Wie lang mit Kleidung aus Schrank auskommen ohne zu waschen?

vom 10.09.2018, 08:57 Uhr

Oftmals ist es ja so, dass man viel mehr Kleidung hat, als man eigentlich wirklich benötigt. Dabei wurden schon Versuche gemacht, wie lange eben jemand mit der Kleidung aus dem Schrank auskommen kann, ohne dass er waschen musste. Ich denke, dass ich durchaus einige Zeit ohne waschen zu müssen, nur aus meinem Kleiderschrank leben könnte. Ich denke, dass mir da doch als Erstes die Unterwäsche ausgehen würde und dann die Hosen. Von diesen Kleidungsstücken habe doch wohl am wenigsten. Alles andere kann man sicherlich auch irgendwie kombinieren, so dass es der Jahreszeit angepasst getragen werden können.Über ein T-Shirt kann man ja einen Cardigan oder ähnliches anziehen, wenn es eben kühl ist.

Könntet ihr abschätzen, wie lange ihr nur von der Kleidung aus eurem Schrank leben könntet ohne waschen zu müssen? Habt ihr das vielleicht schon selbst einmal ausprobiert? Meint ihr, dass ihr durchaus mehrere Wochen nur aus dem Schrank leben könntet? Hättet ihr Spaß an solch einem Versuch oder meint ihr, dass es doch eher schnell anstrengend werden könnte?

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 32238 » Talkpoints: -0,25 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Ich war diesen Sommer 5 Wochen in Italien und wir wollten in der Zeit eigentlich waschen zum Beispiel in einem Waschsalon, haben wir aber nicht. Dazu muss ich sagen, dass es so heiß war, dass oftmals Badeanzug/Bikini und Kleidchen oder so reichte.

Mir ist aber auch die Unterwäsche ausgegangen, weshalb ich mir Unterwäsche in so 3er Sets gekauft und habe die per Hand vor dem tragen etwas ausgewaschen habe, trocknete ja alles super schnell bei dem Wetter.

Zu Hause denke ich, würde es mir ähnlich gehen wie Dir. Unterwäsche und Hosen würden wohl als erstes "aufgebraucht" sein. Wobei man sagen muss, dass wir eben auch verwöhnt sind und Kleidung sehr schnell in die Wäsche werfen. Ich denke das die meistens von uns auch nicht stinken wenn sie Ihre Kleidung etwas länger tragen.

Ich schätze ich würde (egal welche Jahreszeit) so 4-5 Wochen gut auskommen.

» Maysen » Beiträge: 435 » Talkpoints: 45,44 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Das kommt eindeutig auf was Wetter an. Klamotten an sich habe ich genug, sodass ich locker 5 Wochen oder länger nicht waschen müsste. Bei Socken wird es schon problematisch, da habe ich einen Vorrat von vielleicht zwei Wochen. Unterwäsche könnte knapp 4 Wochen reichen, wobei ich da nur Höschen zähle und keine BHs.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33305 » Talkpoints: -0,78 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



So ein Experiment habe ich noch nie versucht, bislang bestand noch keine Notwendigkeit dazu, auch weil ich es nicht mag, wenn sich die Berge mit Schmutzwäsche türmen. Da ich aber meine Wäsche in mehrere Kategorien einteile und erst wasche, wenn die Maschine voll ist, kann es durchaus bei der Unterwäsche schon mal passieren, dass sich die dafür vorgesehenen Schubladen leeren.

Wenn ich also Wäsche und Strümpfe ausnehme und nur echte Kleidung wie Hosen, Röcke, Jacken und alle Arten von Oberteilen nehme und kombiniere, würde ich vermutlich auch einige Wochen hinkommen. Es reizt mich schon etwas, das mal auszutesten, dann hat man zumindest auch alles mal getragen, aber ich fürchte, ich werde dem Anblick von soviel Schmutzwäsche nicht standhalten können.

Bei meinen Oberteilen habe ich ehrlich gesagt so viele, dass es vermutlich ewig dauern würde, denn alleine in jeder Kategorie habe ich zweistellige Summen und da ich nicht schwitze muss ich auch nicht täglich einen neuen Pullover anziehen. Und trotzdem bin ich einmal sehr nervös geworden, als die Waschmaschine kaputt ging und es einige Tage dauerte, bis die neue ankam. Man fühlt sich trotz halbwegs vollem Schrank doch sehr abhängig von seinem Wasch-Rhythmus.

» Verbena » Beiträge: 4483 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Verbena hat geschrieben:Man fühlt sich trotz halbwegs vollem Schrank doch sehr abhängig von seinem Wasch-Rhythmus.

Na ja, es ist ja nicht nur das, sondern es kommt ja auch auf die Umstände an. Ich zum Beispiel bin sehr frei was den Dresscode auf Arbeit angeht und ich bin da an keine wirklichen Regeln gebunden. Meist trage ich - besonders im Sommer - Jeans und T-Shirt mit sportlichen Ballerinas oder Sneakern. Mein Partner dagegen muss Dienstkleidung tragen.

Er hat zwei Hosen für die Arbeit und fünf Polo-Shirts, wobei er jeden Tag ein anderes Polo-Shirt trägt. Allein wegen seiner Dienstkleidung sind wir dazu gezwungen, jede Woche Wäsche zu waschen, sonst hat er eine Woche später nichts sauberes mehr zum Anziehen. Man ist eben von außen dazu gezwungen, auch wenn man theoretisch genug Kleidung hätte, um nicht jede Woche waschen zu müssen.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33305 » Talkpoints: -0,78 » Auszeichnung für 33000 Beiträge


Ich denke tatsächlich, dass ich wirklich sehr viele Wochen auskommen könnte, ohne zwischendurch zu waschen. Ich habe extrem viel Kleidung - viel mehr, als irgendjemand benötigt. Ich kaufe aber tatsächlich gar nicht so extrem viel Kleidung. Natürlich kaufe ich wesentlich mehr, als man so braucht und auch oft zwischendurch etwas, auch wenn ich nichts brauche, nur weil es mir gefällt, wobei ich aber trotzdem nicht jeden Monat exzessiv shoppen gehe. Jeden Monat kommt aber trotzdem das eine oder andere Teil dazu.

