Wird der Fischgeschmack durch Konservierung beeinträchtigt?

vom 07.05.2023, 23:11 Uhr

Fischkonserven kaufe ich so gut wie nie ein, vielleicht mal eine Dose Thunfisch, aber das war es auch schon. Irgendwie bilde ich mir ein, dass der Fischgeschmack unter den Konservierungsmitteln leidet und kaufe mir von daher Fisch lieber frisch oder tiefgefroren. Teilt ihr solche Vorbehalte auch oder sind diese eurer Meinung nach unbegründet? Wie haltet ihr es denn, mit dem Einkauf von Fischkonserven?

Benutzeravatar

» friedchen » Beiträge: 1313 » Talkpoints: 940,10 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Also, wenn ich ehrlich bin, habe ich auch so gut wie nie Fischkonserven im Einkaufswagen. Wie du sagst, vielleicht mal eine Dose Thunfisch, aber das war es auch schon. Ich habe auch den Eindruck, dass der Fischgeschmack in Konserven irgendwie anders ist als bei frischem oder tiefgefrorenem Fisch. Es kann gut sein, dass das an den Konservierungsmitteln liegt, die zugesetzt werden, um den Fisch haltbar zu machen.

Aber andererseits denke ich mir manchmal, dass es sicher auch hochwertige Fischkonserven gibt, bei denen man den Unterschied zum frischen Fisch nicht oder kaum merkt. Vielleicht gibt es auch Konservierungsmethoden, die den Geschmack nicht so stark beeinflussen wie andere. Ich bin da kein Experte, aber ich denke mir, dass es da sicher Unterschiede gibt.

Ich denke auch, dass es auf die Art des Fisches ankommt. Manche Fischarten eignen sich vielleicht besser für die Konservierung als andere. Ich denke da zum Beispiel an Sardinen, die ja oft in Öl eingelegt werden. Das scheint ja zu funktionieren, denn Sardinen in Öl sind ja eine recht bekannte Delikatesse. Aber bei anderen Fischarten, bei denen man mehr Wert auf den Geschmack legt, würde ich wahrscheinlich auch lieber auf frischen oder tiefgefrorenen Fisch zurückgreifen.

Ich glaube, dass es auf den Verwendungszweck ankommt. Wenn ich zum Beispiel eine Fischsuppe oder eine Paella zubereiten möchte, bei der der Fisch nicht unbedingt im Vordergrund steht, könnte ich mir vorstellen, dass Fisch aus der Dose eine gute Alternative ist. Wenn ich aber ein Gericht zubereiten möchte, bei dem der Fisch im Mittelpunkt steht, würde ich wohl eher frischen oder tiefgefrorenen Fisch verwenden.

» GoroVI » Beiträge: 3187 » Talkpoints: 2,66 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


In Fischkonserven sind keine Konservierungsmittel enthalten. Ich dachte, es wäre allgemein bekannt, wie das funktioniert. Die Dosen werden gefüllt, luftdicht verschlossen und dann wird der Inhalt durch Erhitzen sterilisiert. So können Mikroorganismen keinen Schaden anrichten.

Und ja, natürlich schmeckt gekochter Fisch, den man aufwärmt anders, als frischer oder gefrorener Fisch, den man zubereitet. Das trifft auch auf Erbsen aus der Dose, H-Milch oder Schattenmorellen und Pfirsiche zu. Wo ist da jetzt bitte die große Überraschung?

» cooper75 » Beiträge: 13340 » Talkpoints: 501,48 » Auszeichnung für 13000 Beiträge



Auch ich kaufe Fisch meist lieber frisch oder tiefgefroren, da ich denke, dass der Geschmack und die Qualität unter den Konservierungsmitteln leiden. Allerdings gibt es auch Fischkonserven, die durchaus eine gute Qualität haben und sich als Alternative zum frischen oder tiefgefrorenen Fisch eignen können.

Wenn ich eine Fischkonserve kaufe, achte ich darauf, dass sie von einem vertrauenswürdigen Hersteller stammt und eine gute Qualität aufweist. Es gibt mittlerweile auch Bio-Fischkonserven, die ohne künstliche Zusatzstoffe hergestellt werden und somit eine gute Alternative darstellen können.

Allerdings muss man auch bedenken, dass Fischkonserven oft sehr salzig sind, um haltbar zu bleiben. Daher sollte man beim Kauf auf den Salzgehalt achten und gegebenenfalls eine Variante mit geringerem Salzgehalt wählen.

» Aguti » Beiträge: 3109 » Talkpoints: 27,91 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^