Wie teuer ist Steuer für Motorrad?

vom 06.11.2008, 16:57 Uhr

Mein Sohn liegt mir nun schon wochenlang in den Ohren, dass er gerne den Motorradführerschein machen möchte. Ich habe ihm nun versprochen, dass ich mich mal erkundigen werde, welche Ausgaben da auf uns zu kommen. Ist ja auch alles immer eine Geldfrage. Die Kosten für den Führerschein und ein gebrauchtes Motorrad hab ich schon ansatzweise rausgefunden, aber ich weiß noch gar nicht, was denn die Steuer beim Motorrad kostet. Weiß das von euch jemand? Wonach wird die Steuer beim Motorrad denn bemessen?

» Ryan » Beiträge: 2 » Talkpoints: 1,39 »



Da kann ich dir gerne weiterhelfen. Also bei Motorrädern wird auch noch nix nach Emissionen berechnet. Daher musst du schon mal nicht auf den Schadstoffausstoß deines Motorrades achten. Du musst nur mit 1,84 EUR je angefangene 25 ccm Hubraum rechnen. Das ist der momentane Steuersatz für Motorräder. Übrigens ist dieser Steuersatz sei 1984 nie verändert worden. Das finde ich noch ganz interessant. Dann mal viel Spaß beim Aussuchen und danach natürlich auch fahren des Motorrades.

» klasse » Beiträge: 196 » Talkpoints: 4,97 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Muss es denn unbedingt ein Moped sein? Wie schnell soll das Moped den fahren?

Reichen nicht vielleicht auch nur 50-60 km/H für die Stadt, so fährst du nämlich für nur 70 Euro im Jahr durch die Gegend, der Spritverbrauch auf 100 Km/H von 4-5 Litern kann sich sehen lassen in der heutigen Zeit. Die Versicherung ist gedeckt mit 20 Mio. Euro. Also bei weitem ausreichend.

Ich selber fahre auch Roller und Innerorts (Großstadt) schlage ich jedes Auto von der Zeit her und mit 65 Km/H die ich maximal herauskitzeln kann ist ein schnelles vorankommen kein Problem! Kann ich wirklich nur empfehlen, außerdem ist der Anschaffungspreis z.B. bei einem gebrauchten Roller gerade einmal 400-500 Euro bei einer Laufleistung von etwa 4000 KM.

Im Vergleich mein Pegasus (2 Jahre alt) hat bereits 24.000 km drauf und läuft sogar im Winter wie eine Eins!

» Gino_Casino » Beiträge: 142 » Talkpoints: 0,02 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Gerade auch für die Motorradsteuer gibt es doch viele Vergleichsrechner im Internet und wenn man sich diese mal näher anschaut, dann stellt man schnell fest, dass die Motorradsteuer nach cm³ und der CO² berechnet wird. Ich habe das gerade mal am Beispiel einer 1000er Maschine durchgerechnet und da würden 40€ Steuer im Jahr fällig. Also eigentlich ein noch überschaubarer Betrag.

» FinanzScout » Beiträge: 994 » Talkpoints: 30,08 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ich hatte auch jahrelang ein Motorrad. Da war der Führerschein und das Motorrad mit jeweils um die 700 bis 800 Euro am teuersten. Und natürlich das Benzin und die vielen Ersatzteile. Das Motorrad war schon sehr alt und da musste ständig etwas neues gemacht werden. Ich habe bestimmt den doppelten Wert da in Instandsetzung reingesteckt. Na ja, sei es drum.

Wie schon gesagt, die Versicherung war da am geringsten. Denn ich habe vielleicht fünfzig oder siebzig Euro bezahlt. Natürlich gibt es eine Reihe Faktoren, die das begünstigen oder eben auch nicht, wie zum Beispiel Grundstück, Schadenfreiheitsklasse, Fahrleistung, sonstige Versicherungen und und und. Da gibt es eine Menge Rechner, die man zu Rate ziehen kann, teuer ist es auf jeden Fall nicht unbedingt. Und man kann dadurch natürlich in der Schadenfreiheitsklasse steigen und die später (teilweise) für das Auto übernehmen. So habe ich es zumindest gemacht.

» Antalis » Beiträge: 539 » Talkpoints: 0,22 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Zurück zu Steuern & Abgaben

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^