Wie lange im Voraus wissen wollen, ob Gäste kommen?

vom 16.04.2018, 11:24 Uhr

Ich muss sagen, dass ich natürlich gerne so früh wie möglich weiß, ob Gäste nun kommen werden oder nicht. Ich kaufe dann gerne schon das Meiste ein, damit ich kurz vorher nicht mehr so viel Aufwand deswegen habe. Es kommt aber auch darauf an, um welche Gäste es sich handelt und wozu wir eingeladen haben.

Wenn jemand aus meiner Familie kommt, dann bleiben diese meist den ganzen Tag oder sogar mehrere Tage, damit sich die weitere Anreise auch lohnt. Da plane ich dann gerne schon im Voraus und kaufe dafür ein. Bei anderen Gästen bin ich da auch spontaner und man entscheidet dann durchaus auch eher kurzfristig jemanden einzuladen. Gerade, wenn dann eben genug Essen da ist.

Wie lange im Voraus möchtet ihr wissen, ob Gäste zu euch kommen? Macht ihr das vom Anlass und den Gästen abhängig? Oder auch von der Anzahl der Gäste, die kommen werden? Oder seht ihr das immer sehr entspannt und kauft dann eher auf den letzten Drücker ein und trefft Vorbereitungen?

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 27446 » Talkpoints: 2,14 » Auszeichnung für 27000 Beiträge



Meine Gäste essen nun nicht immer bei mir, weswegen ich da nicht viel planen muss. Grundsätzlich verabrede ich mich am liebsten einen Tag vorher mit meinen Freunden oder Gästen, da ich spontane Verabredungen gar nicht so gerne mag und lieber eine gewisse Struktur oder einen Tagesplan verfolge. Wenn ich einen Besucher habe der unbedingt etwas Knuspern möchte, dann können wir auch gemeinsam in den Supermarkt laufen, wie ich finde.

Wenn ich mich mit einer Freundin zum Lernen verabrede, dann kann es durchaus mal vorkommen, dass wir spontan zu mir nach Hause gehen. Aber hin und wieder kann man mal mit so etwas rechnen, weswegen mir es eigentlich ausreicht, wenn ich mich verabrede. Ich finde es ziemlich normal, dass man ein Treffen mit Freunden koordiniert und ein wenig vorausplant. Wenn ich spontan jemanden treffe, dann möchte ich trotzdem eine Stunde Zeit haben um mich vorzubereiten.

Benutzeravatar

» soulofsorrow » Beiträge: 8544 » Talkpoints: 2,49 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Meine Freunde kommen immer mal zwischendurch vorbei. Sie wissen auch, dass ihnen unsere Tür immer offen steht, wenn einer von uns zu Hause ist. Teilweise planen wir Besuche aber auch gemeinsam. Aber ob spontan oder geplant ist mir eigentlich relativ egal. Ich mache sowieso jeden Tag sauber und wenn spontan dann nicht alles da ist, dann müssen sich die Freunde vielleicht mal etwas mitnehmen. Bei größeren Veranstaltungen wie Geburtstagen plane ich hingegen schon gern ein paar Wochen im Voraus, da dann ja doch etwas mehr zu besorgen ist und dann weiß ich auch gern wer und wie viele Leute kommen.

Wir haben ein großes Gästezimmer, in dem unsere Freunde übernachten können und im Wohnzimmer steht auch noch ein großes Schlafsofa. Dabei ist es auch vollkommen egal, ob es spontan ist oder nicht. Die Sofas zu beziehen geht ja schnell und spontan finde ich manchmal gar nicht schlecht. Wir haben gern Besuch und sind auch gern unter Leuten. Unsere Wohnung ist auch groß genug um Freunde zu empfangen und nun kommt der Sommer und gerade vor ein paar Tagen haben wir die Grillsaison eröffnet. Da wird dann sicherlich auch wieder mit einigen Freunden spontan gegrillt.

Unsere Familie wohnt so ziemlich im Umkreis. Diejenigen die etwas weiter fahren müssen, fahren dann meistens auch abends oder melden sich schon vorher zum Übernachten an. Mit meiner Familie gestalten sich Besuche somit auch immer ziemlich unkompliziert. Mein Fazit lautet also, ob geplant oder spontan, ich bin für alles offen und freue mich über jeden Besuch.

» Ela123 » Beiträge: 492 » Talkpoints: 9,23 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Komplett spontanen Besuch mag ich auch nicht so gerne, das muss ich ehrlich sagen, aber davon abgesehen kommt es bei mir schon darauf an, ob jemand von sich aus vorbeikommen möchte oder ob ich zu einem bestimmten Anlass eingeladen habe. Wenn ich eingeladen habe, dann möchte ich auch eine gewisse Zeit vorher wissen, wie viele Leute kommen, damit ich das Essen und alles entsprechend planen kann.

Bei spontanen Besuchen möchte ich eben auch einige Stunden vorher Bescheid wissen, also ich mag es nicht, wenn jemand bei mir einfach auf der Matte steht. Aber dann finde ich es auch nicht so schlimm, wenn ich nicht viel zum Essen anbieten kann, weil das ja klar ist, dass man in der kurzen Vorbereitungszeit nicht noch ein Menü kochen kann. Deswegen sehe ich das dann schon entspannter, wenn ich nicht so viel Vorbereitungszeit habe und das den Gästen eben auch klar ist.

» Barbara Ann » Beiträge: 24713 » Talkpoints: 20,58 » Auszeichnung für 24000 Beiträge



Das hängt eindeutig davon ab, wer kommt und zu welchem Anlass die Person kommen möchte. Bei Freunden zu Besuch stört mich das auch nicht, wenn die sehr kurzfristig vorbeikommen und ich dann quasi Saustall zu Hause habe und nichts eingekauft habe. Ich habe auch kein Problem damit, mit den Gästen in dem Fall das eine oder andere einkaufen zu gehen und bin da nicht so pingelig. Meine Freunde wissen ja auch, dass es bei mir chaotisch und unordentlich sein kann, aber unhygienisch ist es bei mir nie.

Je weiter meine Gäste entfernt wohnen, desto früher möchte ich im Allgemeinen schon Bescheid wissen, wann die Gäste denn auftauchen würden. Denn je weiter sie weg wohnen, desto eher habe ich dann auch Essen fertig und koche dann auch. Da möchte ich dann schon wissen, wie viele Personen kommen werden und wann sie eintreffen werden, damit das Essen punktgenau fertig ist und nicht zerkocht sein wird und dadurch nicht mehr schmeckt.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 21531 » Talkpoints: 1,16 » Auszeichnung für 21000 Beiträge


Zurück zu Allgemein

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

^