Wie intensiv nutzt ihr Sprachnachrichten im Whatsapp?

vom 04.05.2015, 14:03 Uhr

Whatsapp ist zurzeit der erfolgreichste Messenger und viele meine Freunde nutzen ihn. Ich bin allerdings manchmal ziemlich genervt von den vielen Nachrichten, auf die ich antworten muss. Deswegen nutze ich in letzter Zeit sehr häufig die Funktion, mit Whatsapp Sprachnachrichten zu verschicken. Ich kann dann bequem einfach alles erzählen, was ich erzählen will.

Jetzt interessiert mich, wie weit verbreitet dieser Trend ist. Wie intensiv macht ihr von dieser Funktion Gebrauch? Wie findet ihr es, wenn jemand eine Sprachnachricht schickt? Wird in Zukunft nur noch auf diese Weise kommuniziert?

» GoroVI » Beiträge: 2295 » Talkpoints: 0,09 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Wie es scheint, gehöre ich demnach wohl zu den Leuten die diese Funktion kaum nutzen. :lol: Ich schreibe irgendwie einfach viel lieber, aber wahrscheinlich liegt es einfach daran, dass ich mich ziemlich dumm dabei anstelle und es nicht gewohnt bin. :D

Manchmal lasse ich zu früh los und meine halbe Sprachnachricht kommt an, oder ich höre mich voll komisch an. :lol: Aber man trainiert mithilfe von normalen Nachrichten halbwegs die Rechtschreibung? :wink: Dagegen hab ich wieder rum Freunde die oft Sprachnachrichten senden, und welche wie ich die das nur ungern machen. :)

» Pandaas » Beiträge: 517 » Talkpoints: 53,13 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ich nutze die Spachnachrichten bei Whatsapp nicht immer, aber schon ab und zu. Ich habe sie schon bei meiner besten Freundin genutzt und auch bei meinen Geschwistern. Sie kommen immer dann zum Einsatz, wenn ich etwas mehr auf einmal erzählen möchte und definitiv zu faul bin, gefühlte 30 Seiten zu tippen und dann abzuschicken. Da ist es definitiv leichter und komfortabler, wenn man dann eben 20 Sätze auf Band quatscht und sie abschickt, anstatt sie vorher umständlich zu tippen.

Wenn ich jedoch kürzere Sachen mitzuteilen habe, so 1-2 Sätze, dann schreibe ich sie lieber und sende die Nachrichten dann.

Benutzeravatar

» Olly173 » Beiträge: 14703 » Talkpoints: -1,03 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Meine Mutter schickt mir ständig solche Nachrichten und dann auch mit richtig wenig Text, nur weil sie es entdeckt hat für sich. Mich nervt das total, weil es keinen Sinn macht und man das hätte auch schreiben können. Selber nutze ich das auch nicht und finde es auch eher nervig. Ich nutze WhatsApp nur um Nachrichten zu schreiben.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 36726 » Talkpoints: 69,67 » Auszeichnung für 36000 Beiträge



Anfangs habe ich die Sprachnachrichten gar nicht genutzt und auch nie welche bekommen. Irgendwann fand ich es dann doch mal ganz interessant, als ich eine Sprachnachricht geschickt bekam und habe es dann auch ausprobiert. Mittlerweile schicke ich mal ganz gerne Sprachnachrichten, gerade wenn ich längere Texte habe oder eben schnell etwas mitteilen möchte. Ich würde sagen, dass ich schon meist ein bis zwei Sprachnachrichten pro Woche versende. Aber bei mir überwiegen die Textnachrichten eindeutig noch.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 29481 » Talkpoints: 7,24 » Auszeichnung für 29000 Beiträge


Ich benutze diese Sprachnachrichten nicht besonders intensiv. Ich habe aber eine Freundin, die mir gerne mal Sprachnachrichten schickt und dann antworte ich ihr auch mit Sprachnachrichten. Dauerhaft mache ich das nicht und ich chatte auch lieber. Vor allem wenn ich weiß, dass die andere Person unterwegs ist und eventuell nicht sofort antworten kann.

Benutzeravatar

» soulofsorrow » Beiträge: 8570 » Talkpoints: 11,98 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Mittlerweile bin ich auch ein großer Fan von Sprachnachrichten. Gerade, wenn man sich viel zu erzählen hat, aber der andere gerade nicht telefonieren kann, ist es eine praktische Lösung. Es geht viel schneller, als einen ewig langen Text zu tippen. Der Nachteil ist natürlich, dass man im Nachhinein nicht mal eben wichtige Infos nachlesen kann, sondern sich die Sprachnachricht komplett anhören muss.