Ich sortiere aber sehr selten aus und wenn, dann auch immer nur einige wenige Teile. Viele meiner Sachen sind daher auch schon mehrere Jahre alt - einige Basics sind sogar etwa 15 Jahre alt. Über so einen langen Zeitraum ist es ja auch in Ordnung, wenn man viel Kleidung hat - meiner Meinung nach. Weniges ist also wirklich neu.

Von daher finde ich es also in keiner Weise peinlich, sondern sogar bemerkenswert, dass ich so lange mit Kleidung auskomme. Meine Größe hat sich übrigens auch nicht großartig verändert, seitdem ich "erwachsen" bin, so dass das diesbezüglich eben auch passt. Von daher finde ich es eher cool, dass ich ewig lange mit meinen Sachen auskomme, weil ich eben selbst weiß, dass es nicht daran liegt, dass ich mir jeden Monat 1000 neue Sachen kaufe.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34336 » Talkpoints: 0,15 » Auszeichnung für 34000 Beiträge


So gesehen habe ich das schon öfters ausprobiert. Wenn ich zum Beispiel drei Wochen in Urlaub fahre packe ich Unterwäsche für drei Wochen und wenn ich dann nach Hause komme sehe ich relativ schnell, wie viel saubere Unterwäsche ich noch habe und wann ich wieder waschen muss. Ich weiß deshalb, dass ich Unterwäsche für etwa einen Monat habe.

Wie lange ich mit der Oberbekleidung auskomme hängt natürlich von vielen verschiedenen Faktoren ab. Das Wetter spielt zum Beispiel eine Rolle. Diesen Sommer musste ich nach zwei Wochen die Waschmaschine anwerfen obwohl sie nur halb voll war, weil mir die Trägertops ausgegangen sind. Es war einfach zu heiß für andere Oberteile und ich musste die verschwitzten Oberteile oft wechseln.

Auch wichtig, was habe ich überhaupt vor? Wenn ich alles, was ich im Schrank habe, wild kombinieren kann und nicht darauf achten muss, wie ich aussehe, komme ich natürlich deutlich länger mit meiner Kleidung aus als wenn ich mehrere Geschäftstermine pro Woche habe.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 26743 » Talkpoints: 130,29 » Auszeichnung für 26000 Beiträge



Ich habe es noch nie probiert, aber wenn ich an meine Unterwäsche denke, so werden es wohl nicht mehr als zwei Wochen werden. Auch bei Socken wird es nach zwei Wochen eng. Hosen trage ich normalerweise öfter als einen einzigen Tag, aber da wird es auch nach zwei Wochen eng. Bei Oberbekleidung könnte ich dagegen wohl gut fünf bis sechs Wochen auskommen ohne zu waschen, wenn ich keinerlei Rücksicht nehmen muss auf Anlass oder Wetter.

» SonjaB » Beiträge: 2529 » Talkpoints: 48,54 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Mein Kleiderschrank ist nun nicht gerade leer, deswegen denke ich schon, dass man mit cleveren Kombinationen und so weiter schon sehr lange hinkommen würde, aber das möchte ich ja auch gar nicht. Solche Experimente sollen einen ja vor Augen führen, dass man sich nicht ständig neue Sachen kaufen muss und so sehe ich das auch. Dennoch möchte ich auch nicht ewig lange warten bis ich wasche, nur um einen Test zu machen, da ich viele Sachen im Schrank habe und bei 4 Personen auch so viel zu waschen habe.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 46509 » Talkpoints: 2,20 » Auszeichnung für 46000 Beiträge


Ich hätte nicht den Ehrgeiz, das auszuprobieren. Es gibt in meinem Kleiderschrank einige Sachen, die ich nur selten anziehe, wie etwa ein festliches Kleid. Würde das bei der Zählung auch mit berücksichtigt werden? Oder kurze Hosen, die man ja im Winter nicht mitzählen könnte. Oder dicke Wollpullover, die ausfielen, wenn man diesen Versuch im Sommer machen wollte.

Die Grenze würde bei mir die Unterwäsche setzen. Das könnte man zwar mit großen Slipeinlagen zeitlich ein bisschen verlängern, was auch Einfluss auf die Tragezeit der Hosen hätte, aber nach zwei Wochen wäre Schluss. Ich würde nicht wollen, dass dreckige Unterwäsche lange in einem Wäschebehälter oder direkt in der Waschmaschine herumliegt.

Bei längeren Reisen stelle ich natürlich die Überlegung an, was ich mitnehme. Ich rechne aber meistens mit ein, dass ich zwischendurch waschen kann. Vieles kann man auch im Waschbecken waschen. Auf den Campingplätzen, wo wir früher waren, gab es fast immer Waschmaschinen. Bei ganz langen Reisen, wenn nicht klar war, ob wir irgendwo waschen konnten oder nur im Waschbecken waschen konnten, achteten wir bei der Auswahl der Sachen darauf, dass sie sehr leicht waren und leicht trockneten. Wir nahmen also bei längeren Wanderungen oder Reisen in nicht so gut ausgestattete Gebiete keine Jeans mit, sondern eher Funktionshosen.

» blümchen » Beiträge: 4098 » Talkpoints: 13,37 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^