, Forschung und Co? Denn eine Familie kann sich auch nichts kaufen und leisten oder gar arbeiten, wenn keine Kitas vorhanden sind oder die Kitas so teuer sind, dass sie niemand bezahlen kann da sie das Familieneinkommen übersteigen. Oder auch hinterher, dass der Nachwuchs dumm wie Stroh bleibt da die Schulen marode sind und keine Lehrer existieren der sie unterrichtet?

Da muss man mal ein wenig weiter denken. Ich bin grundsätzlich nicht dagegen das Steuern gezahlt werden, aber auch nicht dafür, dass mehr erhoben wird solange die Steuerverschwendung so anhält wie es aktuell der Fall ist. Einige Paradebeispiele sind hier der Berliner Flughafen, beleuchtete Kanaldeckel, Kunst auf Kreisverkehren die in meinen Augen einfach nur ein Haufen Schrott ist, vergoldeten Hauswände in Hamburg usw. Würde man sich das alles schenken und nicht ausgeben für solche Idiotischen Projekte, dann wäre mehr als genug da für Familien und Alleinerziehende und andere Töpfe die man damit befüllen kann.

Renten sind auch ein wichtiger Topf, dank der schwarzen Regierung unter Kohl wurde da munter hinein gegriffen und das nicht nur einmal. Oder was meinst du, warum die Renten weniger werden? Warum hat man wohl beschlossen, dass Entlastungsbeiträge fallen oder auch die Freibeträge für die Besteuerung von Renten bis 2040 abgeschafft worden ist? Damit man das Loch was da entstanden ist noch ein wenig kleiner halten kann, zu Lasten von denen die eingezahlt haben die ganzen Jahre lang und hinterher dann alles doppelt besteuern dürfen. Einmal wenn sie es verdient haben als Angestellter, und hinterher als Rentner dann auch nochmals zu 100% ohne Freibeträge und Entlastungen, wenn man nach 2040 in Rente geht. Selbst wenn nun jeder seine 46,5% bezahlen würde als Höchststeuersatz, könntest du das Loch was die Politik damals in diesen Topf gerissen hat nicht mehr kitten, abgesehen von den weiteren Ausgaben die parallel dazu laufen müssen und sollen.

Im Endeffekt ist es doch so, dass seit Jahren immer mehr Steuereinnahmen generiert werden dank der Gehälter und Löhne die Steigen, immer mehr Menschen mit einer Anstellung vorhanden sind und Einkommen. Dennoch ist die Politik nicht in der Lage das Geld sinnvoll einzusetzen sondern schiebt es hin und her, will hier noch Steuern mit dazu haben Stichwort mit der Maut, dafür soll es geringe Entlastungen an anderer Stelle geben und unter dem Strich bedeutet es so oder so mehr Einnahmen für Bund, Land und Kommune was dann an falschen Stellen wieder verblasen wird für irgendeinen Mist der nicht notwendig war. Oder was ist an einer goldenen Hauswand toll und notwendig? Wozu braucht man einen Flughafen der noch Jahrelang nicht in Betrieb gehen wird, Milliarden kostet im Bau und monatlich Millionen verschlingt für den Verfall? Das sind alles Steuergelder und warum noch mehr hinterher werfen, wenn mit dem was vorhanden ist schon nicht anständig umgegangen wird von den werten Herrschaften.

Nur weil es nicht ihr Geld ist, sie es nicht bezahlt haben meinen manche Abgeordneten und Beauftragten Vertreter, dass man das mit vollen Händen zum Fenster hinaus werfen kann. Will es einer richtig machen und sparen, dann bekommt er die Quittung dafür siehe auch das Beispiel mit dem Bürgermeister der nur Lampen wechseln wollte für weniger Geld anstatt neue Laternen aufstellen für knapp 1 Million Euro. So lagen die Ausgaben bei wenigen tausend Euros, sprich hier wurde noch derjenige bestraft, der mit Steuergelder verantwortungsvoll umgehen wollte. Da fasse ich mir doch echt an den Kopf, wenn jemand sagt, dass er unter diesen Umständen gerne noch mehr zahlen würde. Die Einkommenssteuer ist nicht Zweckgebunden und da kann sich der Steuerpflichtige nicht aussuchen, wohin seine abgeführten Steuern landen sondern das wird pauschal aufgeteilt in die Töpfe zu bestimmten Prozentsätzen die vorher ausgehandelt worden sind.

Benutzeravatar

» Sorae » Beiträge: 19465 » Talkpoints: 5,84 » Auszeichnung für 19000 Beiträge


Zurück zu Steuern & Abgaben

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^