» Cappuccino » Beiträge: 3619 » Talkpoints: 3,27 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Ich nutze die Sprachnachricht am liebsten von allen Formen, die es gibt. So ist es meiner Meinung nach praktisch, wenn der andere gerade keine Zeit hat, mit mir zu reden, ich aber etwas erzählen möchte, dass ich bis dort hin schon wieder vergessen habe. So kann ich die Nachricht gleich aufnehmen und der andere kann sie anhören, wenn er Zeit hat.

Umgekehrt finde ich es auch angenehm, die Sprachnachrichten dann abzuhören, wenn ich dafür Zeit habe. Das spart viel Stress und Ärger und bietet sich gut an, damit man nicht ellenlange Sätze schreiben muss, die sich wahrscheinlich so oder so niemand so genau durchliest, wie ich mir vorstellen könnte. So hat sich die Sprachnachricht für mich als bevorzugte Nachrichtenform im Whatsapp entwickelt.

Aber es ist auch so, dass es Leute gibt, die solche Sprachnachrichten gar nicht mögen. Und der Nachteil ist eben, dass es bei der Sprachnachricht immer noch so ist, dass der Sender immer erfährt, ob der Empfänger sie angehört hat. Denn auch wenn ich die Häkchen aus gestellt habe bei der Empfangsbestätigung, bei den Nachrichten die man mit Sprache aufnimmt, zeigt es immer an, ob sie angehört wurde.

Benutzeravatar

» nordseekrabbe » Beiträge: 8500 » Talkpoints: 34,82 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Keine Sorge, ich gehöre auch zu den wohl wenigen, die diese Funktion nicht nutzen. :) Ich kann das tatsächlich auch nicht wirklich leiden, das hat mehrere Gründe. Es kommt aber auch auf die Gruppe an, in der kommuniziert wird und vor allen, was kommuniziert wird.

Während es mir in einfachen Freundesgruppen relativ egal ist, ob jemand schreibt oder per Sprachnachricht etwas sagt, ich sage ein Mal, dass ich die nicht immer abhören kann und mir dadurch etwas entgehen könne und dass das dann so ist, ist es mir in Gruppen, die etwas mit "Arbeit" im weitesten Sinne zu tun haben nicht egal. Bei Freundesgruppen ist es nicht schlimm, wenn man mal etwas vercheckt und nicht dran denkt, ich sage dann aber auch immer, dass man es mir gerne auch schreiben kann oder sollte.

Darüber hinaus bin ich aber in meiner Freizeit ehrenamtlich engagiert, da bin ich in mehreren Gruppen, in denen etwas besprochen wird, wenn etwas organisiert werden muss etc. Wenn dann da jemand eine einminütige Sprachnachricht verfasst mit Dingen, die noch alles getan werden müssen, dann geht das nicht. Das braucht man schriftlich, damit man es vor Augen hat und auch abhaken kann. Das verstehen einige aber nicht, weshalb es hin und wieder zum Vergessen einiger Punkte kommt. Daher kann ich das in solchen Gruppen nicht befürworten.

Auch fehlt mir manchmal die Zeit oder der Ort, um sich das einfach so anzuhören. Wenn irgendwer irgendwas quatscht und ich mir das auf der Arbeit anhören will, dann geht das nicht so einfach. Da muss ich dann das Großraumbüro verlassen und mir einen ruhigen Raum suchen. Das ist aufwändig und da habe ich keine Lust zu, das lenkt zu sehr ab. Daher mag ich es nicht unbedingt, wenn jemand per Sprachnachricht in Gruppen mit mir kommuniziert, im Privatchat mag ich es aus selbigen Gründen genauso wenig. Und ich nutze es daher selber auch nicht.

» Antalis » Beiträge: 539 » Talkpoints: 0,22 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ich nutze diese Funktion nicht und ich muss auch sagen, dass ich mich strikt weigere eine Sprachnachricht zu beantworten oder gar anzuhören. Ich bekomme ja auch Nachrichten, wenn ich nicht alleine bin und ich finde, dass nicht jeder sehen und hören muss, was ich für Nachrichten bekomme und wenn mir Person A irgendwas als Sprachnachricht schickt, was auch noch lang ist und ich mir das dann anhören muss, wenn ich unterwegs bin, dann schreibe ich zurück, dass man mir es schreiben soll, weil ich mir das nicht anhöre.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 40807 » Talkpoints: 79,97 » Auszeichnung für 40000 Beiträge


Zurück zu Handy & Telefon

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^
cron