Salatdressing, Dip, Kartoffelbeilage

vom 16.02.2008, 08:48 Uhr

letztens habe ich mal wieder kurz in meiner Küche experimentiert und ein Joghurt-Dressing fabriziert, was sich auch prima als Dip oder als Kartoffelbeilage macht.

Man braucht:
2 Becher Naturjoghurt (ich habe den fettarmen und den normalen Joghurt genommen)
2 EL Mayonaise
2 Zehen Knoblauch
frischer Schnittlauch
Salz, Pfeffer

Den Joghurt zusammen mit der Mayonaise cremig verrühren. Den Knoblauch schälen, feinhacken und zu dem Joghurt geben. Dann den Schnittlauch waschen und trockenschütteln. Diesen zu kleinen Röllchen schneiden (klappt bestens mit der Küchenschere) und ebenfalls zum Joghurt geben.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken und dann nochmals gut durchrühren.

Die Masse hält sich 3 bis 4 Tage mindestens im Kühlschrank.

Benutzeravatar

» *steph* » Beiträge: 18524 » Talkpoints: 48,36 » Auszeichnung für 18000 Beiträge



Klingt gut - wirklich - das werde ich mal testen. Vielleicht mit frischer Kresse statt Schnittlauch und etwas Curry zum variieren.

» sanderj » Beiträge: 141 » Talkpoints: -0,01 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Also ich habe das so ähnlich schonmal gemacht und ich würde die Mayonese weglassen. Ich finde es schmeckt ohne besser. Danke für den Tipp mit der Kresse ich bin überhaupt kein Fan von Schnittlauch. Vielleicht schmeckt Dill auch ganz gut. So ersetzte ich Schnittlauch öfter.
Grüße Julia

» julia08 » Beiträge: 1991 » Talkpoints: -5,91 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Hallo *steph*

hach, in der Küche rumexperimentieren ist doch herrlich oder :)

Die Mayonnaise könnte man weglassen und den Joghurt einfach mit etwas Wasser glattrühren, dann wird er schön cremig. Unter den glattgerührten Joghurt kann man dann auch noch 1 oder 2 EL saure Sahne geben.

Aber ich hab an deinem Rezept absolut nichts auszusetzen :)

LG Helene

» helene32 » Beiträge: 703 » Talkpoints: -0,96 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Hallo,

klar könnte man die Mayonaise weglassen. Ich hatte sie nur untergerührt, da ich dieses Joghurt-Dressing für einen Salat gebraucht habe und die Sauce sollte etwas "Stand" haben.

Julia, Ich liebe Schnittlauch, mag dafür keinen Dill ;-). Aber auch hier kann man hin und wieder etwas austauschen und neu austesten. So haben wir das übrig gebliebene Dressing auch dann nicht mehr als Salat-Dressing benutzt, sondern als kalte Sauce für eine Reis-Gemüse-Fleisch-Pfanne. Sozusagen als Tzaziki-Ersatz, der mir manchmal schwer im Magen liegt (auch, wenn ich dafür Magerquark und -joghurt benutze).

helene, Du hast absolut recht, dass es eine herrliche Angelegenheit ist, in der Küche herumzuwerkeln :).

LG Steph

Benutzeravatar

» *steph* » Beiträge: 18524 » Talkpoints: 48,36 » Auszeichnung für 18000 Beiträge


Zurück zu Essen & Trinken

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

^