Worauf bei ganzjähriger Sonnencreme für Gesicht achten?

vom 29.11.2023, 15:28 Uhr

Seitdem ich mich intensiver mit dem Thema Sonnenschutz und vorzeitiger Hautalterung beschäftigt habe, habe ich es mir angewöhnt täglich Sonnencreme im Gesicht zu verwenden. Ich muss jedoch sagen, dass ich es gar nicht so leicht finde, das richtige Produkt hierfür zu finden. Es gibt einige leichtere Formulierungen, diese zum dann zum Teil aber auch klebrig oder sorgen dafür, dass das Make-Up (an Tagen wo man welches trägt) abgesetzt wird. Auch beim Lichtschutzfaktor bin ich mir gerade im Winter unsicher. Einerseits sagt dieser ja hauptsächlich etwas über die Zeit des Schutzes aus, wodurch ein höherer immer besser. Dennoch ist die Strahlung ja an dunklen Tagen viel geringer.

Worauf achtet ihr bei ganzjährigem Sonnenschutz für das Gesicht? Welche Formulierung, Inhaltsstoffe bzw. Produkte funktionieren dabei am besten?

» bambi7 » Beiträge: 1248 » Talkpoints: 16,84 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ich habe auch viele Muttermale und deshalb passe ich hier besonders auf, um nicht irgendwann einmal Hautkrebs zu bekommen. Die Auswahl des richtigen Sonnenschutzprodukts kann in der Tat eine Herausforderung sein, da es viele Faktoren zu berücksichtigen gibt. Ich persönlich habe eine Liposomale Creme aus der Apotheke bzw. bekommt man diese auch im Sanitätshaus. Diese habe ich nach langen suchen gefunden und habe sie für den Körper mit Lichtschutzfaktor 30 und für das Gesicht mit Lichtschutzfaktor 50. Ich bemühe mich auch diese auch im Winter für Gesicht und Hände zu verwenden. Somit die Bereiche die nicht schon durch die Kleidung geschützt sind. Im Sommer creme ich mich morgens am ganzen Körper ein und wenn ich schwimmen gehe sowieso immer wieder mal.
Hier sind einige Tipps und Überlegungen:

1. Breitbandspektrum und Lichtschutzfaktor (LSF):
Achte darauf, dass die Sonnencreme einen breiten Schutzspektrum bietet, um vor UVA- und UVB-Strahlen zu schützen. Hier ist ein Lichtschutzfaktor von mindestens 30 zu empfehlen, ich habe wie bereits erwähnt eine Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 50. Dies gewährleistet einen ausreichenden Schutz gegen schädliche UV-Strahlen. Man wird trotzdem braun im Gesicht, wenn man dies möchte.

2. Leichte Formulierung:

Wenn du nach einer leichten Formulierung suchst, die nicht klebrig ist und sich gut unter Make-up trägt, probiere Sonnencremes mit einer gelartigen oder flüssigen Konsistenz. Einige Marken bieten spezielle Gesichtssonnencremes an, die leicht und nicht fettig sind. Ich habe die liposomale Sonnencreme gewählt, weil diese leicht einzieht.

3. Kosmetisch elegante Produkte:
Einige Sonnencremes wurden speziell entwickelt, um keine weißen Rückstände zu hinterlassen und das Auftragen von Make-up zu erleichtern. Suche nach Formulierungen, die als "cosmetically elegant" bezeichnet werden.

4. Zusätzliche Hautpflegevorteile:
Ich habe trockene Haut und deshalb habe ich bei meiner Creme auf trockene und empfindliche Haut geachtet. Je nach Hauttyp enthalten diese Sonnencremes zusätzliche hautpflegende Inhaltsstoffe wie Antioxidantien, Hyaluronsäure oder Vitamin C, die dazu beitragen können, die Haut zu schützen und mit Feuchtigkeit zu versorgen.

5. Wasserresistenz:
Wenn du vorhast, draußen aktiv zu sein oder schwimmen gehst, kann eine wasserresistente Formulierung nützlich sein. Im Winter ist das natürlich zweitranging, außer du hast vor Eisbaden zu gehen, oder wie ich heuer das erste mal beim Neujahrsschwimmen dabei zu sein.

6. Allergien und Hautempfindlichkeit:
Wie bereits erwähnt, habe ich eher empfindliche Haut, deshalb beachte eventuelle Hautempfindlichkeiten oder Allergien gegen bestimmte Inhaltsstoffe und wähle eine Sonnencreme, die hypoallergen oder für empfindliche Haut geeignet ist.

7. Tägliche Anwendung:
Trage die Sonnencreme jeden Morgen als letzten Schritt in deiner Hautpflege auf und trage bei Bedarf im Laufe des Tages nach, insbesondere nach dem Schwitzen oder wenn du viel Zeit im Freien verbringst.

Damit es sich auch wirklich einprägt, muss ich noch einmal betonen, dass Sonnenschutz das ganze Jahr über wichtig ist, unabhängig von der Jahreszeit oder dem Wetter. Auch wenn viele bedenken wegen der Vitamin D Produktion haben. Meine ersten Altersflecken hätte ich mir erspart, wenn ich das schon ein paar Jahre früher gemacht hätte. Selbst an bewölkten Tagen kann UV-Strahlung die Haut schädigen. Experimentiere mit verschiedenen Produkten, um herauszufinden, welches am besten zu deinem Hauttyp und deinen Vorlieben passt.

» TinaPe » Beiträge: 450 » Talkpoints: 12,60 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^